The Motley Fool
Werbung

Super-Dividenden? Natürlich auch im MDAX!?

Foto: Pixabay

Vielleicht erinnerst du dich noch: Vor ein paar Wochen habe ich einen Artikel darüber geschrieben, welche Faktoren das magische Dreieck herausragender Dividenden bilden sollten.

Kurz danach haben wir dieses Wissen sodann angewandt, um im DAX herauszufinden, welche Unternehmen hier diese Qualitätskriterien erfüllen. Herausgekommen ist leider damals nur die Münchener Rück als ein Wert, der (gegebenenfalls mit Abstrichen) alle diese Eckpunkte erfüllen konnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Heute wollen wir den Blick auf den kleineren Bruder des DAX in puncto Dividendenqualität werfen, den MDAX. Hierbei gehen wir aber zunächst etwas anders vor, als beim letzten Mal.

Dividendenwachstumsstabilität im MDAX

Denn heute wollen wir zunächst den Blick auf die Dividendenwachstumsstabilität im MDAX werfen. Durch dieses Kriterium werden auf Anhieb bereits die meisten der hier gelisteten Unternehmen herausgefiltert. Angesichts von 50 in diesem Index gelisteten Unternehmen vielleicht verständlich, wieso ich das Pferd hier etwas von hinten aufzäume. Übrig bleiben nämlich nach diesem Vorgehen nur Fielmann (WKN: 577220) und Fuchs Petrolub (WKN: 579043), wenn wir eine Mindeststabilität von zehn jährlichen Erhöhungen in Folge als Qualitätssiegel auswählen.

Zwar gibt es noch andere Unternehmen, wie beispielsweise Axel Springer (WKN: 550135) oder Deutsche Euroshop (WKN: 748020), die mindestens die letzten Jahre gezahlt haben, diese können aber insgesamt aufgrund diverser Nichterhöhungen in einigen Jahren nicht allzu stark glänzen.

Legen wir unseren Fokus daher lieber auf Fielmann und Fuchs Petrolub und schauen, was diese zwei Unternehmen in puncto Dividendenrendite und Dividendenwachstum zu bieten haben.

Die Dividendenrenditen

Die momentane Dividendenrendite der Fuchs Petrolub Stammaktie beträgt bei einer Dividende von 0,88 Euro je Aktie und einem Kurs von 41,95 Euro (22.05.2017) 2,19 %. Nicht gerade das meiste, was? Vielleicht sieht es ja bei Fielmann etwas besser aus.

Das Optikerunternehmen zahlte zuletzt für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende in Höhe von 1,80 Euro je Aktie. Das entspricht bei einem Kurs von 71,33 Euro einer Dividendenrendite von 2,52 %. Naja, ein bisschen besser. Aber wirklich rosig sieht anders aus, könnte man vielleicht denken.

Fliegen nun also beide Unternehmen aus unserem Ranking raus? Endet unsere Reise etwa schon verfrüht an dieser Stelle, ohne überhaupt nur einen Sieger? Nun, wenn du auf den Titel schaust, wirst du vielleicht skeptisch. Lass uns daher lieber auch noch einen Blick auf den letzten Analyseaspekt werfen.

Das Dividendenwachstum

Denn gerade hier können beide Unternehmen, trotz niedriger Dividendenrendite, exorbitant Punkten. Fuchs Petrolub erhöhte beispielsweise seine Ausschüttung von 0,16 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2006 auf besagte 0,88 Euro zuletzt. Wie du sicher selbst Pi mal Daumen berechnen kannst, handelt es sich hierbei um eine Verfünffachung in den letzten zehn Jahren.

Auch Fielmann glänzt mit einer ähnlichen Entwicklung. Hier betrug die Dividende für 2006 noch 0,60 Euro je Aktie. Bei der derzeitigen Ausschüttung von 1,80 Euro je Aktie also eine glatte Verdreifachung.

Über den Renditemakel kann man hinwegsehen…

…zumindest könnte man es, wenn man als smarter Einkommensinvestor auf der Suche nach Aktien ist, die eine beneidenswerte Entwicklung hinlegen und du glaubst, dass diese Unternehmen künftig weiterhin so stark performen könnten.

Sicher, die momentane Dividendenrendite mag zwar etwas mager erscheinen, aber solltest du innerhalb deiner privaten Analysen zu dem Entschluss kommen, dass hier das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist, kann man prinzipiell über dieses Manko hinwegsehen.

Aber diese Entscheidungen, mein Freund, liegen wie gewohnt einzig und allein in deinem Kompetenzbereich.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!