The Motley Fool

Nestlé, Siemens und Henkel: 3 Aktien, bei denen du dich nicht um Diversifikation sorgen musst!

Foto: Pixabay

Diversifikation beim Investieren ist wichtig. Durch das Auswählen verschiedener Aktien, auch aus unterschiedlichen Branchen, und sogar unterschiedlicher Anlageprodukte schützen sich Investoren vor einem vernichtenden Totalverlust.

Besonders vorsichtige Anleger sollten ebenfalls darauf achten, dass die Aktien, die sie auswählen, ebenfalls breit aufgestellt sind. Eine breite Produktpalette oder mehrere Sparten können auf diese besondere defensive Klasse hinweisen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Im Folgenden wollen wir drei Unternehmen betrachten, die diese Voraussetzungen von vornherein mitbringen. Sofern du dich noch nicht ganz so intensiv mit diesen Namen auseinandergesetzt hast, wirst du vielleicht erstaunt sein, was sich alles hinter diesen Unternehmen verbirgt.

1) Nestlé

Zum Lebensmittelgiganten Nestlé (WKN: A0Q4DC) gehören eine ganze Reihe an Produkten, die wahrscheinlich auch in deinem Haushalt vorhanden sind. Insgesamt 6.000 verschiedene Marken schleichen sich inzwischen in die weltweiten Haushalte ein, wobei zu den bekannteren Kandidaten vor allem Nescafé, Hertha, Nesquik, Buitoni, Tommi, Kitkat und noch viele weitere gehören.

Außerdem ist das Unternehmen innerhalb der Lebensmittelversorgung in die Sparten Fertiggerichte und Produkte für die Küche, Getränke, Milch- sowie Diätprodukte und Speiseeis, Schokolade und Süßwaren, Tiernahrung und Sonstiges unterteilt. Somit bedient das Unternehmen in der Branche der Lebensmittel eine breite Spannweite an Produkten und hängt nicht nur von einem spezifischen Produkt oder einer Kategorie ab.

2) Siemens

Der deutsche Mischkonzern Siemens (WKN: 723610) hat ebenfalls eine große Menge an Produkten und Sparten zu bieten. Im Grunde fertigt das Unternehmen fast alles, was man außer Schränken und Möbeln in seinem Hausrat benötigt. Staubsauger, Ofen, Herd, Kühlschrank, Küchengeräte, Spülmaschinen, Bügeleisen, Waschmaschinen und Trockner sowie die Gerätschaften zur Warmwasserversorgung stehen unter anderem in der Produktpalette des Unternehmens. Auch die Geräte dieses Herstellers finden sich somit in vielen Haushalten wieder.

Zusätzlich führt das Unternehmen derzeit eine strategische Partnerschaft mit dem Tech-Unternehmen IBM (WKN: 851399) . Ziel dieser Partnerschaft ist es, im Zuge des Internet der Dinge effiziente Systeme für private Haushalte zu entwickeln. Durch dieses wohlüberlegte Vorgehen sollte sichergestellt sein, dass die Produkte mit den technischen Neuerungen mithalten und auch künftig ihren Weg in die Haushalte finden werden.

3) Henkel

Henkel (WKN: 604840) ist im Grunde das deutsche Pendant zum amerikanischen Unternehmen Procter & Gamble (WKN: 852062). Denn auch Henkel führt vornehmlich Produkte, die man in erster Linie mit Drogeriemärkten in Verbindung bringt. So gehören Marken wie Schwarzkopf, Persil, taft und Somat zu den Top-Marken des Unternehmens.

Doch ist Drogeriebedarf nicht das einzige, was das Unternehmen fertigen kann. Nach eigenen Angaben ist man nämlich außerdem weltweit führender Lösungsanbieter für Klebstoffe, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen. Pritt sollte eine Marke sein, die du in dem Zusammenhang kennen dürftest.

Letztlich gliedert sich der Geschäftsbereich des Unternehmens somit in die Sparten Adhesive Technologies (Klebstoffe, u. a.), Beauty Care und Laundry & Home Care. Auch dieses Unternehmen bedient daher mehrere Sparten mit insgesamt einer Vielzahl an verschiedenen Produkten und Marken.

Fazit

Alle drei Unternehmen bieten letztlich viele Produkte und Sparten, die eine Diversifikation innerhalb eines Unternehmens bedeuten. Auch wenn die Sparten der Unternehmen einer Branche zuzurechnen sind, spricht ein tendenziell breites Produktportfolio immer eher für eine Aktie mit besonders defensiver Klasse.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!