The Motley Fool
Werbung

3 gute Gründe, aus denen du deine Aktien verkaufen solltest!

Foto: Pixabay

Zum Dasein eines Investors gehört es natürlich hier und da dazu, auch mal eine Aktie zu verkaufen. Oft geschieht es allerdings zu früh und manchmal auch zu spät. Viel zu selten verkaufen Investoren zum richtigen Zeitpunkt.

Vielleicht kribbelt es sogar aktuell bei dir in den Fingern. Denn wenn du dir die weltweiten Leitindizes momentan anschaust, wirst du mit Sicherheit entdecken, dass der ein oder andere von ihnen sich entweder in der Nähe seines Allzeithochs befindet, oder aber diese Marke schon längst geknackt hat und nun immer neue Höchststände markiert.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Doch sollte man angesichts dieser Entwicklung alle seine Aktien über Bord schmeißen? Gibt es vielleicht andere, bessere Gründe für einen Verkauf? Und wie beurteilen wir Fools die Verkaufsthematik? Fragen über Fragen. Aber natürlich erhältst du hier die passenden Antworten.

Höchststände sind kein guter Grund!

Falls du bei den derzeitigen Höchstständen erwägst zu verkaufen, weil es dir angesichts der Rekordwerte vielversprechend erscheint, muss ich dir leider mitteilen, dass du dich dabei auf Foolischen Abwegen bewegen würdest. Letztlich würdest du nämlich, wenn du dich auf diesen Pfad begibst, versuchen den Markt zu timen.

Sicher kann es überaus verlockend sein, aber du solltest vor einem Verkauf aus diesen Beweggründen über Folgendes nachdenken: Wer sagt dir, dass die derzeitigen Kurse wirklich die Höchstkurse sind? Sie könnten genauso gut noch weiter steigen. Und wer sagt, dass die Kurse danach massiv einbrechen und du nach dem Kursverfall wieder günstig kaufen kannst?

Timing an der Börse ist fast unmöglich und daher lassen wir in der Regel auch eher die Finger davon. Langfristig, so denken wir, fahren wir die besten Renditen ein, wenn wir möglichst lange in Aktien investiert sind. Hierdurch sparen wir Handelsgebühren und eifern wirklich erfolgreichen Investoren à la Warren Buffett nach. Der fährt mit seinen historischen Renditen um die 20 % pro Jahr ja auch ganz gut damit. Zu diesem herausragenden Wert gehört zwar gewiss mehr dazu, als nur die Finger still zu halten wenn es kribbelt, aber auch das ist eine der wesentlichen Eigenschaften, die seine hervorragende Rendite ermöglicht.

Was sind denn dann wirklich gute Gründe für einen Verkauf?

Dennoch kann es natürlich auch bei Foolischen Investoren Gründe geben, wieso Aktien verkauft werden sollten. Diese haben dann aber in der Regel fundamentale Gründe und resultieren nicht daraus, dass an den Märkten allgemeine Euphorie herrscht. Die drei folgenden Gründe könnten exemplarisch einen Verkauf rechtfertigen:

  1. Der Grund, wieso du ursprünglich gekauft hast existiert nicht mehr: Manchmal kommt es vor, dass sich während deiner Haltedauer gravierende Entwicklungen ergeben, weshalb du nicht mehr voll und ganz hinter deiner Investition stehst. Technische Neuerungen, nachlassende Wachstumsaussichten oder schrumpfende Marktanteile könnten solche Faktoren sein. Dann kann es Sinn machen, die Aktie noch einmal zu überdenken.
  2. Die fundamentale Bewertung steigt ins Unermessliche: Auch das kann unter Umständen passieren. Man sammelt eine Aktie zu einer guten Bewertung ein, diese wird zu irgendeiner Zeit wahnsinnig gehypt und du kannst nach bestem Wissen und Gewissen nicht verstehen, wie man selbst langfristig diesen Preis für deine Aktie rechtfertigen kann. Dann ist es dringend an der Zeit Kasse zu machen!
  3. Du traust dem Management nicht mehr: Leider ebenfalls keine Seltenheit. Korruption, Fehlentscheidungen oder erkennbar kurzsinniges, eigennütziges Verhalten zum Nachteil des Unternehmens können dich an der Integrität der Führungsriege zweifeln lassen. Da das Management letztlich für dich als Mitbesitzer arbeitet, solltest du dich im Zweifel lieber durch einen Verkauf von diesen Geschäftspartnern trennen.

Fazit

Verkäufe gehören natürlich zu einem Investoren-Leben dazu und es gibt gewiss auch gute Gründe dafür, sogar noch deutlich mehr als die von mir oben aufgezählten. Es kann unter Umständen auch Sinn machen zu verkaufen, wenn der Markt gerade gut steht und du das Geld doch besser in bar als in Aktien benötigst.

Du solltest allerdings Vorsicht walten lassen, wenn du nur verkaufen willst, weil die Kurse neuerdings Höchststände markieren. An dem Versuch den Markt zu timen sind nämlich schon viele vor dir sang und klanglos gescheitert.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!