The Motley Fool

Meilenstein: Facebooks Instagram erreicht 1 Million aktive Werbekunden

Bildquelle: Pixabay, Tumisu

Am Mittwoch hat das zu Facebook (WKN:A1JWVX) gehörende Instagram verkündet, dass man mittlerweile eine Million aktive Werbekunden an die Plattform hat binden können. Im Vorjahr waren es zur selben Zeit noch 200.000 – mit anderen Worten: sehr beeindruckendes Wachstum binnen eines Jahres.

Bei über 600 Millionen monatlich aktiven Nutzern und eben einer Million Werbekunden ist Instagram eine wichtige Triebfeder für die Ergebnisse von Facebook.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Von 200.000 auf 1 Million

Ursprung für den rapiden Anwachs war die Bemühung von Facebook, dass immer mehr Unternehmen Profile auf Instagram anlegen sollten. Für Unternehmen bedeutet das, dass Follower ihnen leicht folgen können und man ihnen Kontaktinfos und eine zentrale Anlaufstelle für Updates gibt. Dazu können Unternehmer noch einfacher an Daten kommen, unter anderem über die Follower sowie darüber, wie erfolgreich der Content, den man ihnen liefert angenommen wird. Vor acht Monaten hat man die Unternehmensprofile gestartet, schon Anfang November konnte man 1,5 Millionen Profile verkünden, Anfang Februar waren es dann bereits 5 Millionen. Am Mittwoch hieß es, dass man 8 Millionen Profile von Unternehmen verzeichen könne.

Unternehmen können Profile schnell und ohne Probleme erstellen. Laut Instagram haben im letzten Monat schon 120 Millionen Nutzer „eine Website besucht, angerufen oder direkt per Nachricht kontaktiert, um mehr über das Unternehmen zu erfahren.“ Instagram sagte auch, dass mittlerweile 80 % aller Nutzer mindestens einem Unternehmen folgen, was Instagram zu einem sinnvollen Marketing-Tool macht.

Die Leute kommen zu Instagram, um ihren Leidenschaften zu folgen, ob Reisen, Mode oder Food, Unterhaltung und alles, was es sonst noch so gibt. Und das wirkt sich natürlich auch auf Marken aus“, teilte Instagram mit.

Die kleine große Triebfeder

Dieser plötzliche Wachstumsspurt in Anzeigenkunden bei Instagram zeigt, wie wichtig die App für Facebook ist. Facebook führt die Bilanzen von Instagram zwar nicht unabhängig vom Mutterkonzern auf, aber man darf davon ausgehen, dass Instagram mittlerweile ein bedeutendes eigenständiges Unternehmen ist. Immerhin stellt man mit der Million ganze 25 % der insgesamt 4 Millionen Werbekunden, die Facebook im Februar insgesamt für sich aufführt.

Das Management will sich darauf konzentrieren, dass auf der Plattform Nutzer und Werbekunden einander näher kommen. „In diesem Jahr wollen wir tiefergreifende Beziehungen zwischen Menschen und den Unternehmen schaffen“, hieß es am Mittwoch in einem Blogbeitrag. „Wir wollen mehr Stories, mehr gespeicherte Beiträge, mehr Beiträge mit mehreren Fotos.“ Außerdem will man die Unternehmensprofile schärfen, den positiven Drive weiterdrehen.

Im Jahr 2017 dürfen Anleger damit rechnen, dass Instagram das Wachstum den Konzerns Facebook weiter beschleunigt. Facebook hat zwar schon gewarnt, dass in der zweiten Jahreshälfte das Anzeigenwachstum auf der Mutterplattform langsamer voranschreitet, auf Instagram allerdings wird es noch schneller vorwärts gehen. Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Nutzerzahl von Instagram noch lange nicht die von Facebook erreicht hat – deswegen sollte man nicht davon ausgehen, dass die App das verlangsamte Wachstum von Facebook alleine aufhalten kann.

Aber das Wachstum zeigt, wie attraktiv die Plattform für Marketing-Menschen ist. Darüber hinaus auch, wie gut Facebook in der Lage ist, junge soziale Netzwerke in große Unternehmen zu transformieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook.

Dieser Artikel von Daniel Sparks erschien am 22.3.2017 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!