The Motley Fool

Berkshire Hathaway, Münchener Rück und Royal Dutch Shell: 3 Value-Aktien für den Ruhestand!

Foto: Matt Koppenheffer

Ruheständler gebt fein Acht. Auch wenn ich mich persönlich noch weit von dieser Zielmarke entfernt befinde, habe ich mich vor kurzem mit der Frage auseinandergesetzt, welche Value-Aktien vielversprechend für den Ruhestand sein könnten.

Herausgekommen ist mit Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2), Münchener Rück (WKN: 843002) und Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) ein Mix, der zwar auf vielfältige Weise unterschiedlich ist, dennoch eignen sich alle Kandidaten meiner Meinung nach unter den momentan geltenden Prämissen prinzipiell für den Ruhestand.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir im Folgenden mal, was du zu den einzelnen Unternehmen wissen solltest:

Defensive Value-Aktie: Berkshire Hathaway

Ich glaube, fast unter jeder Prämisse kann man Berkshire Hathaway als ausgezeichnetes Investment bezeichnen. Naja, vielleicht nicht unbedingt als Einkommensaktie, zahlt die Beteiligungsgesellschaft unter der Fuchtel von Value-Meister Warren Buffett doch bekanntlich (möglicherweise noch) keine Dividende.

Aber das ist auch schon der einzige Wermutstropfen, den Ruheständler hinnehmen müssen. Ansonsten erhält man bei Berkshire Hathaway-Aktien nämlich einen Querschnitt der Superlative durch die bunte Wirtschaftswelt, allesamt handverlesen durch Warren Buffett.

Ich glaube, angesichts einer historisch hohen Rendite und dem breiten Mix an Unternehmen im Berkshire-Portfolio, ist das Unternehmen auch für Ruheständler, wenn sie auf eine Dividende verzichten können, hervorragend geeignet.

Moderat bewerteter Dividendenzahler: Münchener Rück

Auf eine Dividende müssen hingegen Ruheständler bei den Aktien des deutschen Rückversicherers Münchener Rück nicht verzichten. Dieses Unternehmen zahlt momentan sogar, ausgehend von einem Kurs von 176,60 Euro (01.06.2017) und einer Dividende von 8,60 Euro für das Geschäftsjahr 2016, stattliche 4,87 %.

Hinzu kommt, dass das Unternehmen mit einem derzeitigen Kurs-Gewinn-Verhältnis 11 und einem Kurs-Buch-Verhältnis von ca. 0,9 moderat bewertet ist. Fantasie macht da eine möglicherweise zeitnah einsetzende Zinswende, die auch der Finanz- und Versicherungsbranche Rückenwind verleihen könnte.

Gut möglich also, dass der Aktienkurs in den nächsten Jahren steigen wird. Aber selbst wenn nicht, verwöhnt das Unternehmen mit regelmäßigen, hohen, stabilen Zahlungen, auf die man bauen kann.

Für etwas mehr Risiko und Rendite: Royal Dutch Shell

Für alle, die etwas mehr Rendite aber dafür auch etwas mehr Risiko eingehen wollen, eignen sich möglicherweise die Papiere von Royal Dutch Shell ausgezeichnet.

Dieses Unternehmen bietet je B-Aktie eine derzeitige Dividendenrendite von 6,85 % (Kurs 25,08, Quartalsdividende 0,43 Euro je Aktie, 01.06.2017). Dafür sollten interessierte Ruheständler sich aber reichlich mit den Branchensorgen auseinandersetzen.

Denn bekanntlich ist das Unternehmen erheblich abhängig vom Ölpreis. Und hier herrscht momentan ein Überangebot, das die Preise in den letzten Jahren immer mal wieder erschüttert hat. Die OPEC versucht zwar, zu beschwichtigen, in den USA lauern aber unter anderem schon bei leicht steigenden Preisen die Schieferölproduzenten, die ebenfalls einen Teil vom Kuchen abhaben wollen.

Bei den derzeitigen Preisen von über 50 US-Dollar je Barrel scheint sich Royal Dutch Shell seine Dividende zwar leisten zu können, und beruhigend wirkt außerdem, dass das Unternehmen seit Mitte der 1940er Jahre seine Dividende nicht mehr gesenkt hat, nichtsdestotrotz können kurzfristige Schreckensmomente immer mal wieder für Unruhe, gerade im Aktienkurs, sorgen.

Ist auch etwas für dich dabei?

Nun ist es an dir zu entscheiden, ob auch für dich und deine persönliche Situation etwas in der hiesigen Auswahl dabei ist. Du kannst entscheiden, ob du deinen Fokus auf Einkommen, Vermögensaufbau oder beides legen möchtest, sowie, ob du eher viel oder weniger Risiko eingehen willst.

Insgesamt solltest du dir aber auch bei den drei Alternativen bewusst sein, dass, auch im Ruhestand, am Aktienmarkt ein längerer Atem elementar wichtig ist. Denn keiner kann dir mit Sicherheit sagen, wie es kurzfristig, das heißt in den nächsten ein bis zwei Jahren, am Aktienmarkt weitergehen wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell (B-Aktien). The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!