The Motley Fool

Sind das die 5 besten DAX-Aktien?

Foto: Getty Images

Ist das wirklich ein gutes Unternehmen?

Das ist eine schwierige Frage für die Fundamentalinvestoren. Es ist auch, naja… die wichtigste Frage, die wir beantworten müssen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wenn man sich die Zahlen ansieht, dann kann man viel daraus lernen. Wenn ein Unternehmen hoch profitabel ist und wächst, dann stehen die Chancen gut, dass es auch ein gutes Unternehmen ist. Wenn du ein Unternehmen finden kannst, das profitabel ist, wächst und fair bewertet ist, dann hast du vielleicht eine großartige Investition gefunden.

Aber die Zahlen können einen auch in die Irre führen.

Ich meine, sie machen das natürlich nicht absichtlich. Es ist nicht so, als würden sich die Zahlen in einem verborgenen, dunklen Raum versammeln, wo sie eine Verschwörung aushecken, um dich glauben zu machen, dass ein Unternehmen gut ist, wenn es in Wirklichkeit Müll ist. Trotzdem können die Kennzahlen allein irreführend sein.

Das Problem ist, dass eine Information, die nicht in den Kennzahlen steckt, schwer zu verstehen sein kann. Das ist aber genau der Teil, wo eine Website wie kununu für uns Foolishe Investoren hilfreich werden kann.

kununu sammelt Informationen von Arbeitnehmern in der gesamten DACH-Region. Dank einer Partnerschaft mit kununu haben sie uns sehr interessante Daten geschickt, die wir jetzt durchgehen können und die uns zusätzliche Einblicke in die Unternehmen geben werden, in die wir vielleicht investieren werden.

Zuerst einmal möchte ich einen einfachen Überblick geben. Dabei habe ich mir den allgemeinen “kununu-Score” für die DAX-30-Unternehmen angesehen, um einfach mal zu sehen, welche davon am besten bewertet wurden.

Unternehmen kununu-Score
SAP (WKN:716460) 4,48
Beiersdorf (WKN:520000) 4,18
HeidelbergCement (WKN:604700) 4,11
Volkswagen (WKN:766400) 4,06
adidas (WKN:A1EWWW) 3,99

Quelle: kununu

Dann wenden wir uns jetzt mal den meiner Meinung nach drei wichtigsten Fragen zu.
1. Was bedeuten diese Zahlen?
2. Warum sind sie wichtig?
3. Was zur Hölle macht Volkswagen in dieser Aufstellung?

Was bedeuten diese Fragen?

Der kununu-Score ist eine Kombination aus 13 verschiedenen Faktoren, zu denen kununu Daten erhebt. Diese sind:

  • Vorgesetztenverhalten
  • Kollegenzusammenhalt
  • Interessante Aufgaben
  • Arbeitsatmosphäre
  • Kommunikation
  • Gleichberechtigung
  • Karriere/Weiterbildung
  • Gehalt/Sozialleistungen
  • Arbeitsbedingungen
  • Work-Life-Balance
  • Image
  • Umgang mit Kollegen 45+
  • Umwelt/Sozialbewusstsein

Jedes Unternehmen bekommt eine Punktzahl in jedem dieser Bereiche und dann erstellt kununu daraus den sogenannten “kununu-Score”, den du weiter oben siehst.

Das bedeutet, dass jedes Unternehmen kein generisches Gesamtrating bekommt. Die Angestellten können hier klar angeben, wo ein Unternehmen sehr gut abschneidet – z. B. erreicht SAP 4,64 für Image und 4,61 für Umwelt/Sozialbewusstsein, aber einen relativ niedrigeren Wert von 4,05 für Work-Life-Balance.

Warum sind diese Daten wichtig?

Das Engagement der Arbeitnehmer und deren Zufriedenheit geht deutlich weiter und bezieht sich nicht nur auf die Arbeitnehmer selbst. Immer mehr Forschung zeigt, wie viel kreativer und produktiver Arbeitnehmer sind, wenn sie glücklich bei der Arbeit sind – rein intuitiv ist das schon ziemlich sinnvoll, oder? Kreative und produktive Arbeitnehmer sind auch wichtig für die Investoren… aus offensichtlichen Gründen, oder?

Aber es geht sogar um noch mehr. Wenn die Leute ihren Job mögen, dann werden sie wahrscheinlich nicht gleich alles hinschmeißen. Das bedeutet, dass es weniger Wechselwillige und weniger Aufruhr gibt. Das bedeutet auch, dass das Unternehmen weniger für das Recruiting ausgeben muss.

Wenn die Arbeitnehmer gerne für ein Unternehmen arbeiten, dann spricht sich das auch herum. Damit werden die Arbeitsplätze bei diesem Unternehmen attraktiver für andere talentierte Arbeitnehmer. Im Laufe der Zeit kann ein Unternehmen so die Qualität seiner Arbeitnehmerschaft verbessern, weil das Unternehmen ja aus einem größeren Pool aus talentierten Kandidaten schöpfen kann.

Das sind nützliche Informationen, die den Investoren helfen können, mittelprächtige Unternehmen von großartigen Unternehmen zu unterscheiden. Das sind aber auch Informationen, die man wahrscheinlich nicht in den Quartalsberichten findet.

Was zur Hölle macht Volkswagen in dieser Aufstellung?

In der Tabelle weiter oben sollen die Top 5 Unternehmen aus dem Dax abgebildet werden basierend auf den Benotungen durch die Angestellten. Ich würde definitiv nicht nahelegen, dass man nur deshalb investieren sollte, weil die Unternehmen es auf die Liste geschafft haben. Aber es könnte ein guter Startpunkt für weitere Recherche sein.

Ich erwähne Volkswagen hier, weil es wahrscheinlich der überraschendste Name auf der Liste ist. Warum sollte ein Unternehmen, das praktisch das Vorzeigebeispiel für schlechtes Management und Skandale geworden ist, es auf so eine prestigeträchtige Liste schaffen?

Und hier werden die 13 Faktoren von kununu erst interessant.

Die Angestellten von VW geben dem Unternehmen besonders schlechte Noten für Image (das ist keine Überraschung) und für Kommunikation. Das Rating für Vorgesetztenverhalten ist auch niedriger als die anderen Ratings (das ist auch keine große Überraschung).

Die Angestellten geben dem Unternehmen aber besonders gute Noten für Kollegenzusammenhalt, interessante Aufgaben und Gehalt/Sozialleistungen.

Die ersten beiden geben schon einmal Grund zur Hoffnung. Obwohl es auf oberster Ebene im Management von VW große Inkompetenz gegeben haben mag, scheint es einen starken Zusammenhalt bei den Kollegen zu geben und das Unternehmen hat auch interessante Projekte, um sich das Engagement der Angestellten weiterhin zu sichern.

Gleichzeitig bekommt das Unternehmen aber auch die höchsten Punktzahlen für Gehalt/Sozialleistungen (4,51). Das ist nicht besonders ermutigend. Das Gehalt und die Extras können hilfreich sein, um gute Angestellte zu halten, aber wenn das einer der wichtigsten Faktoren ist, dann hat man vielleicht nicht die richtigen Leute eingestellt.

Am Ende des Tages bin ich skeptisch, was VW und die Unternehmenskultur betrifft. Ich würde meine Zeit lieber anderweitig investieren und mich anderen Unternehmen auf dieser Liste zuwenden. Aber diese Faktoren lassen mich zumindest ein zweites Mal über VW nachdenken… vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Matt besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!