The Motley Fool

3 spannende Fakten über den Nasdaq

Bildquelle: Flickr-User Fooleditorial

Wenn du regelmäßig die Börsenkurse verfolgst oder dein Aktienportfolio online prüfst, dann wirst du auch auf die Informationen der drei Marktkennziffern stoßen – der Dow Jones Industrial Average (Dow), den S&P 500 und den Nasdaq Composite. Die meisten Leute sind mit dem Dow vertraut. Und der S&P 500 erlangte Bekanntheit, da die Indexfonds, die auf ihm basieren, beliebter wurden.

Lass und den Nasdaq genauer anschauen. Dieser ist – obwohl er nach der New York Stock Exchange (NYSE) hinsichtlich der Marktkapitalisierung die zweitgrößte Börse der Welt ist – häufig unterschätzt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine interessante Historie

Der Nasdaq ist schon recht alt. Es begann im Jahre 1971. NASDAQ stand für National Association of Securities Dealers Automated Quotations. Dies war eine Innovation, die eine effizientere Möglichkeit bot, Aktien zu handeln; nämlich automatisiert mit Computern anstatt altmodisch mit Menschen, wie auf dem Parkett der NYSE. Zum Einsatz kamen Anzeigetafeln und Telefone.

Im Laufe der Jahre kaufte der Nasdaq andere Börsen wie die Boston Stock Exchange und die Börse aus Philadelphia. Die Philadelphian Stock Exchange war die älteste Aktienbörse der USA und zwei Jahre älter als die New Yorker Börse. Der Nasdaq kann seine Wurzeln also bis auf 1790 zurückverfolgen. Im Laufe der Zeit wurde der Nasdaq zum zu Hause für viele jüngere und schnell wachsende Unternehmen. Dies lag zu Teil daran, dass die Gebühren niedriger waren.

Heute ist der Nasdaq der größte elektronische Aktienmarkt mit dem höchsten Handelsvolumen der US-Börsen. Gegenwärtig sind mehr als 3000 Unternehmen gelistet. Der Marktwert der Notierungen beläuft sich auf 11 Billionen US-Dollar. Das größte Unternehmen im Nasdaq ist auch das größte Unternehmen der Welt – Apple. Sein Marktwert liegt gegenwärtig bei knapp 800 Milliarden US-Dollar.

Es ist eine Aktie!

Nur wenige Leute wissen, dass Nasdaq () auch ein öffentlich gehandeltes Unternehmen ist. Sein Sitz ist in New York. CEO ist im Moment Adena Friedman. Die Marktkapitalisation liegt gegenwärtig bei 11 Milliarden US-Dollar. Das ist mehr als Unternehmen wie Wyndham Worldwide, Harley-Davidson, Gap und Domino’s Pizza.

Die Aktie von Nasdaq zahlt eine Dividende, die eine Rendite von 2,3 % hat. Der Beta liegt bei 0,62 und deutet somit auf eine unterdurchschnittliche Volatilität hin. Die Tatsache, dass das KGV und das Kurs-Umsatzverhältnis über dem Fünfjahresdurchschnitt liegen, zeigt, dass die Aktie im Moment kein Schnäppchen ist.

Zwei Schlüsselkennzahlen

Der Nasdaq ist ein Aktienmarkt, kein Aktienindex. Das heißt aber nicht, dass es keine Indizes gibt, die sich auf den Nasdaq konzentrieren.

Der Hauptindex des Nasdaq ist der Nasdaq Composite. Dieser spiegelt alle der mehr als 3000 Unternehmen des Nasdaq wieder. Wenn du in den Nachrichten vom liest, dass der Nasdaq ein paar Punkte gefallen oder gestiegen ist, dann ist damit der Nasdaq Composite gemeint.

Der Nasdaq 100 ist ebenfalls ein bekannter Index, der ungefähr 100 Unternehmen umfasst. Seinen Einstand feierte er 1985 und wird auch heute noch von vielen als Referenzwert angesehen. Die durchschnittlichen jährlichen Gewinne liegen bei 10,8 % in den letzten 15 Jahren. Der S&P 500 schaffte in dieser Zeit nur 7,4 %. Sein Fokus liegt auf Technologieunternehmen. Finanzunternehmen sind nicht enthalten. Er ist nach Marktkapitalisierung gewichtet, was bedeutet, dass die größten Unternehmen (nach Marktkapitalisierung) auch den größten Einfluss haben. Die Hauptkomponenten sind Microsoft, Apple, Amazon.com, Facebook, Alphabet und Comcast. Du kannst in den Nasdaq 100 über PowerShares QQQ ETF (WKN:801498) investieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Suzanne Frey, Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstandes von The Motley Fool. Teresa Kersten ist Angestellte bei LinkedInd und Mitglied des Vorstandes von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Amazon, Apple und Facebook.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 23.05.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!