The Motley Fool

Tesla verpasst mal wieder den eigenen Ausblick, wächst aber immer noch mit unglaublicher Geschwindigkeit

Model S mit Autopilot. Foto: Tesla Motors.

Tesla Motors (WKN:A1CX3T) hat den eigenen Ausblick für die Fahrzeugauslieferungen im vierten Quartal verpasst. Den Investoren scheint das aber egal zu sein. Sie scheinen sich viel mehr darüber zu freuen, dass die Produktion steigt, selbst wenn das Unternehmen seine eigenen ambitionierten Wachstumsziele nicht erreicht. Die Tesla-Aktie hat am Mittwoch etwa 5% dazugewinnen können.

Warum freuen sich die Investoren immer noch so über die aktuelle Performance, obwohl das Unternehmen die eigenen Ziele verpasst hat?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Tesla Store Bildquelle Motley Fool

Tesla Store Bildquelle Motley Fool

Knapp verpasst bei immer größeren Zielen

Im vierten Quartal hatte Tesla 22.200 Fahrzeuge ausgeliefert, wie das Unternehmen am Dienstag verkündete. Damit steigt die Gesamtzahl der Auslieferungen für 2016 auf 76.230. Das sind 3771 Fahrzeuge unter dem unteren Ende des Ganzjahresausblicks von 80 bis 90.000 Stück.

Richtig schlechte Neuigkeiten, oder? Nicht notwendigerweise. Die ganze Sache sieht etwas optimistischer aus, wenn wir bedenken, dass Tesla 2015 weniger als 50.700 Fahrzeuge ausgeliefert hat. Die Auslieferungszahlen für 2016 sind daher um 51% höher.

Der Markt scheint sich inzwischen daran gewöhnt zu haben, dass Tesla seine großen Wachstumsziele verpasst. Es wird aber auch immer leichter, dem Unternehmen bei all dem schnellen Wachstum zu vergeben.

Um das einmal im Kontext zu setzen, sieh dir einmal die folgende Tabelle mit den jährlichen Auslieferungen an.

Jahr Ausblick tatsächliche Auslieferungen Differenz
2013 20.000 22.442 12,2 %
2014 35.000 31.655 (9,6 %)
2015 55.000 50.658 (4,3 %)
2016 80.000-90.000 76.230 (10,3 %)*
Total 195.000* 180.985 (7,2 %)*

Daten:  Angaben bei der Börsenaufsicht SEC und vierteljährliche Presseveröffentlichungen für die Auslieferungszahlen
* Zahl basiert auf dem Mittelwert des Ausblicks

Tesla hat seine Ziele auf jeden Fall verpasst, liefert aber trotzdem jedes Jahr immer mehr Fahrzeuge aus und sorgt für schnelles Wachstum.

Produktion, Auslieferungen und Nachfrage steigen schnell

Darüber hinaus geben mehrere Kennzahlen zum aktuellen Wachstum von Tesla den Investoren Grund zur Hoffnung, dass das Unternehmen noch weiter schnell wachsen wird.

Das Unternehmen konnte in jedem der letzten 4 Jahre das Wachstum um mindestens 41% erhöhen, wobei sich die Auslieferungen im Jahresvergleich 2015 und 2016 um 51% erhöht haben.

Daten: Einreichungen bei der SEC und vierteljährliche Presseerklärungen von Tesla. Grafik: Autor

Die Fahrzeugproduktion 2016 stieg um 64% im Jahresvergleich. Die Differenz beim Auslieferungswachstum und Produktionswachstum spiegelt wider, dass sich einige Fahrzeuge am Ende von Q4 noch auf dem Weg zu ihren Besitzern befunden haben.

Die Nachfrage erhöht sich sehr schnell, wobei die Bestellungen in Q4 für das Model S und das Model X ein Rekordhoch erreichen konnten. Es war es ein Wachstum von 52 % im Jahresvergleich und 24% sequentiell.

Das aktuelle Wachstum ist aber nicht genug, um die Skeptik der Experten in Bezug auf die ambitionierten Ziele des Unternehmens zu mildern. Immerhin möchte Tesla 2018 pro Jahr 500.000 Fahrzeuge ausliefern, wenn das Model 3 Ende des Jahres veröffentlicht wird. Aber wenn wir das aktuelle Wachstum von Tesla und die 400.000 Reservierungen für das günstigere Model 3 in Betracht ziehen, dann sieht es immer mehr so aus, als könnte das Unternehmen bis 2018 wirklich mehrere hunderttausend Fahrzeuge herstellen. Dann sieht die Zahl 500.000 auch nicht mehr so verrückt aus.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 05.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!