The Motley Fool

Warum das Management eines Unternehmens zwischen Erfolg und Misserfolg entscheiden kann

Quelle: Flickr Elvis Fool

Es ist sehr schwierig, den Erfolg des Managements eines Unternehmens zu beurteilen, oft ist dieses Urteil höchst subjektiv. Allerdings sollte man sich darüber bewusst sein, dass die Güte des Managements eine große Rolle bei der Entscheidung spielen sollte, ob man eine Aktie kauft oder verkauft. Denn mit diesem Zünglein an der Waage kann man langfristig seine Erträge steigern.

Die Zutaten

Generell betrachtet nutzt ein Management-Team alle Zutaten eines Unternehmens und verwandelt diese in ein fertiges Produkt. Anders gesagt: die Mittel, die ein Unternehmen hat, wie Grundbesitz, Fertigungshalle und Ausrüstung, Kundentreue und finanziellen Spielraum – all diese Dinge werden genutzt um eine Strategie zu entwerfen, die am Ende verbesserte Rentabilität gewährleistet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Vergleich: Das Management kann man als Koch betrachten, der die richtigen Zutaten in den richtigen Mengen nutzt, um ein leckeres Gericht zu kochen. Somit ist ein Unternehmen mit erstklassigen Assets und Kundentreue klar im Vorteil, aber nur so lange, wie das Management-Team daraus etwas Zählbares zu machen weiß.

Wie man ein Management beurteilt

Eine Beurteilung ist sicherlich alles andere als bloßes Hakensetzen. Es gibt dazu nicht die eine todsichere Methode.

Man kann natürlich in die Vergangenheit blicken und schauen, wie das Management in früheren Zeiten performt hat. Aber ehrlich gesagt haben die meisten Manager meist Erfolg und Misserfolg vorzuweisen. Dass man bei einer Firma in einer Branche mal Erfolg hatte, bedeutet nicht, dass dieser einfach so in einer anderen Branche bei einer anderen Firma reproduzierbar wäre. Wechselnde Stimmung am Markt, neue Generationen von Endkunden oder auch einfach nur Glück können entscheidende Rollen spielen – und deswegen einen falschen Eindruck vermitteln.

Allerdings sollte man sich genau die derzeitige Strategie des Managements ansehen. Das kann man als Anleger recht leicht machen, indem die Jahresberichte der Unternehmen meist sehr detailliert zeigen, wie genau das Team die Performance ihres Unternehmens verbessern will.

Die Attraktivität des Management-Teams

Die Strategie eines Unternehmens sollte einen ganzen Mix an Komponenten beinhalten. Zuvorderst sollte es darum gehen, wie man das Absatzwachstum zu derzeitigen Marktverhältnissen nach vorne bringen will. Dazu kann man neue und innovative Methoden nutzen, aber auch bereits bewährte Praktiken, um für die Zukunft breit und flexibel aufgestellt zu sein.

Abseits vom Absatzwachstum beinhaltet eine sinnvolle Strategie meist, dass man die Kosten kontrolliert und noch weitere Effizienzmaßnahmen umsetzt. Das erscheint logisch, aber eigentlich kann jedes Unternehmen hier und da Einsparungen vornehmen. Da die globale Wirtschaft unsicher ist, kann ein Plan zur Reduzierung der Kosten durchaus zum Erfolg beitragen. Darüber hinaus kann die Fähigkeit, den Absatz zu steigern, ohne dabei gewisse Maßnahmen gesondert zu verstärken, als Beweis dafür erachtet werden, dass das Management sich über Risiken und ihren potenziellen Lohn im Klaren ist.

Fazit

Es ist nie ganz einfach, die Qualität des Managements zu beurteilen. Allerdings kann man versuchen, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, wie sie zu den derzeitigen Marktverhältnissen eine Strategie aufstellen. Daraus lässt sich oft die zukünftige Performance ableiten. Damit ist vielen Anlegern mit langfristigem Horizont schon ein stückweit geholfen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel von Peter Stephens erschien am 22.5.2017 auf Fool.co.uk. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!