The Motley Fool
Werbung

Darum sollten Aktionäre Wolfgang Schäuble dankbar sein

Bildquelle: Ralf Anders

Die öffentlichen Kassen sprudeln und von allen Seiten wachsen die Begehrlichkeiten. Aber Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will etwas ziemlich Uncooles tun: Schulden abbauen. Es gibt gleich mehrere Gründe, warum das gute Nachrichten für deutsche Aktien sind.

Darum geht’s

Wolfgang Schäuble hat sich in seiner bislang 45-jährigen Parlamentarier-Karriere nicht nur Freunde gemacht, allseitigen Respekt hat er sich aber mit Sicherheit verdient. Jetzt schickt der eigenwillige Badener sich sogar an, den kürzlich verstorbenen Fidel Castro zu übertreffen, der 49 Jahre das Schicksal Kubas bestimmte. Zur nächsten Legislaturperiode will Schäuble für den Wahlkreis Offenburg noch mal ein Direktmandat holen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Anstatt auf populistische Wählergeschenke in Form von Steuersenkungen setzt der Finanzminister allerdings lieber auf den Schuldenabbau. Bis zu 19 Mrd. Euro meist vergleichsweise hochverzinste Schulden sollen nun abgebaut werden und damit den seit Jahren sinkenden Schuldendienst noch weiter drücken. Immerhin trägt er den CDU-Beschluss mit, Steuererhöhungen auf absehbare Zeit kategorisch auszuschließen. Das ist bei der niedrigen Arbeitslosenquote und der brummenden Wirtschaft leicht gesagt.

Dabei könnte man auch argumentieren, dass die Refinanzierung im derzeitigen Zinsumfeld faktisch kostenlos ist. Warum also nicht davon profitieren und damit zusätzlich Investitionen in die Wege leiten?

Druck im Kessel

Die deutsche Wirtschaft benötigt allerdings offenbar aktuell keine fiskalische Unterstützung. Weder konsumfördernde Steuersenkungen noch Infrastrukturinvestitionen wären derzeit hilfreich. Die Verbraucher profitieren auch ohne sie bereits von höheren Löhnen bei geringer Inflation sowie von einmaligen Finanzierungsbedingungen. Die materielle Zufriedenheit nimmt Umfragen zu Folge stetig zu bei den Bundesbürgern.

Bei den Unternehmen sind die Kapazitäten vielfach voll ausgelastet und qualifiziertes Personal wird immer schwerer zu finden. Zusatzgeschäft würde entweder die Preise nach oben drücken oder zu teuren Erweiterungs-Investitionen zwingen, welche die Unternehmen vielleicht später bereuten.

Als Aktionär haben wir nichts davon, wenn unsere Unternehmen ein paar Quartale lang Traumergebnisse abliefern, nur um danach in ein tiefes Loch hineinzufallen. Wir kennen das von 2007. Vielmehr gibt es triftige Gründe, warum Anleger, die in deutschen Aktien investiert sind, froh über die Härte des Finanzministers sein sollten.

Deswegen profitiert dein Depot

Erstens baut der Fiskus nun ein Polster auf, mit dem die öffentliche Hand einen möglichen Konjunktureinbruch abfedern kann. Während Länder wie Italien, Spanien und auch Frankreich gegebenenfalls schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gelangen würden, könnte Schäuble dann ein Programm nach dem anderen aus dem Hut zaubern.

Elektrifizierung des öffentlichen Fuhrparks samt Ladestationen, modernisierte Heizkessel, Flüssiggas- und Wasserstoff-Infrastruktur, Verkehrswege sowie intelligent aufgerüstete Stromnetze erfordern jeweils Milliarden-Investitionen, bei denen der Bund anschieben könnte. Im Fall der Fälle, wenn also Europa in die nächste Wirtschaftskrise abzurutschen drohte, könnten schnell große Geldsummen aufgenommen und in den ökonomischen Kreislauf gepumpt werden.

Zweitens sorgt die mit der geringeren Verschuldungsquote verbundene maximale Kreditwürdigkeit dafür, dass nicht nur der Bund und die KfW-Bank zu extrem günstigen Zinsen an Kredite kommen, sondern auch viele Unternehmen. Während in einigen Peripheriestaaten über eine Kreditklemme geklagt wird, sind die Finanzierungsbedingungen hierzulande außerordentlich gut. In der letztjährigen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zeigte sich eine große und steigende Mehrheit damit zufrieden.

Anleihen von deutschen Unternehmen sind attraktiv, weil Anleger im In- und Ausland wissen, dass die deutsche Wirtschaft höchstwahrscheinlich auch durch den nächsten Sturm sicher navigieren kann. Da in jedem Aktienkurs unter anderem Konkurs- und Refinanzierungsrisiken eingepreist sind, profitieren deutsche Aktien meines Erachtens nicht unerheblich von Schäubles Vorsorge. Denn wo die Risiken geringer sind, da sinken die Renditeerwartungen der Anleger – und das treibt im Umkehrschluss die Kurse.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!