The Motley Fool

Wie riskant ist die Aktie von Apple?

BILDQUELLE: APPLE. 

Viele Jahre lang wurde Apple (WKN:865985) als eine Investition gesehen, bei der man nicht verlieren kann. Die Aktie hat die großen Indizes jahrelang hinter sich zurückgelassen, während die Performance des Geschäfts immer besser wurde.

Bildquelle: Apple.

Bildquelle: Apple.

Das Unternehmen hat mit dem iPhone praktisch eine Goldgrube geschaffen und damit gleichzeitig den Markt für Mobiltelefone revolutioniert – gleichzeitig auch noch den mobilen Computermarkt, wie wir alle wissen. Investoren, die früh genug gekauft haben, konnten ein Vermögen damit verdienen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In den letzten paar Jahren hat sich Apple jedoch von einer Wachstumsaktie zu einem gereiften Megacap-Tech-Unternehmen gewandelt, das eine solide Dividende zahlt und die sich im Umlauf befindenden Aktien routinemäßig durch Aktienrückkäufe verringert.

Für viele risikoscheue Investoren ist ein bewährtes Unternehmen wie Apple genau die Art von Aktie, nach der sie suchen. Selbst ein hoch profitables Geschäft wie das von Apple birgt aber einige Risiken, und die möchten wir uns im Folgenden etwas genauer ansehen:

Apple verlässt sich zu sehr auf eine einzelne Produktkategorie

Im aktuellen Steuerjahr generierte Apple etwa 136,7 Milliarden US-Dollar Umsatz allein mit dem iPhone. Der Gesamtumsatz betrug 215,639 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet, dass ein einziges Produkt mehr als 63 % der Umsätze ausmachte.

Es gibt jede Menge Risiken, wenn ein Unternehmen dem Smartphone-Markt so stark ausgesetzt ist.

Erstens hat sich der Markt selbst etwas abgekühlt. Das Marktforschungsunternehmen IDC erwartet, dass der Smartphone-Markt von 2015 bis 2020 jährlich durchschnittlich 5 % wachsen wird. Das bedeutet, dieser Markt ist kein großer Wachstumsmarkt mehr.

Apple hat aber selbst in diesem Markt Probleme weiter zu wachsen. Im Steuerjahr 2016 fielen die iPhone-Verkäufe in einem Markt, der sich eigentlich erweiterte. Das deutet an, dass Apple hier Marktanteile verloren hat. Es gibt viele mögliche Erklärungen, warum sich Apple in diesem Jahr so schlecht geschlagen hat, doch wenn das so weitergeht, könnte das langfristig schlecht für die finanzielle Performance von Apple sein.

Woanders Wachstum zu finden ist schwer

Das Unternehmen investiert bereits seit geraumer Zeit in andere Geschäftszweige. Es hat er sehr viel Mühe in das iPad gesteckt und vor nicht allzu langer Zeit die Apple Watch auf den Markt gebracht. Zusätzlich wurde viel in die Sparte Dienste mit Produkten wie Apple Music, Apple Pay und die Apple Stores investiert.

Im Steuerjahr 2016 wuchs die Sparte Andere Produkte, die nach Angaben von Apple auch die Umsätze von Apple TV, der Apple Watch, Beats, dem iPod und Accessoires von Drittanbietern mit dem Apple-Logo beinhaltet. Zusätzlich konnte die Sparte Dienste großes Wachstum erzeugen. Apple erklärt, dass dazu die Umsätze aus den Internetdiensten, AppleCare, Apple Pay, Lizenzen und andere Dienste zählen.

Trotzdem ging es in diesem Steuerjahr mit dem Geschäft des iPhone, des iPad und des Mac abwärts.

Apple baut mit der Sparte Dienste etwas Großes auf; zusätzlich besteht die Chance, dass die Apple Watch auch ein langfristiger Hit werden könnte. Aber bedeutendes und nachhaltiges Wachstum außerhalb des Geschäftes mit iPhones, Macs und iPads wird nicht so leicht herzustellen sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und wurde am 23.12.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!