The Motley Fool

Apple will Berichten zufolge den „Siri Smart Speaker“ auf den Markt bringen

Foto: Apple

Anfang des Monats teilte der Analyst Ming-Chi Kuo der normalerweise sehr seriösen KGI Securities seinen Kunden folgendes mit:

Die Wahrscheinlichkeit, dass Apple (WKN:865985) auf der WWDC im Juni seinen ersten smarten Home-Assistenten vorstellt und diesen in der zweiten Jahreshälfte verkaufen wird, stehen bei über 50 %. Damit will man den dann erscheinenden neuen Echo-Produkten von Amazon (WKN:906866) Konkurrenz machen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Im gleichen Atemzug sagte der Analyst, dass das Gerät von Apple „exzellente Akustik und Rechenleistung“ bieten werde, mit einem Prozessor, der dem in den neuen iPhones verbauten A8 oder A9 entspricht, außerdem teurer sein werde als das Amazon Echo.

Kuo meinte, dass die Chancen auf eine Vorstellung auf der WWDC Anfang Juni „bei über 50 %“ stünden. Er erwartet auch, dass Apple 10 Millionen Geräte im ersten Jahr absetzen wird.

Ein weiteres interessantes Detail reichte er später nach, auch über die Website MacRumors: nämlich, dass das Gerät über einen Touchscreen verfügen soll.

Schauen wir doch einmal nach, wie ein solches Produkt das Geschäft von Apple beeinflussen könnte.

Eine neue Produktkategorie

Es ist eher unwahrscheinlich, dass Apple eine neue Produktkategorie gelingen wird, die ähnlich erfolgreich sein wird wie das iPhone. Sollte es aber gelingen, dass man weitere Kategorien einführt, die zusammengenommen für gutes Wachstum und Profite sorgen (und darüber hinaus neue Kunden in die Apple-Welt locken), dann wäre das schon eine gute Art, Werte für Aktionäre zu schaffen.

Wenn Apple den sogenannten „Siri Smart Speaker“ mit 300 Dollar veranschlagt (der neue Amazon Echo Show, der auch über einen Touchscreen verfügt, liegt bei 229,99 Dollar) und davon mindestens 10 Millionen Geräter pro Jahr verkaufen kann, dann ergibt das einen jährlichen Umsatz von potenziell 3 Milliarden Dollar.

Verglichen mit Apples Monster-Umsatz (im Jahr 2016 handelte es sich um insgesamt 215 Milliarden) erscheint das nicht unbedingt viel. Allerdings macht es im Rahmen der oben dargelegten Strategie durchaus Sinn – Kleinvieh macht auch Mist, wie man auf gut Deutsch sagt. Eine durchaus interessante Sache also.

Außerdem profitiert Apple insgesamt, wenn man in der Lage ist, neue Kunden in das Ökosystem zu locken. Der neue Siri Smart Speaker kann ein Produkt sein, das gut für sich alleine existiert. Aber das wahre Potenzial entfaltet er erst, wenn man ihn mit anderen Produkten wie dem iPhone, iPad oder der Apple Watch kombiniert.

Wer also noch keines der eben angeführten Produkte besitzt und sich für einen Siri Smart Speaker entscheidet, wird wohl nicht ganz abgeneigt sein, auch mal den anderen Produkten der Tech-Firma aus Cupertino eine Chance zu geben.

Darüber hinaus kann ein weiteres, exzellent mit anderen Produkten aus dem Hause Apple funktionierendes Gerät dafür sorgen, dass man als bestehender Kunde nicht so schnell auf ein anderes System wechselt. In der Branche gilt Apples sehr engmaschig integriertes Produkt-System als großer Wettbewerbsvorteil. Je mehr Apple diesen zu nutzen weiß, desto besser.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Apple.

Dieser Artikel von Ashraf Eassa erschien am 15.5.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!