The Motley Fool

Apple verkündet seine Quartalszahlen! Als Investor sollte man sich das im Kalender anstreichen

BILDQUELLE: APPLE. 

Apple (WKN:865985) wird die Ergebnisse für das wichtige Weihnachtsquartal am 31. Januar verkünden. Die Investoren werden dieses Update ohne Zweifel mit Argusaugen verfolgen. Das erste Steuerquartal 2017 endete am 31. Dezember und markierte damit das erste volle Quartal, in dem das iPhone 7 und 7 plus verfügbar waren. Wird das neue iPhone Apple helfen, zum Umsatzwachstum zurückzukehren?

Vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen wollen wir einmal einen Blick auf die wichtigen Kennzahlen werfen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

IPhone 7 Bildquelle Apple

IPhone 7 Bildquelle Apple

Umsatz

Das Steuerjahr 2016 von Apple markierte einen seltenen Rückgang im Jahresvergleich bei den Umsätzen des Unternehmens. Die Umsätze während des Steuerjahres lagen bei etwa 217 Milliarden US-Dollar, was einen Rückschritt von etwa 8 % verglichen mit dem Rekord von 234 Milliarden US-Dollar im Steuerjahr 2015 darstellt. Die Unfähigkeit des Unternehmens, den Umsatz weiter zu erhöhen, hat den Aktienkurs nach unten gedrückt. Die Investoren fragen sich, ob Apple jetzt noch wachsen kann. Die Apple Aktie wird aktuell mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 14 gehandelt, was für ein etabliertes Unternehmen und einen Marktführer mit der Dominanz von Apple sehr niedrig ist.

Einige Investoren hoffen vielleicht, das Apple im Steuerjahr 2017 das Ruder herumreißen, oder zumindest die Verluste beim Umsatz eindämmen kann. Die Investoren hoffen, dass das Unternehmen wieder wachsen kann. Das hat Apple dazu ermutigt, beim Ausblick auf die Umsätze im ersten Quartal einen Bereich von 76 bis 78 Milliarden US-Dollar anzusetzen, was etwas mehr als die 75,9 Milliarden US-Dollar aus dem Vorjahreszeitraum darstellt.

Die Investoren hoffen vielleicht, dass der Rückruf des Note 7 von Samsung im Weihnachtsquartal als Wachstumstreiber für das iPhone 7 und 7 plus fungiert, das im September auf den Markt gekommen ist. Da die Vorzeigemodelle von Samsung die größten Wettbewerber für die iPhones von Apple sind, besonders in den USA, ist der Rückruf des Note 7 ein Faktor, der die iPhone-Verkäufe im vergangenen Quartal hoffentlich angehoben hat. Da das iPhone etwa 60% der Gesamtumsätze von Apple ausmacht, sollte ein solides Quartal für das iPhone die Rückkehr zum Wachstum etwas wahrscheinlich machen.

Der Gewinn pro Aktie

Ein weiterer wichtiger Bereich, den man im Auge haben sollte ist der Gewinn pro Aktie. Aber die Investoren sollte nicht erwarten, dass es beim Gewinn eine Rückkehr zum Wachstum gibt wie beim Umsatz. Selbst wenn die Umsätze sich erhöhen, erwartet Apple, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, immer noch eine geringere Bruttogewinnmarge im ersten Quartal. Eine niedrigere Bruttogewinnmarge würde bei einem leichten Umsatzanstieg bedeuten, dass der Gewinn pro Aktie für das Quartal immer noch geringer wäre als im Vorjahreszeitraum.

Apple Store Bildquelle The Motley Fool

Apple erwartet eine Bruttogewinnmarge zwischen 38 und 38,5 % für das erste Quartal. Im Vorjahresquartal betrug die Bruttogewinnmarge von Apple 40,1 %

Die Investoren sollten auch nicht vergessen, dass selbst wenn sich der Gewinn pro Aktie von Apple im Jahresvergleich verringert, eine schlechtere Profitabilität höchstwahrscheinlich anderen Faktoren zuzuschreiben ist. Im Vorjahresquartal profitierte die Bruttogewinnmarge von 548 Mio. US-Dollar, die das Unternehmen für eine Patentverletzung bezahlt bekam. Darüber hinaus werden beim Ausblick auf die Bruttogewinnmarge im ersten Quartal wegen Währungsschwankungen auch 60 bis 70 Basispunkte abgezogen.

Egal welchen Gewinn pro Aktie Apple meldet, als Investor sollte man nach einer Erklärung des Managements Ausschau halten, welche Faktoren den Gewinn pro Aktie höher oder niedriger (wahrscheinlich niedriger) ausfallen haben lassen.

Als Referenzpunkt kann man hier die Konsensschätzung der Analysten annehmen. Die Analysten erwarten Umsätze in Höhe von 77,4 Mrd. US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 3,22 US-Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es 75,9 Mrd. US-Dollar Umsatz und 3,28 US-Dollar Gewinn pro Aktie.

Apple wird die Ergebnisse nach Börsenschluss am 31. Januar veröffentlichen. Die Ergebnisse werden auf der Investor Relations-Website des Unternehmens zu lesen sein. Auf Motley Fool werden wir in den nächsten Wochen weiterhin über Apple berichten. Darüber hinaus werden wir auch die Ergebnisse des ersten Quartals unter die Lupe nehmen, sobald sie veröffentlicht wurden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde vonDaniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 06.1.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!