The Motley Fool

Quartalsbericht von Apple: Wird das Wachstum anhalten?

Bildquelle: Apple.

Nach drei aufeinanderfolgenden Quartalen, in denen die Umsätze zurückgegangen waren, konnte Apple (WKN:865985) im letzten Quartal wieder Wachstum verzeichnen. Die Umsätze des ersten Quartals erhöhten sich verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 3 %, der Gewinn pro Aktie stieg um 2 %. Da Apple jetzt wieder wächst, konnte der Kurs allein in den letzten drei Monaten um 20 % steigen.

Nächste Woche wird Apple die Ergebnisse des zweiten Quartals verkünden. Daher sollten die Investoren darauf achten, ob das Unternehmen dieses Wachstum aufrechterhalten kann. Hier sind drei Kennzahlen, die man im Auge behalten sollte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

iPhone-Umsätze

Wie üblich werden die Umsätze des iPhones ein wichtiger Wert sein. Das iPhone machte 64 % der Umsätze der letzten 12 Monate aus. Da ist es kein Wunder, dass sich die Analysten sehr für diese Zahl interessieren.

Was sollten die Investoren also von den iPhone-Umsätzen erwarten? Apple erwartet für das zweite Quartal einen Anstieg der Umsätze zwischen 1,8 % und 5,7 % im Jahresvergleich. Daher ist es wahrscheinlich, dass das Management ein ähnliches Wachstum bei den iPhone-Umsätzen erwartet, da dieses Segment üblicherweise die Umsatztrends von Apple bestimmt. Im zweiten Quartal 2016 verkaufte das Unternehmen 51,2 Millionen iPhones und generierte damit 32,9 Milliarden US-Dollar Umsatz. Daher wird Apple diese Zahlen überbieten müssen, um in diesem Segment weiterhin wachsen zu können.

Bruttomarge

Ein weiterer wichtiger Bereich werden die Bruttomargen sein.

Jahrelang konnte Apple eine Bruttogewinnmarge von deutlich über 35 % generieren. Diese lukrative Marge sagt viel darüber aus, welche Preissetzungsmacht das Unternehmen genießt. Zusätzlich ist es ein Indikator für die Vorteile durch Massenproduktion. Damit sich die Apple-Aktie auch langfristig weiter gut entwickelt, muss sichergestellt sein, dass das Unternehmen weiterhin eine große Bruttogewinnmarge hat.

Für das zweite Quartal erwartet das Management einen Wert zwischen 38 % und 39 %. Das ist weniger als die 39,4 % vom Vorjahreszeitraum, aber immer noch hoch genug, um zu zeigen, dass die Beziehung zu den Kunden weiterhin intakt ist.

Datenquelle: Apple, Angaben gegenüber der Börsenaufsicht SEC. *Dieser Wert basiert auf dem Durchschnitt des Ausblickbereichs des Managements. Grafik: Autor.

Datenquelle: Apple, Angaben gegenüber der Börsenaufsicht SEC. *Dieser Wert basiert auf dem Durchschnitt des Ausblickbereichs des Managements. Grafik: Autor.

Die Investoren sollten darauf achten, ob Apple eine Bruttogewinnmarge in diesem Bereich liefert.

Umsatzausblick

Die iPhone-Umsätze und die Bruttomarge des zweiten Quartals sind wichtig. Die interessanteste Zahl könnte aber der Umsatzausblick für Q3 sein. Da Apple vor Kurzem wieder die Umsätze erhöhen konnte, werden die Investoren nicht nur auf das Wachstum im aktuellen Quartal schauen, sondern auch auf das erwartete Wachstum im dritten Quartal.

Bevor das iPhone im Herbst ist eine Generalüberholung erfährt, ist es möglich, dass unüblich viele Kunden mit dem Kauf noch warten, bis Apple das Modell für 2017 veröffentlicht. Die Investoren werden einen Einblick in diese Dynamik bekommen, wenn Apple den Umsatzausblick für Q3 veröffentlicht. Damit das Unternehmen weiterhin den Umsatz im Jahresvergleich steigern kann, sollte der Umsatzausblick des Managements für Q3 höher als die 42,4 Milliarden US-Dollar sein, die Apple in Q3 2016 erwirtschaften konnte.

Apple wird die Ergebnisse des zweiten Quartals am 2. Mai nach Börsenschluss vorstellen. Das Unternehmen wird eine Live-Konferenzschaltung ausrichten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 24.04.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!