The Motley Fool

Diese beiden legendären Investoren machen dir klar, wieso du jetzt vorsichtiger am Aktienmarkt sein solltest

Quelle: pixabay / Foundry

Wenn Joel Greenblatt, Gründer und Co-CEO von Gotham Asset Management, über die Kapitalmärkte spricht, dann spitzen nicht nur Anhänger seines Value-Ansatzes die Ohren, sondern alle Investoren weltweit. Auch der milliardenschwere Superinvestor und Mitbegründer von Oaktree Capital, Howard Marks, äußerte sich zu der aktuellen Bewertung der Aktienmärkte.

In einem Interview in der Show „Closing Bell“ von CNBC riefen beide Gurus zu Vorsicht an den Kapitalmärkten auf, da mittlerweile fast alle Kapitalanlageklassen teuer bewertet werden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warum ist der Kapitalmarkt so teuer?

Die Überbewertung des Aktienmarkts bringt Joel Greenblatt mit einem simplen Faktum auf den Punkt: Historisch gesehen, bewegt sich der US-Aktienmarkt im 17ten Perzentil. Das bedeutet genauer gesagt, dass Aktien in 83 Prozent der Zeit in den letzten 25 Jahren günstiger waren als heutzutage.

Aber damit nicht genug. Marks erkennt, dass sich die teure Bewertung auch in anderen Anlageklassen, wie beispielsweise Immobilien, fortpflanzt.

Woher kommt die hohe Bewertung?

Als einen der Hauptgründe für die hohe Bewertung des Kapitalmarkts nennt Marks den niedrigen Leitzins, den die Zentralbank der USA, die Federal Reserve, vorgibt. Auch die Europäische Zentralbank legt nach wie vor historisch niedrige Leitzinsen fest. Hierdurch kommen Investoren zum einen billiger an Geld, zum anderen suchen sie hohe Erträge in einer Welt von niedrigen Zinsen. Entsprechend werden die erhofften hohen Erträge zunehmend am Aktien- und auch am Immobilienmarkt gesucht.

Weiterhin sind die US-amerikanischen Aktienindizes insbesondere nach dem Wahlsieg von Donald Trump angestiegen, da Trump eine Zinsreform, eine Deregulierung des Marktes und verstärkte Investitionen in die Infrastuktur versprach. Marks schätzt Trump ohne Zweifel als einen Präsidenten für die Wirtschaft ein, bezweifelt aber, ob Trump so viel durchsetzen kann, wie er sich vorgenommen hat. Misserfolge könnten Enttäuschung auf dem durch den Optimismus heiß gelaufenen Aktienmärkten bedeuten.

Was kannst du tun?

Solltest du aufgrund der genannten Gründe alle deine Kapitalanlagen liquidieren und alles aufs Tagesgeld-Konto buchen?

Nein, auch hierzu machen die beiden Superinvestoren klare Ansagen. Nur weil die Märkte teuer sind, heißt das nicht, dass du kein Geld mehr verdienen kannst, wenn du heute anlegst. Legst du in den breiten Markt an, solltest du allerdings mit niedrigeren Gewinnen im Durchschnitt der nächsten Jahre rechnen.

Sowohl Marks als auch Greenblatt heben hervor, dass es jetzt umso wichtiger ist, deine Anlagen mit Vorsicht und mit Verstand auszuwählen.

Greenblatt denkt sogar, dass es immer noch Stellen gibt, in denen man Value, also ein Schnäppchen, finden kann. Als Value-Investor verfolgt er dabei auch oft die Strategie, Papiere zu kaufen, die in letzten Monaten außer Mode geraten sind, oder sogar negativ in die Schlagzeilen gerieten. Als Beispiele nennt er dabei Unternehmen aus dem Gesundheitswesen (der USA), aber auch Apple (WKN: 865985), welche er für eindeutig unterbewertet hält.

Auch Howard Marks zieht kein Geld aus dem Markt, sondern ist sogar zu 100 Prozent investiert. Aber die gewählten Anlagen habe er mit ungewöhnlich großer Vorsicht ausgesucht.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Robert Schleifenbaum besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!