The Motley Fool

Twitter kann endlich wieder starkes Nutzerwachstum vorweisen

Bildquelle: Pixabay, CC0 Public Domain

Vor dem Q1-Bericht von Twitter (WKN:A1W6XZ) waren die Erwartungen alles andere als hoch. Die Aktie befand sich im 52-Wochen-Tief. Analysten gingen davon aus, dass Umsatz und Einnahmen pro Aktie weiter sanken, das Nutzerwachstum ebenso. Und doch hat das Unternehmen ein paar solide Resultate vorweisen können, besonders in Sachen Nutzerwachstum.

Twitters Ergebnisse: die nackten Zahlen

Faktor

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Q1 2017

Q1 2016

Veränderung ggü. Vorjahr

Umsatz

548 Millionen Dollar

595 Millionen Dollar

(8 %)

Non-GAAP Einnahmen pro Aktie

0,11 Dollar

0,15 Dollar

(3 %)

Monatlich aktive Nutzer

328 Millionen

310 Millionen

6 %

Auch wenn die Umsätze bei Twitter zum ersten Mal in der Geschichte als öffentlich gehandeltes Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr gesunken waren, lagen die Umsätze doch über den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten on 513 Millionen Dollar. Am Ende war man bei 548 Millionen. Auch die Non-GAAP-Einnahmen pro Aktie beliefen sich auf 0,11 Dollar, was über den Erwartungen der Analysten von 0,01 Dollar lag.

Besonders stark aber war das Wachstum im Bereich der monatlich aktiven Nutzer. Dort erreichte man 328 Millionen Accounts, 3 % über dem Vorquartal, 6 % über dem Vorjahr. Das sind schöne Zahlen im Vergleich zu den 0,06 % bzw. 4 % Zuwachs des Vorquartals bzw. Vorjahrs des vergangenen Jahrs.

Die Highlights aus dem Quartal

  • Die täglich aktiven Nutzer, zu denen das Management keine exakten Angaben macht, konnten zum vierten Quartal in Folge wachsen. Die täglich aktiven Nutzer legten im Vergleich zum Vorjahr 14 % zu.
  • Das Wachstum kam zu Teilen organisch, saisonbedingt, auf Grund von Produktverbesserungen und verstärktem Marketing.
  • Das Nutzerwachstum konnte in sieben der 10 wichtigsten internationalen Märkte vorangetrieben werden.
  • Cost per Engagement sank im Laufe des Quartals 63 % für die Anzeigenkunden, was laut Management zu sehr positivem Feedback besagter Kunden führte, die einen verbesserten ROI berichteten.
  • Die Reaktion auf Werbung stieg im Vergleich zum Vorjahr 139 %.
  • Das Management konnte erneut das Umsatz-Portfolio von Twitter vereinfachen, indem man “die Ressourcen priorisierte, die den höchsten Umsatz bzw. die größten Chancen auf Skalierung versprachen.”

Blick nach vorn

Auch wenn man zum ersten Mal sinkende Umsätze hinnehmen musste, bleibt man bei Twitter optimistisch.

CEO Jack Dorsey sagte: “Wir folgen unserem Plan und gewinnen neue Kunden und Nutzer, was sich langfristig positiv auf das Umsatzwachstum auswirken wird.” Das Management sagte aber auch, dass die Umsätze 2017 dem Nutzerwachstum folgen werden. Anleger sollten also auf Wachstum im Q2 hoffen dürfen.

Twitter will für 2017 außerdem Fortschritte in der Rentabilität im GAAP-Bereich machen.

Auch wenn sinkende Umsätze keine guten Neuigkeiten sind, dürften sich Investoren doch auf bessere Zeiten freuen – vorausgesetzt, dass das Management Recht behält, und die Umsätze tatsächlich den steigenden Nutzerzahlen folgen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Twitter.

Dieser Artikel von Daniel Sparks erschien am 26.4.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!