The Motley Fool

Nestlé, Novartis und Roche: 3 schweizerische Dividendenaktien, die jeder Investor kennen sollte

Foto: Pixabay

So, nachdem Österreich beim letzten Mal nicht ganz so spektakulär in puncto Dividende gewesen ist, wollen wir auf unserer Suche nach den stabilsten Dividendenzahlern in Europa weiterziehen. Das heutige Ziel? Die Schweiz, als weiterer Vertreter der Alpenregion.

Aber werden wir hier auf vielversprechendere Dividendenzahler stoßen? Namhafte Kandidaten sind mit Nestlé (WKN: A0Q4DC), Roche (WKN: 855167) und Novartis (WKN: 904278) ja immerhin vertreten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Verlieren wir also nicht allzu viel Zeit beim Vorgeplänkel und schauen, was diese drei Vertreter im Endeffekt vorweisen können.

1) Nestlé

Ich glaube, viele von den regelmäßigen Motley Fool-Lesern können inzwischen runterbeten, was Nestlé so interessant macht. Defensive Klasse durch eine breite, namhafte Produktpalette und Wachstumschancen im immer wichtiger werdenden Wassermarkt dürften nur zwei Stichworte sein, die dir vielleicht in den Sinn kommen.

Aber widmen wir uns an dieser Stelle lieber der Dividende und analysieren, ob diese auch eine besondere, defensive Klasse besitzt. Die momentane Rendite (Kurs: 81,3 CHF, 15.05.2017, maßgeblich für alle Kurse) beträgt rund 2,8 %, auf den ersten Blick nicht gerade viel. Berücksichtigt werden sollte aber auch, dass das Unternehmen ein heißer Aspirant auf den Dividendenadel ist. Bereits das 21. Jahr in Folge wurde in diesem Jahr die Dividende erhöht, viel fehlt nicht mehr, um Mitglied in diesem erlesenen Kreis zu sein.

Auch das Dividendenwachstum stimmt. Seit der Zahlung für das Geschäftsjahr 2006 hat sich die Dividende mehr als verdoppelt. Ich denke daher insgesamt, es gibt deutlich schlechtere Werte.

2) Novartis

Auch das Schweizer Biotech und Pharmaunternehmen Novartis ist aus Dividendensicht auf einem guten Weg. Bereits das 20. Jahr in Folge wurde hier die Dividende erhöht, der glamouröse Dividendenadel ist fast in Greifweite.

Vielversprechend wirkt ebenfalls die momentane Dividendenrendite. Bei einem Kurs von 80,20 CHF beträgt die derzeitige Dividendenrendite 3,47 %. Hier gibt es sogar noch mehr zu holen als bei Nestlé!

In puncto Dividendenwachstum gleicht die Entwicklung hingegen nahezu der von Nestlé. In den letzten zehn Jahren hat sich die Dividende von Novartis mehr als verdoppelt. Schlecht sieht definitiv anders aus.

3) Roche

Zu guter Letzt widmen wir uns noch einem wahren Schmankerl unter den Dividendenzahlern. Denn nachdem wir bereits zwei Fast-Aristokraten in unserer Betrachtung hatten, können wir bei Roche das Fast nun sogar streichen. Bei Roche handelt es sich nämlich um einen waschechten Aristokraten, mit der bereits 29. Erhöhung in Folge in diesem Jahr.

Die aktuelle Rendite beträgt dazu bei einem Kurs von 268,96 CHF stolze 3,04 %. In Anbetracht der geadelten Historie daher wirklich nicht zu verachten. Aus Dividendenwachstumssicht glänzt Roche ebenfalls. Seit der Zahlung für das Geschäftsjahr 2004 in Höhe von 2,00 CHF hat sich die Dividende mehr als Vervierfacht (aktuell 8,2 CHF). Wenn das aus Einkommenssicht keine Begehrlichkeiten weckt…

Die Schweiz glänzt!

Und zwar mit drei Paradebeispielen an stabilen Dividendenzahlern. Zwei sind heiße Aspiranten, einer ist bereits Mitglied im Club der raren europäischen Dividendenaristokraten.

Einziger Wermutstropfen: Die hohe Quellensteuer der Schweiz. Die solltest du bei deiner Analyse stets auf dem Schirm haben.

Ob du jedoch trotzdem in diese stabile Klasse investieren möchtest, oder aber ob dich die Höhe der Quellensteuer auf Abstand hält, das bleibt selbstverständlich wieder einmal dir überlassen. Ich melde mich schon bald wieder mit drei neuen Dividendenunternehmen aus einem anderen europäischen Staat, die wir sodann erneut auf den Prüfstand stellen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt Aktien von Nestlé.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!