The Motley Fool

Das unglaubliche Wachstum von NVIDIA in 4 Grafiken

NVIDIA (WKN:918422), das führende Unternehmen im Bereich Grafikprozessoren, wächst wie verrückt. Die Performance der letzten Jahre war einfach unglaublich und die Investoren möchten jetzt natürlich wissen, ob sich dieses Wachstum fortsetzen wird. Im Folgenden sehen wir uns einige wichtige Kennzahlen an, um das künftige Potenzial des Unternehmens zu bestimmen.

Die GPUs von NVIDIA sind an der Spitze der Innovation im Bereich künstliche Intelligenz. Bildquelle: NVIDIA Corporation.

Die GPUs von NVIDIA sind an der Spitze der Innovation im Bereich künstliche Intelligenz. Bildquelle: NVIDIA Corporation.

1. Umsatz

Die immer weiter steigenden Umsätze waren der größte Katalysator für die Ergebnisse von NVIDIA. Im letzten Quartalsbericht verkündete das Unternehmen vierteljährliche Umsätze in rekordverdächtiger Höhe von 2,17 Milliarden US-Dollar. Das stellt einen Anstieg um 55 % verglichen mit dem Vorjahreszeitraum dar. Die Gesamtjahresumsätze erhöhten sich um 38 % auf 6,91 Milliarden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mehrere Faktoren trugen zu diesem beeindruckenden Wachstum bei. Die Umsätze im Bereich Gaming erreichten einen Rekord von 1,35 Milliarden US-Dollar, da viele auf die neuen GPUs umsteigen. Die GTX 1050 GPUs sind in immer mehr Notebooks wiederzufinden, und genau damit wird der Erfolg von NVIDIA in der virtuellen Realität und im Bereich eSports weiter erhöht.

Rekordumsätze bei jeder größeren Plattform. Datenquelle: NVIDIA. Grafik: Autor.

Das Segment Datenzentren war ein weiterer wichtiger Umsatztreiber, dessen Umsätze sich verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auf 296 Millionen US-Dollar verdreifacht haben. Dies ist aktuell noch eine kleine Position, das Unternehmen sieht jedoch dank der Anwendung der GPUs bei künstlicher Intelligenz bedeutende Möglichkeiten darin. Deep Learning, eine Disziplin im Bereich künstliche Intelligenz, hat bei der Bilderkennung und der Sprachverarbeitung große Fortschritte erzielt. Diese Technologie ist in mehreren Industriezweigen sehr beliebt und trägt zum künftigen Wachstum des Unternehmens bei. NVIDIA erwartet somit, dass sich der Markt für seine Produkte weiter vergrößert.

2. Margen

Die Bruttomarge des Unternehmens erreichte im letzten Quartal ebenfalls einen Rekordwert von 60 %. NVIDIA schreibt diesen Erfolg dem Plattform-Ansatz zu, bei dem die GPUs miteinander kombiniert werden und für spezifische Anwendungen wie z. B. Videospiele, Cloud Computing und Deep Learning optimiert werden. Das Unternehmen freut sich sehr darüber, dass seine Produkte bei so vielen Plattformen in den Bereichen selbstfahrende Autos, Krebserkennung und Wettervorhersage zum Einsatz kommen. Das hatte eine Expansion der Märkte zur Folge. Die operativen Margen haben auch ein Rekordergebnis von 30 % erreicht. NVIDIA erwartet, dass die Margen im kommenden Quartal auf diesem hohen Niveau bleiben werden.

Daten von YCharts.

Die steigenden Umsätze und Margen führten ebenso zu einem Rekord-Nettogewinn von 655 Millionen US-Dollar. Das ist ein Anstieg um 216 % im Jahresvergleich und erreicht damit für das Gesamtjahr 1,67 Milliarden US-Dollar, das einen weiteren Anstieg von 171 % darstellt.

3. Forschung und Entwicklung

Das Wachstum kommt in erster Linie daher, dass sich der Markt für NVIDIA vergrößert. Doch erfordert das auch Investitionen. Im letzten Quartal hat das Unternehmen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung von 344 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 394 Millionen erhöht. Für das Gesamtjahr hat das Unternehmen 1,46 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Das markiert einen Anstieg um 10 % im Jahresvergleich. Die Ausgaben haben sich zwar stetig erhöht, der Prozentsatz der Gesamtumsätze ist allerdings gesunken. Das Unternehmen erwartet in Zukunft aber weiterhin, so viel zu investieren.

Daten von YCharts.

4. Cashflow

Der frei Cashflow ist das Geld, das ein Unternehmen zur Verfügung hat, nachdem die operativen Ausgaben und die Investitionen getätigt wurden. Damit werden üblicherweise Aktienrückkäufe und Dividenden finanziert. NVIDIA ist hier weiterhin gut aufgestellt, da der freie Cashflow für das vergangene Quartal bei 669 Millionen US-Dollar lag. Im Vorjahreszeitraum waren es nur 495 Millionen gewesen. NVIDIA hat im letzten Quartal 1 Milliarde US-Dollar an die Aktionäre zurückgegeben. Das Unternehmen hat für 739 Millionen die eigenen Aktien zurückgekauft und 261 Millionen US-Dollar an Dividenden gezahlt.

Der freie Cashflow erhöht sich immer schneller. Datenquelle: NVIDIA. Grafik: Autor.

Foolishe Schlussgedanken

NVIDIA liefert weiterhin starke Ergebnisse. Das Unternehmen schreibt das der starken Nachfrage im Gaming-Bereich, einem immer größer werdenden Markt und immer mehr Bedarf nach den in GPUs im Bereich künstliche Intelligenz zu. Wenn NVIDIA sein Potenzial weiterhin so gut ausschöpfen kann, dann werden die Investoren auch dafür belohnt werden.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt NVIDIA.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und wurde am 15.02.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!