The Motley Fool

Warren Buffetts Investment-Ratschläge für die Präsidentschaft von Donald Trump

„Niemals gegen Amerika wetten.“ Das ist das, was Warren Buffett vor kurzem CNBC gesagt hat, als er nach der Präsidentschaft von Donald Trump gefragt wurde und was denn seine Erwartungen für die Börse unter der neuen Regierung wären. Buffetts Gedanken dazu sind einfach. Langfristig denken.

Buffett glaubt, dass Amerika sich gut entwickeln wird

Buffett merkte einmal an, dass ein wichtiger Grund, warum er Coca-Cola als Investition so gut fände darin bestünde, dass jeder Vollidiot dieses Unternehmen führen könnte. In anderen Worten, das wundervolle Geschäft, dass Coca-Cola darstellt, ist größer als eine einzige Person.

Es scheint, als hätte Buffett ein ähnliches Gefühl in Bezug auf die Vereinigten Staaten. Buffett war zwar während der Kampagne ein Befürworter von Hillary Clinton, er glaubt aber nicht notwendigerweise, dass Trump die Börse ins Chaos oder in die nächste große Rezession stürzen wird. Er sagte „Amerika funktioniert… wie ich schon gesagt habe. Es wird wundervoll unter Hillary Clinton funktionieren und ich glaube es wird auch unter Donald Trump funktionieren.“

In seinem letzten Brief an die Aktionäre von Berkshire Hathaway (WKN:A1YJQ2) schrieb Buffett folgendes: „240 Jahre lang war es ein schrecklicher Fehler gegen Amerika zu wetten und ich denke jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt um damit anzufangen.“ Bei der Jahreshauptversammlung des Unternehmens stellte Buffett heraus, dass sich Berkshire und seine Investmentstrategie in verschiedenen politischen und wirtschaftlichen Szenarien gut entwickelt haben und das auch weiterhin tun werden.

Wie man investieren sollte

Die Investoren, die 2017 nach Rat suchen, sollten einfach Buffetts bewährten Prinzipien folgen.

Zuerst einmal sollte man immer langfristig investieren.„Unsere bevorzugte Halteperiode ist für immer“, ist ein beliebtes Zitat von Warren Buffett. Das bedeutet nicht, dass er alle Aktien, die er kauft, auch für immer hält. Berkshire Hathaway verkauft auch regelmäßig Aktien. Man sollte aber anerkennen, da sich der Markt im Laufe der Zeit nach oben orientiert, es die beste Möglichkeit ist, hochwertige Unternehmen zu fairen Preisen zu kaufen mit der Absicht, diese jahrzehntelang zu halten.

In seinem Interview mit CNBC sagte Buffett, er wisse nicht, wo die Aktie im nächsten Jahr oder in den nächsten zwei Jahren stehen würde. Das weiß niemand. Es gibt einfach viel zu viele Variablen in dieser Gleichung, um die Performance des Marktes vorhersehen zu können. Ich habe auch schon ein paar Prognosen für 2017 gewagt und vielleicht sind sie alle falsch. Warren Buffett weiß aber, dass die Börse in 10 oder 20 Jahren höher stehen wird als jetzt. Aus diesem Grund empfehle ich, Minimum 10 Jahre als Haltezeit anzupeilen, wenn du Aktien kaufst.

Du solltest dir auch keine Sorgen darüber machen, ob der Markt gerade billig oder teuer ist. Viele Leute werden dir sagen, dass die Börse jetzt teuer ist, weil der Dow Jones Industrial Average in der Nähe von 20.000 Punkten liegt. Das ist Quatsch. Erstens könnte der Markt auch noch weiter steigen, wenn wir das richtige wirtschaftliche Klima vorfinden. Er könnte aber im laufenden Jahr auch um 10 % oder noch weiter fallen, wenn die Sache nicht gut läuft. Wie schon gesagt, das weiß niemand.

Wie aber schon vorher angedeutet, sollte es dich sehr interessieren, ob die einzelnen Unternehmen, in die du investierst, zu einem fairen Preis gehandelt werden. Berkshire hat 2016 z.B. eine große Zahl von Aktien von Apple und Phillips 66 gekauft. Apple war und ist immer noch deutlich günstiger als der Marktdurchschnitt und Phillips 66 ist ein großes Energieunternehmen, das gut positioniert ist, um Geld zu verdienen. Egal was der Ölpreis macht.

Es ist auch eine gute Idee, nicht alle Aktien auf einmal zu kaufen. Wenn du zum Beispiel Apple kaufen möchtest und 10.000 US-Dollar zum investieren hast, dann solltest Du vielleicht 2.500 US-Dollar sofort ausgeben. In ein paar Monaten, wenn Apple dann noch immer attraktiv aussieht, dann investierst du mehr und so weiter. Dann kannst du deinen Vorteil aus dem Durchschnittskosteneffekt ziehen. Das hilft dir, dein Risiko im Falle eines Markteinbruches zu minimieren. Gleichzeitig hilft es dir, von den niedrigen Preisen zu profitieren, wenn Aktien billig sind.

Aktien aussuchen ist vielleicht nicht die beste Idee

Als letzte Perle der Weisheit von Warren Buffett möchte ich folgendes anführen. Wenn du nicht gut darin bist, Aktien auszuwählen, dann kauf dir einfach einen kostengünstigen Index-Fonds für den S&P 500, um dort vom Durchschnittskosteneffekt zu profitieren. Beispiel dafür ist der Vanguard S&P 500 ETF. Der S&P 500 hat historisch gesehen eine Durchschnittsrendite von mehr als 9 % pro Jahr erwirtschaftet und ist daher eine sehr gute Möglichkeit, um auf Amerika zu wetten.

Wenn du Zeit und auch das Bedürfnis hast, deine Aktien gründlich zu recherchieren, dann mach das. Durch Analyse und kluge Diversifizierung ist es absolut möglich, den Markt im Lauf der Zeit zu schlagen. Wenn nicht, dann ist es auch in Ordnung, den Markt langfristig für dich arbeiten zu lassen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple und Berkshire Hathaway (B). The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und wurde am 22.01.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!