The Motley Fool

Was man von den erfolgreichsten CEOs unserer Zeit lernen kann

Die Erfolgsgeheimnisse der weltbesten CEOs sind eigentlich gar nicht so geheim. Und ihre Erfolgskonzepte können oft auf wirklich jeden übertragen werden – ganz gleich, auf welcher Karrierestufe man sich auch befindet.

Dies trifft insbesondere auch auf diese fünf CEOs zu: Facebooks (WKN:A1JWVX) Mark Zuckerberg, Berkshire Hathaways (WKN:A0YJQ2) Warren Buffett, PepsiCos (WKN:851995) Indra Nooyi, Salesforce.coms (WKN:A0B87V) Marc Benioff und NVIDIAs (WKN:918422) Jen-Hsun Huang. Hier sind fünf Lektionen, die du von diesen überaus erfolgreichen CEOs lernen kannst.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Mark Zuckerberg: Habe eine Vision und halte an ihr fest

Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg wurde 2016 nach den Top-Fünf-Charaktereigenschaften eines erfolgreichen Leaders gefragt. Seine Top-Antwort lautete, eine bestimmte Vision vor Augen zu haben. Zuckerberg hatte sicherlich eine Vision, als er Facebook gründete. Ebenso wichtig: Er hielt auch an ihr fest.

Mehrere Unternehmen versuchten über die Jahre, Facebook zu kaufen. Zuckerberg lehnte alle Angebote ab. Seine Vision für Facebook war und ist es, „die Welt offener und vernetzter zu machen.“ Trotz vieler lukrativer Angebote glaubte Zuckerberg, dass es der beste Weg sei, dieses Ziel zu erreichen, wenn er unabhängig blieb.

Diese Idee trifft auch auf diejenigen zu, die noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen oder schon ein paar Jahre dabei sind. Bestimme, was du für dich selbst oder dein Unternehmen erreichen willst und komm nicht von deinem Kurs ab.

Warren Buffett: Umgib dich mit einem großartigen Team

Warren Buffett ist vor allem als Investorenlegende bekannt. Aber auch als CEO von Berkshire Hathaway leistet er seit über 50 Jahren ausgezeichnete Arbeit. Es gibt jede Menge Lektionen, die man von Buffett lernen kann, doch die vielleicht wichtigste, die man aus seiner Amtszeit als CEO mitnehmen kann, ist es, sich mit einem großartigen Team zu umgeben.

In seinem jährlichen Aktionärsbrief lobt Buffett regelmäßig die Manager der Unternehmen, die Berkshire Hathaway hält. In der Regel berichtet er darin von den Erfolgsgeschichten der Top-Verantwortlichen, die Mehrwert für Aktionäre geschafft haben. Diese Manager neigen dazu, Berkshire gegenüber sehr loyal zu sein und viele Jahre beim Unternehmen zu bleiben. Vielleicht ist Buffetts langjähriger Geschäftspartner Charlie Munger das beste Beispiel für Buffetts Rat, sich mit großartigen Leuten zu umgeben

Unabhängig davon, wo du dich auf der Karriereleiter befindest, ist diese Lektion von Buffett sehr wertvoll. Wenn du keinen Einfluss über die Wahl der Personen an deinem Arbeitsplatz hast, dann triff dich außerhalb deines Arbeitsplatzes mit Menschen, die dir helfen können, deine Ziele zu erreichen. Vor allem als Entrepreneur hängt dein Erfolg vom Erfolg deines Teams ab.

Bildquelle: GETTY IMAGES.

Indra Nooyi: Entwickle eine besondere Fähigkeit

Fragt man Pepsi-CEO Indra Nooyi, was sie zum Erfolg führte, wird ihre Antwort vermutlich ihre „Hip-Pocket-Fähigkeit sein“ – etwas, für das sie sehr bekannt war. In Nooyis Fall bedeutete dies, Komplexes zu vereinfachen – unabhängig davon, wie genau das Problem auch aussah.

Nooyi wurde innerhalb ihres Unternehmens für ihre Fähigkeit bekannt, komplizierte Dinge einfach zu machen. Mehrfach ist sie die Rangstufen des Unternehmens hochgeklettert, da sie Aufgaben mit Hilfe ihrer einzigartigen Fertigkeiten bewältigen konnte.

Eine bestimmte Fähigkeit kann das Alleinstellungsmerkmal jedes Angestellten oder Verkäufers sein. Es muss nicht die gleiche Fertigkeit sein wie bei Nooyi. Finde dein besonderes Talent heraus und arbeite unermüdlich daran.

Marc Benioff: Pass dich an und entfalte dich

Das Forbes Magazin verlieh Salesforce-CEO Marc Benioff 2016 die Auszeichnung als „Top-Pionier des Jahrzehnts“. Angesichts des Innovationsgrades der vergangenen Jahre ist dies eine besonders große Ehre. Die wichtigste Lehre aus Benioffs Karriere bezieht sich auf sein Innovationsvermögen: Pass dich an und entfalte dich.

Benioff war ein Pionier auf dem Gebiet „Software-as-a-service“. Er stieg schon früh in den Markt des Cloud-Computings ein. Benioffs jüngster Fokus gilt der künstlichen Intelligenz. Der CEO bringt Salesforce dazu, sich jedem grundlegenden technologischen Wandel anzupassen und die Änderungen in die Strategie des Unternehmens zu integrieren.

Dasselbe ist aber auch außerhalb des Technologie-Sektors zutreffend. Sich anzupassen und zu entfalten, erfordert, die auftretenden Änderungen, die einen direkt betreffen, zu kennen. Wenn man diese Änderungen identifiziert hat, kann man bestimmen, was man anders machen muss, um am besten von ihnen profitieren zu können.

Jen-Hsun Huang: Lerne aus Fehlern

Als die die New York Times Jen-Hsun Huang fragte, wie es ist, für NVIDIA zu arbeiten, nannte der CEO zwei zentrale Werte. Erstens sagte er, dass Angestellte die Toleranz aufbringen müssen, Risiken einzugehen und aus Fehlern zu lernen.“ Der zweite zentrale Wert ähnelte dem ersten sehr. Sei intellektuell aufrichtig – „Die Fähigkeit, das Kind beim Namen zu nennen und so frühzeitig wie möglich zu erkennen, dass man einen Fehler gemacht hat, dass man einen falschen Weg eingeschlagen hat und dass man daraus gelernt und sich schnell angepasst hat.“

Huang hat die zentralen Werte selbst gelebt. Mitte der 1990er Jahre war NVIDIA fast pleite. Die NV1-Chips des Unternehmens waren ein voller Fehlschlag. NVIDIA war gezwungen, die Hälfte seiner Mitarbeiter zu entlassen. Huang lernte jedoch aus den begangenen Fehlern und führte NVIDIA als CEO auf dem Weg, zwei Jahre später einen Chip herauszubringen, der die Probleme der ersten Chips aus dem Weg räumte.

Ganz gleich, welchen Karriereweg du einschlägst – es wird es immer Fehlschläge geben. Sie können jedoch auch ein Sprungbrett zu einem noch viel größeren Erfolg werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool hält und empfiehlt Berkshire Hathaway (B-Aktien), Facebook, Nvidia und PepsiCo. The Motley Fool empfiehlt Salesforce.com.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 3.5.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!