The Motley Fool

3 herausragende Vorteile eines ETF

Bei einem Exchange-Traded-Fund, auch ETF genannt, handelt es sich meist um einen Fonds, der im Vergleich zu den 08/15-Aktienfonds nicht aktiv gemanagt wird, sondern passiv einen Index oder ein Thema abbildet. Das bedeutet zwar, dass du nicht auf das Know-how eines vermeintlichen waschechten Börsengurus zurückgreifen kannst, wenn du diese Form der Geldanlage wählst, dafür bietet diese Anlageklasse aber ihre ganz eigenen Reize, gerade im Vergleich zu besagten aktiv-gemanagten Fonds.

Diese Vorteile möchte ich im Folgenden mit dir teilen. Vielleicht entdeckst du dabei sogar die Möglichkeit, wie du entweder viel Zeit oder viel Geld sparen kannst.

1) Einfachheit

Der erste und zugleich bedeutendste Vorteil ist, dass das Investieren in ETFs relativ einfach ist. Gerade im Vergleich zum Auswählen von Einzelaktien wirst du bei einem ETF sehr, sehr viel Zeit sparen. Denn letztlich musst du dich bei der Auswahl deines ETFs nur mit der Entscheidung für einen Index oder ein Thema beschäftigen und danach solltest du von deinem Wahl- ETF so gerade noch die Produktbeschreibung überfliegen. Eine tiefergehende Analyse, das Studieren und Vergleichen von verschiedenen Unternehmen und ganzen Branchen bleibt dir allerdings erspart.

Ein weiteres Augenmerk solltest du dann lediglich noch auf die Seriosität des Anbieters legen und die jährliche Gesamtkostenquote beachten, die irgendwo zwischen 0,1-0,5 % liegen sollte, was angesichts der Managementgebühren für Aktivfonds wirklich ein Schnäppchen ist. Und das war es dann im Grunde auch schon!

Sofern du dich schon mit der Auswahl von Einzelaktien beschäftigt hast, wirst du mir sicherlich zustimmen, dass ETFs hier deutlich einfacher sind, als Einzelaktien.

2) Sicherheit

ETFs sind darüber hinaus auch noch wirklich sicher. Denn im Vergleich zu Einzelaktien bist du beim Erwerb eines ETFs direkt diversifiziert in der Börsenwelt unterwegs. Du erwirbst nämlich nicht nur irgendwelche Einzelwerte, dessen spezifischen Schwankungen du dann ausgesetzt bist, sondern bekommst ein ganzes Sammelsurium an Aktien in dein Portfolio. Diese Menge an Aktien gleicht übertriebene Schwankungen aus, so dass du dich in den allermeisten Börsenphasen entspannt zurücklehnen und dein Geld in Sicherheit wiegen kannst.

Langfristig profitierst du allerdings von immer steigenden Börsen. Denn wie du unter anderem hier nachlesen kannst, steigen Aktien gesamtheitlich im langjährigen Durchschnitt um in etwa 8 % pro Jahr. Hochgradige, spezifische Schwankungen werden durch die Diversifikation also ausgemerzt und langfristig kannst du dein Geld wachsen sehen. Außerdem bist du, auch wenn du nur kleinere Beträge zur Verfügung hast, direkt breit aufgestellt unterwegs. Ziemlich cool, oder?

3) Unvergleichbarkeit

Der dritte Vorteil eines ETF ist, dass du dich nicht messen und vergleichen musst. Gerade beim individuellen Portfolio zusammenstellen kommt es ja letztlich darauf an, ob du in der Lage bist, den Vergleichsindex zu schlagen oder nicht.

Über diese Frage brauchst du dir nach der Entscheidung für einen ETF wirklich keine Gedanken mehr zu machen, denn du bist der Vergleichsindex. Wenn andere Investoren dir also ihr Leid klagen, wie schwer es ihnen fällt, erfolgreich zu sein, kannst du nur müde lächeln. Du partizipierst einfach an der generellen Entwicklung deines Basisindex.

Fazit

Letztlich musst du natürlich wissen, ob ein ETF für dich in Frage kommt, oder ob du dir dein Portfolio selbst zusammenstellst, oder, wieso auch immer, in Aktivfonds investierst. Dennoch plädiere ich sehr dafür, dass du bei deinen Investitionsentscheidungen grundsätzlich auch ETFs in Betracht ziehst. Gerade aufgrund ihrer Einfachheit und Sicherheit können Sie dir sowohl Zeit als auch Kosten sparen, aber natürlich auch eine ganze Menge an reizvollem Nervenkitzel.

Machst auch du diese 3 fatalen Fehler in der Geldanlage?

Diese 3 typischen Fehler in der Geldanlage können jedes Jahr viele Tausend Euro kosten. Viele Anleger machen sie, ohne es selbst zu wissen. Dabei ist es ganz einfach, diese Fehler zu umgehen! In dieser brandneuen Sonderstudie verraten dir die Top Analysten des globalen Motley Fool Teams, um welche Fehler es sich handelt und wie du sie leicht vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Download zu diesem Report.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.