The Motley Fool

Vorschau auf den Quartalsbericht: Kann Apple wieder wachsen?

Bildquelle: Apple.

Am Dienstag, den 31. Januar 2017 soll Apple (WKN:865985) den Quartalsbericht für das erste Steuerquartal 2017 vorstellen. Dann wird sich zeigen, ob das Unternehmen wieder Umsatzwachstum generieren kann. Die Umsätze der letzten 12 Monate sind im Jahresvergleich um 8 % gesunken, daher wäre selbst ein kleiner Anstieg im ersten Quartal eine nette Abwechslung für die Investoren.

Es folgt eine Vorschau auf den Quartalsbericht und einige Hintergrundinformationen zu einigen wichtigen Bereichen, die man bei der Verkündung der Ergebnisse beachten sollte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die Zahlen

Kennzahl

Q1 2017 Ausblick*

Q1 2016

Veränderung im Jahresvergleich

Umsatz

77 Milliarden USD

75,9 Millionen USD

1,4 %

Gewinn pro Aktie

3,17 USD

3,28 USD

(3,4 %)

Bruttogewinnmarge

38,25 %

40,1 %

(185 Basispunkte)

Gezeigte Fiskalquartale. Stern deutet an, dass die Zahlen basierend auf dem Durchschnitt des Ausblicksbereichs des Managements beruhen. Daten für diese Tabelle kamen von Apples vierteljährlichen Berichten. Tabelle: Autor.

Nachdem die Umsätze in den letzten drei Jahren im Jahresvergleich jeweils abgenommen hatten, erwartet Apple im ersten Quartal nun einen Anstieg von 1,4 %. Trotz der Erwartungen von höheren Umsätzen, erwartet das Management bei den Gewinnen einen Rückgang von 3,4 %, da die Gewinnmarge von Währungseffekten nach unten gedrückt wird. Darüber hinaus sind die Kostenstrukturen für neue Produkte etwas höher. Zusätzlich hatte Apple im Vorjahr wegen einer Patentverletzung noch eine Zahlung in Höhe von 548 Millionen erhalten, die dieses Jahr auch wegfällt.

3 wichtige Bereiche

Abgesehen von den Umsätzen im ersten Quartal, dem Gewinn pro Aktie und der Bruttogewinnmarge, sollten Investoren auf die Umsätze des iPhones, auf den Ausblick für das zweite Quartal und auf das Umsatzwachstum in der Sparte Dienste schauen.

1. iPhone-Verkäufe

Das iPhone machte 63 % der Umsätze der letzten 12 Monate von Apple aus. Daher ist das iPhone ohne Zweifel das wichtigste Geschäft von Apple. Dieses Segment stellt all die anderen in den Schatten, die nur 11 % oder weniger der Umsätze der letzten 12 Monate ausmachten.

iPhone 7. Bildquelle: Apple.

iPhone 7. Bildquelle: Apple.

Was kann man als Investor jetzt von den iPhone-Umsätzen erwarten? Aufgrund des Ausblicks auf die Gesamtergebnisse und dem Einfluss des iPhones auf die Performance von Apple sollte man als Investor ähnliche Umsätze und ähnlich hohe Stückzahl-Verkäufe erwarten. Apple rechnet mit einer Umsatzerhöhung von nur 1,4 %. Im Vorjahresquartal betrugen die Umsätze des iPhones 51,6 Milliarden US-Dollar, wobei 74,8 Millionen Stück verkauft werden konnten.

2. Ausblick

Eine der wichtigsten Kennzahlen wird der Ausblick sein, den Apple für Q2 liefern wird. Mit dieser Zahl bekommen wir als Investoren zu sehen, ob das Management weiteres Umsatzwachstum erwartet.

Vielleicht wird Apple nicht zwei Jahre warten, um den Formfaktor des iPhones einer Generalüberholung zu unterziehen. Daher ist es möglich, dass es im Jahresvergleich im zweiten Quartal wieder einen Rückgang geben wird. Bis das Unternehmen aber keinen Ausblick geliefert hat, gibt es keine klaren Anzeichen dafür, was die Investoren bei den Umsätzen weiter erwarten sollten.

3. Umsatzwachstum in der Sparte Dienste

Ein Segment, das überraschendes Wachstum liefern könnte, ist die Sparte Dienste. Dazu gehören der App Store, iTunes, Apple Music, die iCloud, Apple Pay, das Geschäft mit Lizenzen und andere Dienste. Im letzten Quartal konnte die Sparte Dienste ein Plus von unglaublichen 24 % verbuchen und 6,3 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren. Damit macht die Sparte jetzt 13 % der Umsätze von Apple aus und stellt damit das zweitgrößte Segment des Unternehmens dar. Da diese Sparte über die Weihnachtsfeiertage durchaus mehr Einnahmen verbuchen könnte, könnte dieses wachsende Segment eine wichtige Rolle dabei spielen, die Gesamtumsätze von Apple zu erhöhen. Die Sparte könnte möglicherweise sogar weitere Rückgänge bei den Gesamtumsätzen auffangen.

Im letzten Quartal stieg in dieser Sparte das Umsatzwachstum im Jahresvergleich von 19 % in Q3 des dritten Steuerquartals 2016 auf 24 % im vierten Quartal. Hierbei sollte man darauf achten, ob Apple diese höre Wachstumsrate aufrecht erhalten kann.

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen am 31. Januar wird das Management eine Live-Schaltung ausrichten, um die Ergebnisse zu erläutern.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 24.01.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!