The Motley Fool
Werbung

Apple wird bei der Chipherstellung wahrscheinlich weiterhin einen Schritt voraus bleiben

Foto: Apple

In den letzten Jahren wurde Apple (WKN:865985) etwas aggressiver bei der Umstellung auf die neueste Herstellungstechnik bei den Chips. Das Unternehmen war das erste, dass die 20-Nanometer-Technologie von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (WKN:909800) für seine Prozessoren benutzt hat. Apple war auch das erste Unternehmen, dass die 16-Nanometer-Technologie benutzt hat.

Interessanterweise sieht es so aus, als wäre Apple nicht das erste Unternehmen um die neue 10-Nanometer-Technologie von TSMC zu benutzen. Der Drahtlos-Chiphersteller MediaTek sorgte für Schlagzeilen als das erste Unternehmen, das diese Technologie benutzte. (Es sieht aber so aus, als würden nur sehr wenige Smartphone-Hersteller sich für den Chip interessieren, den MediaTek damit baut.)

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bildquelle: Apple

Bildquelle: Apple

In Zukunft glaube ich, dass Apple mal wieder die Führung übernehmen wird.

7-nano und 7-nano+

Während der letzten Telefonkonferenz von TSMC sagten die Bosse, sie planten die 7-Nanometer+ Technologie in der zweiten Jahreshälfte 2019 zu produzieren. Das ist ein Jahr, nachdem das Unternehmen die Massenproduktion für die 7-Nanometer-Technologie beginnen wird. Bei der 7+ Technologie handelt es sich um eine Variante mit weniger Oberfläche und besserer Performance.

Interessanterweise scheint dieser Zeitplan von TSMC anzudeuten, dass die erste Generation der 7-Nanometer-Technologie in der zweiten Jahreshälfte 2018 in Produktion gehen wird. Da das Unternehmen plant, in der zweiten Jahreshälfte 2017 auf Risiko zu produzieren, wird die Massenproduktion Ende der ersten Jahreshälfte 2018 oder zu Beginn der zweiten Jahreshälfte 2018 stattfinden, um die Bedürfnisse von Apple zu befriedigen. Das scheint also ein vernünftiger Zeitplan zu sein.

Wenn TSMC mit der Produktion dann beginnt, dann ist es schwer vorzustellen, dass Apple nicht das erste Unternehmen, oder nicht unter den ersten Unternehmen sein wird, die diese Technologie benutzen.
Warum ist die Chipherstellung so wichtig?

Die Qualität eines Chips hängt von der Qualität des Chipdesigns ab und diese befindet sich größtenteils unter der Kontrolle von Apple. Es ist aber eine Tatsache, dass eine bessere Herstellungstechnologie einen Chip auch besser machen wird.

Die Energieeffizienz und die Performance der Transistoren haben direkte Auswirkungen darauf, wie schnell ein Chip läuft, während der gleichzeitig in einem bestimmten Bereich beim Energieverbrauch und bei der Wärmeerzeugung bleibt.

Zusätzlich ist die Dichte dieser Technologie, also wie dicht die Chipdesigner diese Transistoren nebeneinanderstellen, wichtig aus wirtschaftlichen Gründen. Chips werden nämlich in der Produktion nicht mehr wirtschaftlich, wenn sie zu groß werden. Je dichter die Technologie, desto mehr Funktionen können die Chipdesigner in einem bestimmten Bereich unterbringen. Das ist generell eine gute Sache.
Konsequente Führung

Es ist überall bekannt, dass Apple die besten mobilen Chipentwickler in diesem Industriezweig hat. Wenn Apple weiterhin die beste Architektur entwickelt, dann kann die Kombination aus dieser Innenarchitektur, der strengen Kontrolle des Software-Ökosystems und der neuesten, besten Herstellungstechnologie dem Unternehmen einen gesunden Vorsprung bescheren.
Ich würde sagen, dass die klare Mehrheit der Nutzer nicht besonders an der Performance oder an den Daten der Chips in ihren Smartphones interessiert sind. Je schneller die Chips laufen und desto mehr Funktionen sie unterstützen, desto interessanter werden diese Smartphones auch für die Kunden. Das könnte auch die aktuellen iPhone-Nutzer dazu inspirieren, dem iPhone treu zu bleiben, wenn ein neues Modell verfügbar wird.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und wurde am 21.04.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!