The Motley Fool

4 Gründe, warum die Ausgaben für Forschung und Entwicklung bei Apple steigen

Ein wichtiger Trend, den die Investoren von Apple (WKN:865985) in letzter Zeit bemerkt haben, ist der steile Anstieg der Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Normalerweise liegen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung bei Apple, prozentual am Umsatz gesehen, bei 2-4 %. In den letzten Jahren ist dieser Wert allerdings auf 4-6 % gestiegen. Das sind jede Menge zusätzliche Dollars, wenn wir bedenken, dass der Umsatz von Apple im Laufe der Zeit ebenso weiter gestiegen ist (trotz des Jahres 2016).

Die offensichtlichste Erklärung für diese Ausgaben ist, dass Apple in zukünftige Produkte investiert, über die das Unternehmen noch nicht reden möchte. Jedoch ist das nur einer von vier Gründen, warum Apple jetzt mehr in Forschung und Entwicklung investiert. CFO Luca Maestri legte auf der Goldman Sachs Technology and Internet Conference 2017 dar, warum dieser Posten weiter steigen wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Ein wachsendes Produktportfolio

Apple hat immer statt einer breiten Produktpalette eine größere Produkttiefe verfolgt. Das hat in der Vergangenheit sehr geholfen, die Kosten für Forschung und Entwicklung gering zu halten. Das Unternehmen bietet aktuell auch nur eine Handvoll Geräte innerhalb jeder Produktfamilie an – deutlich weniger als die Konkurrenten. Das Portfolio wächst aber trotzdem.

Ein Grund dafür ist, dass unser Produktportfolio heute deutlich größer ist als früher. Wir entwickeln drei iPhones – früher haben wir bloß eines entwickelt. Wir entwickeln mehr iPads. Früher haben wir auch bloß eines entwickelt. Jetzt haben wir noch die Apple Watch, die AirPods, und wir haben Beats. Das Portfolio ist also größer und daher muss mehr geforscht und entwickelt werden.

2. Investitionen in Dienste

Apple hat große Ambitionen und möchte die Sparte Dienste in den nächsten vier Jahren auf die doppelte Größe ausdehnen. Aktuell erfordert das Wachstum dieser Sparte jede Menge Investitionen, um die riesige Nutzerbasis von Apple bedienen zu können.

Das zweite Element ist, dass die Sparte Dienste stark gewachsen ist. Um diese Sparte weiter auszubauen, müssen wir in die iCloud, Siri und Maps investieren. Daher werden die Ausgaben für Forschung und Entwicklung für die Sparte Dienste deutlich höher ausfallen als in der Vergangenheit.

3. Mehr Eigenentwicklungen

Das ist vielleicht der wichtigste Punkt. Apple hat die Entwicklung vieler wichtiger Technologien wieder zurück ins Unternehmen verlagert. Die wichtigsten davon sind die Prozessoren, und das Design dieser Prozessoren ist unglaublich teuer. Auf diese Art hat Apple aber eine größere Kontrolle über seine Produkte und ist weniger seinen Zulieferern ausgeliefert. Der Mac hängt beispielsweise immer noch stark von Intel ab.

Der dritte Grund, von dem ich glaube, dass er sehr strategisch ist, ist auch sehr wichtig. Er ermöglicht uns, uns vom Rest der Industrie abzuheben. Aktuell entwickeln wir bei den fundamentalen Technologien deutlich mehr selbst als noch vor ein paar Jahren, als wir vieles davon den Zulieferern überlassen haben. Ich denke dabei an all die Arbeit, die wir an den Prozessoren oder Sensoren vornehmen. Viel davon, was wir jetzt selbst machen, haben wir früher anderen überlassen. Es uns wichtig, denn so können wir innovativer arbeiten. Wir haben mehr Einfluss über das Timing, die Kosten und über die Qualität. Daher sehen wir das als eine strategische Investition an, oder?

4. Künftige Produkte

Wie schon zuvor erwähnt investiert Apple in zukünftige Produkte, die noch keinen Beitrag zum Umsatz leisten.

Schließlich nehmen wir einen neuen Blickwinkel ein, wir arbeiten nämlich auch an Dingen, die noch keine Umsätze generieren. Diese Ausgaben sind bedeutend und die Kosten sind noch nicht sehr hoch, aber sie summieren sich im Laufe der Zeit. Hoffentlich sind das gute Investitionen, die wir in die Zukunft des Unternehmens gerade tätigen.

Ob diese Pipeline jetzt ein selbstfahrendes Auto, ein Headset für erweiterte Realität oder den mystischen Toaster oder Kühlschrank enthält, bleibt abzuwarten. Ich hoffe aber, dass der Apple-Toaster doch noch kommt.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple und besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und wurde am 16.02.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!