The Motley Fool

eBay liefert ein weiteres solides Quartal

Quelle: eBay.

eBay (WKN:916529) veröffentlichte die Ergebnisse des ersten Quartals 2017 am Mittwoch nach Börsenschluss. Das Unternehmen meldete ein schnelleres Wachstum bei den aktiven Käufern im Vergleich zum Vorjahr. Daher wollen wir uns mal ansehen, was die Treiber hinter dem Geschäft von eBay im neuen Jahr sind und was man als Investor für die Zukunft erwarten kann.

Die nackten Zahlen

Kennzahl Q1 2017 Q1 2016 Wachstum im Jahresvergleich
Umsatz 2,217 Milliarden USD 2,137 Milliarden USD 3,7 %
Bereinigte Nettoeinnahmen aus dem anhaltenden Betrieb 538 Millionen USD 550 Millionen USD (2,2 %)
Bereinigter Gewinn pro Aktie 0,49 USD 0,47 USD 4,3 %

Datenquelle: eBay.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was ist in diesem Quartal passiert?

  • Die Ergebnisse waren besser als der Ausblick von eBay, indem das Unternehmen von einem Umsatz von 2,17 bis 2,21 Milliarden US-Dollar ausgegangen war. eBay hatte auch mit einem bereinigten Gewinn pro Aktie im Bereich von 0,46 bis 0,48 US-Dollar gerechnet.
  • Die Umsätze stiegen um 5 % auf währungsbereinigter Basis.
  • eBay konnte im letzten Quartal 2 Millionen aktive Käufer hinzugewinnen. Damit verfügt eBay jetzt über 169 Millionen aktive Käufer.
  • Das Brutto-Warenvolumen des Marktplatzes erhöhte sich um 2 % im Jahresvergleich (5 % währungsbereinigt) auf 20 Milliarden US-Dollar, was ein Wachstum von 2 % darstellt und den Umsatz auf 1,8 Milliarden US-Dollar bringt. Dieses Wachstum lag an einer Kombination aus mehr aktiven Käufern, einer Erweiterung der Nutzererfahrung für Neukunden und erfolgreiche Markenwerbung.
  • Das Brutto-Warenvolumen von StubHub erhöhte sich um 6 % auf 916 Millionen US-Dollar, was ein Umsatzwachstum von 18 % auf 210 Millionen US-Dollar darstellt. Das Wachstum lag an einer Stärke im internationalen Segment durch die Integration von Ticketbis, das eBay letzten Sommer für 165 Millionen US-Dollar gekauft hatte.
  • Die Werbeumsätze erhöhten sich um 7 % (10 % währungsbereinigt) auf 199 Millionen US-Dollar.
  • eBay kaufte während des letzten Quartals 10 Millionen seiner eigenen Aktien für 350 Millionen US-Dollar zurück. Damit bleiben laut dem aktuellen Aktienrückkaufprogramm noch 986 Millionen US-Dollar.
  • Das Unternehmen generierte aus dem laufenden Betrieb einen operativen Cashflow in Höhe von 582 Millionen US-Dollar und einen freien Cashflow von 447 Millionen US-Dollar. eBay beendete das Quartal mit liquiden Mitteln und Nicht-Aktien-Investitionen in Höhe von 11,2 Milliarden US-Dollar.
Bildquelle: eBay.

Bildquelle: eBay.

Was das Management zu sagen hatte

“Das 1. Quartal legte dank einem schnelleren Wachstum bei den aktiven Käufern, bei den Umsätzen und in unserem Kerngeschäft in den USA einen starken Jahresstart hin”, sagte CEO Devin Wenig. “Wir sind auf dem richtigen Weg, während wir unsere Plattform für die Kunden weiterentwickeln, unsere technologischen Fortschritte nutzen und die Marke eBay global weiter vermarkten.”

Ein Blick in die Zukunft

Für das 2. Quartal erwartet eBay Umsätze zwischen 2,28 und 2,32 Milliarden US-Dollar bei einem währungsbereinigt Wachstum von 5 bis 7 %. Beim Gewinn sollte das zu einem bereinigten Gewinn pro verwässerter Aktie von 0,43 bis 0,45 US-Dollar führen. Aber trotz der relativ guten Performance in Q1 bestätigte das Unternehmen seinen Ausblick für 2017. Der Umsatzausblick liegt zwischen 9,3 und 9,5 Milliarden US-Dollar , der bereinigte Gewinn pro Aktie soll zwischen 1,98 und 2,03 US-Dollar liegen. Im Vergleich dazu erwarten die Analysten der Wall Street, die wir versuchen nicht zu ernst zu nehmen, Umsätze im mittleren Bereich zwischen den genannten Werten. Gleichzeitig erwarten die Analysten, dass die Gewinne am oberen Ende des Ausblicks liegen sollen.

Da die Aktie im letzten Jahr fast 35 Prozent gestiegen ist, darunter auch ein Gewinn von 14 % im Jahr 2017 nach einem Rekord-Weihnachtsquartal gab es praktisch keine Überraschungen bei diesem Quartalsbericht.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt eBay.

Dieser Artikel wurde von Steve Symington auf Englisch verfasst und am 19.04.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!