The Motley Fool

4 Dinge, die man als Aktionär von Tesla aus der jährlichen Aktionärsversammlung mitnehmen sollte

Bildquelle: Flickr-User Fooleditorial.

Die Aktie von Tesla (WKN:A1CX3T) konnte in den letzten sechs Monaten um etwa 91 % steigen. Es ist daher eine sehr gute Zeit, um vom CEO des Unternehmens auf der jährlichen Aktionärsversammlung zu hören. Elon Musk sprach dabei unter anderem über die Expansion der Tesla-Stores sowie über die Zukunftsaussichten der Gigafactory.

Sehen wir uns ein paar der wichtigsten Punkte an.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mehr Tesla-Stores

Tesla ist jetzt schon für sein unkonventionelles Auftreten im Einzelhandel bekannt. Das Unternehmen verkauft seine Fahrzeuge direkt an die Kunden und eliminiert damit die Händler. Der Elektroautohersteller eröffnet seine Läden in Bereichen mit hohen Besucherströmen wie Einkaufszentren, um Fahrzeuge zu verkaufen und um den Kunden Elektroautos näherzubringen. Aber Tesla ist weit davon entfernt, sein Netz aus Tesla-Stores als vollständig zu betrachten.

„Wir werden die Zahl unserer Läden auf der ganzen Welt bedeutend erhöhen“, sagte Musk. „Wir haben gerade mal an der Oberfläche dessen gekratzt, was im Einzelhandel hier möglich ist.“ Er fuhr fort, dass wenn man eine kurze Analyse anstelle, Tesla einen Store pro 500.000 Menschen haben möchte. Das wären etwa 660 Läden in den USA, merkte er an. Auf der ganzen Welt sollten es mehrere tausend sein. „Unser Plan ist, die Zahl unserer Läden zu erweitern, um all jene abzudecken, die unser Produkt kaufen möchten.“

Die Gigafactory liegt im Plan

Musk sagte, dass die Gigafactory gut laufen würde. Das Timing der Erhöhung der Batterieproduktion in dem Werk ist von größter Wichtigkeit für Tesla, da im Juli das Model 3 mit einem geringeren Preis für den Massenmarkt in Massenproduktion gehen wird.

Tesla Gigafactory in Nevada. Bildquelle: Autor.

Abgesehen davon, dass bei dem Werk alles auf Kurs ist, sagte Musk, dass die Batterieproduktion alles andere in den Schatten stellen würde: „Wir glauben, dass wir innerhalb von ein paar Jahren eine Produktionskapazität haben werden, die so groß ist wie alle anderen Batteriewerke zusammen – in einem Gebäude.“

Musk sagte, die Vorteile der Massenproduktion der Gigafactory würden es Tesla ermöglichen, die niedrigsten Kosten pro Kilowattstunde zu haben, während man auch die am weitesten fortgeschrittene Batterietechnologie biete. „Es ist natürlich eine großartige Position für uns“, sagte Musk. „Ich glaube, dass das ein wichtiger Teil der Strategie von Tesla ist.“

Natürlich wiederholte Musk, dass Tesla plane, in naher Zukunft mehrere Gigafactorys zu betreiben. Langfristig sollen es zehn oder 20 sein. Er sagte auch, dass Tesla schon jetzt ernsthaft überlege, drei weitere Werke zu bauen.

Tesla plant, zwei oder drei neue Vorstände zu berufen

Als Antwort auf die Beschwerden der Investoren plant das Unternehmen einige unabhängige Vorstände zu berufen. Während der Jahresversammlung letzte Woche sagte Musk, er habe potenzielle Kandidaten interviewt und plane aktuell zwei bis drei neue Vorstände aus verschiedenen Bereichen zu berufen.

„Ich erwarte, dass wir das im nächsten Monat verkünden werden, vielleicht auch erst in zwei – maximal“, sagte Musk. „Aber ich glaube, dass einige wirklich interessante Leute zu uns in den Vorstand kommen werden.“

Das Model Y wird ein neues Werk brauchen

Das kommende Model Y, das nächste Fahrzeug für die Verbraucher, befindet sich im Plan und wird in einem neuen Werk produziert werden.

Musk erklärte:

Die bestehende Gigafactory wird die Batteriemodule und den Antriebsstrang produzieren sowie den Motor und die Elektronik für das Model Y. Das Model Y wird aber ein neues Werk brauchen – praktisch eine neue Gigafactory … in Fremont ist einfach kein Platz dafür. Wir platzen aus allen Nähten.

Bei der Versammlung gab es für die Investoren jede Menge nützliche Informationen, darunter auch einiges über die kommenden Produkte des Unternehmens. Ein Video der Versammlung gibt es auf der Tesla-Webseite unter Investor Relations.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 08.06.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!