The Motley Fool
Werbung

Mit einem klugen Schachzug expandiert Apple in diesem gewaltigen Markt

Foto: Apple

Apple (WKN:865985) ist dieses Jahr aufgrund seiner hektischen Bemühungen, das Potenzial des aufstrebenden indischen Smartphone-Marktes auszuschöpfen, in die Schlagzeilen geraten. Anfang 2017 trafen sich Apple-Verantwortliche Gerüchten zufolge mit indischen Regierungsoffiziellen, um Zoll-Bestimmungen zu besprechen, die notwendig sind, um in Indien lokale iPhone-Montagewerke zu errichten. Berichten zufolge soll Apple im April dort mit der Produktion des iPhone SE beginnen.

Diese Schritte machen klar, dass Apple eine Ereigniskette in Bewegung gesetzt hat, um sich auf einem Markt zu etablieren, dessen jährlicher Smartphone-Absatz sich bis 2020 auf 200 Mio. Einheiten verdoppeln soll. Es ist nicht überraschend, dass die jüngsten Apple/Indien-Nachrichten lauten, dass das Unternehmen sich dazu entschieden hat, seine Einzelhandelspräsenz aggressiv auszubauen, um sich ein größerer Stück des indischen Smartphone-Marktes zu sichern. The Economic Times berichtet, dass Apple in Indien „über 100“ Franchise-Läden eröffnet hat und plant, diese Anzahl noch weit zu erhöhen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warum Apple eine stärkere Einzelhandelspräsenz in Indien braucht

Apples globale Popularität ist bisher nicht bis in den indischen Markt durchgedrungen. Im Markenbekanntheits-Rating von Morgan Stanley belegte Apple im Mai letzten Jahres in Indien nur einen abgeschlagenen zehnten Platz. Die Beliebtheit des im kalifornischen Cupertino ansässigen Smartphone-Riesen lag sogar unter der von BlackBerry, Sony und heimischen Smartphone-Herstellern.

Samsung ist Gerüchten zufolge der stärkste Einzelhändler in Indien. 2015 hatte das Unternehmen dort über 2.100 Läden — und diese Anzahl ist seither stetig gestiegen. Samsungs Service-Netzwerk deckt jetzt 6.000 Bezirke in 29 Bundesstaaten ab, womit es in Sachen Kundenservice einen klaren Vorsprung Apple gegenüber hat.

Selbst das chinesische Oppo, dessen Verkaufsstrategie vor allem auf ein aggressives Offline-Geschäft stützt, überholte Apple im August 2016 mit einem Marktanteil von 8 %. Apples Marktanteil lag lediglich bei 5,6 %. Der chinesische Smartphone-Bauer plant, in Indien 35.000 Verkaufspunkte und 180 Service-Zentren zu eröffnen. Oppo hat sich einige bekannte Filmstars mit an Bord geholt und beliebte Sportveranstaltungen gesponsert, um seine Marke auf dem indischen Markt zu etablieren und seinen Umsatz anzukurbeln.

Die guten Nachrichten sind, dass Apple es jetzt seinen Konkurrenten nachmacht. In einem Bericht der Economic Times heißt es, dass der iPhone-Hersteller basierend auf einem Franchise-Modell in Indien über 100 kleine Läden aufgebaut hat. Diese Läden sollen als „autorisierte Apple-Händler“ gekennzeichnet werden und dem Artikel zufolge circa. 45 Quadratmeter groß sein.

Außerdem soll Apple planen, diese Anzahl bereits nächstes Jahr zu versechsfachen, um seine Einzelhandelspräsenz in Indien auszubauen. Angesichts der Fortschritte, die die Konkurrenz beim Offline-Geschäft erzielt hat, ist dies ein kluger Schritt. Außerdem glaubt Apple-CEO Tim Cook, dass betriebseigene Läden in diesem Markt langfristig die Lösung sein werden und Apples Markenimage deutlich aufwerten könnten.

Ein weiterer potenzieller Wachstumsmotor

Um seine Popularität in Indien zu steigern, muss Apple seine Geräte in diesem Markt erschwinglicher machen. Das iPhone SE ist deshalb das wichtigste Modell für diesen Markt. Die 16 GB Variante des iPhone SE wurde zuletzt in Indien zu einem Preis von 19.999 INR (ca. 288 EUR) verkauft. Somit liegt das Gerät im mittleren Segment des Marktes. Dieser Preis enthält ein zeitbegrenztes Cash-Back-Angebot. Es scheint, als würde Apple sein iPhone-SE-Inventar abbauen wollen, bevor die geplante Produktion des Geräts in Indien anläuft.

Bildquelle: APPLE.

Bildquelle: APPLE.

Sowohl der Umsatz von Mid-Range-Smartphones als auch der durchschnittliche Verkaufspreis wachsen in Indien mit einem rasanten Tempo. Jüngste Daten von CyberMedia Research suggerieren, dass der durchschnittliche Verkaufspreis eines Smartphones in Indien dank einer wachsenden Nachfrage nach Geräten mit vielen Features und hoher Qualität im ersten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 25 % zugenommen hat.

Apples Strategie, ein Smartphone für unter 400 US-Dollar über den Offline-Kanal anzubieten, zeigt eindeutig, dass das Unternehmen versucht, Verbraucher in seine Läden zu bekommen. Dann kann sich Apple im indischen Markt, in dem ein zunehmend höherer Smartphone-Absatz und eine wachsende Kaufkraft den Weg für stärkere Erträge in diesem aufstrebenden Markt ebnen, langsam nach oben arbeiten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool hält und empfiehlt und Apple. The Motley Fool hält folgende Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple und Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Harsh Chauhan auf Englisch verfasst und am 1.4.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!