The Motley Fool

Ist die neue Rallye bei Bombardier nachhaltig?

Foto: Bombardier.

Bombardier (WKN:866671) hat 2017 schon 18 % dazugewinnen können. Daher wollen wir einen genaueren Blick auf eine der Aktien werfen, die in Kanada das größte Interesse auf sich zieht und bestimmen, ob sie einen Platz in deinem Portfolio verdient hat.

Bombardier ist wieder da

Was für einen Unterschied ein einziges Jahr doch ausmachen kann! Vor genau einem Jahr im Januar 2016 verlor Bombardier sehr schnell immer mehr an Höhe, als die Investoren aus Angst vor einem Bankrott die Aktie ausverkauften. Diese Sorgen waren natürlich begründet.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Bombardier hatte immerhin seit September 2014 noch keinen neuen Auftrag für die CSeries erhalten. Die fallenden Ölpreise haben es darüber hinaus weniger wahrscheinlich gemacht, dass sich jetzt Käufer für ein treibstoffeffizientes Flugzeug finden.

Trotz der 2,5 Milliarden US-Dollar der Regierung von Quebec und dem Pensionsfonds können die Investoren nur fassungslos mitansehen, wie das Unternehmen Geld verbrennt und jetzt schon 9 Milliarden US-Dollar in der Kreide steht. Die Investoren haben irgendwann einfach aufgegeben und die Aktie auf unter 1 CAD pro Aktie geschickt.

Und dann begann sich das Blatt zu wenden.

Air Canada, Air Baltic und Delta Air Lines bestellten zusammen 127 neue Flugzeuge der CSeries. Damit konnte Bombardier seine Auftragsziele sogar übertreffen. Dann lieferte das Unternehmen den ersten Jet im Sommer und konnte sogar Fortschritte bei den Kostensenkungen erzielen.

Die Investoren haben die Aktie inzwischen zurückgekauft, die aktuell für mehr als 2,50 CAD pro Aktie gehandelt wird. Das ist das Dreifache dessen, was man in der Talsohle für die Aktie bezahlt hätte.

Geht die Rallye weiter?

Bombardier ist jetzt natürlich in einer besseren Situation als noch vor einem Jahr. Die zusätzlichen Bestellungen der CSeries von großen Unternehmen könnten die Aktie auch noch weiter nach oben schicken. An diesem Punkt sollte man aber vorsichtig sein. Warum?

Bombardier plagen immer noch jede Menge Schulden. Das Unternehmen sah sich gezwungen Schulden, die kurzfristig auslaufen, durch solche Schulden zu ersetzen, die länger laufen, aber höhere Zinsen haben. Darüber hinaus soll die CSeries erst im Jahr 2020 auf Cashflow-Basis schwarze Zahlen schreiben.

Die Margen der CSeries sind weiterhin im Fokus der Analysten. Bombardier hat in Q2 2016 490 Millionen US-Dollar abgeschrieben, die in Zusammenhang mit den Jets standen, die in der ersten Jahreshälfte verkauft wurden.

Teil des Ganzen sind Rabatte, doch die Analysten spekulieren, dass das Unternehmen den Preis um bis zu 75 % senken musste, um mit den Deal mit Delta zu bekommen. Air Canada soll auch einen sehr attraktiven Preis bekommen haben. Die Investoren werden daher in Zukunft darauf achten müssen, dass die CSeries einen besseren Preis erzielt, um sicherzustellen, dass das Programm zum genannten Zeitpunkt auch profitabel wird.

Sollte man kaufen?

Bombardier sieht wie eine Aktie aus, die noch weiter steigen möchte, und das große Interesse an dem Namen könnte die Aktie kurzfristig noch weiter nach oben schicken. Aufgrund der starken Gewinne der letzten beiden Wochen würde ich es aber vorziehen, mich zurückzulehnen und erst einmal abzuwarten, bis die Aktie wieder ausverkauft wird. Aktuell bestehen nämlich noch hohe Risiken für Bombardier und der Optimismus ist vielleicht etwas verfrüht.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Andrew Walker auf Englisch verfasst und wurde am 12.01.2017 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!