The Motley Fool

Die Dividende von Apple könnte sich in nur 7 Jahren verdoppeln

BILDQUELLE: APPLE. 

Apple (WKN:865985) ist nicht mehr die Wachstumsaktie, die sie einmal war. Mit über 200 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr, was übrigens das Doppelte im Vergleich zu vor fünf Jahren ist, kommt das Umsatzwachstum einfach nicht mehr so leicht wie vor ein paar Jahren. Aber zusammen mit dem geringeren Wachstumspotenzial kommt auch mehr überschüssiges Geld für die Aktionäre, das in Form von Dividenden ausbezahlt werden kann. Das hat Apple zu einer ziemlich lukrativen Dividendenaktie gemacht. Als Dividendeninvestment könnte Apple nämlich heller als jemals zuvor scheinen, genau wie als Wachstumsinvestition noch vor fünf Jahren.

Um dir einmal zu zeigen, wie stark Apple als Dividendenaktie sein könnte, sieh dir einmal an, wie sich die Ausschüttungen in nur sieben Jahren verdoppeln könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bildquelle: Getty Images.

Bildquelle: Getty Images.

Das aktuelle Dividendenwachstum

Als Apple seine vierteljährliche Ausschüttung im Jahr 2012 einsetzte, wurde das Unternehmen sofort eines der großen Dividendenunternehmen. Mit einem Geldberg, der sich auf über 100 Milliarden US-Dollar belief und den 40 Milliarden US-Dollar an freiem Cashflow zu diesem Zeitpunkt, wurde Apple zu einer starken Wahl für die Einkommensinvestoren, und das trotz mangelnder Dividendenvorgeschichte.

Seither sind vier Jahre vergangen und wir haben ein paar Einblicke gewonnen, was die Dividendeninvestoren als nächstes von Apple erwarten könnten. Apple hat nämlich bewiesen, dass es langfristiges Dividendenwachstum erzeugen kann. Während dieser wenigen Jahre hat Apple seine Dividende nämlich jedes Jahr um durchschnittlich 10,7 % erhöht . Darüber hinaus hat das Management explizit erklärt, dass jährliche Dividendenerhöhungen eine der Prioritäten des Unternehmens sind.

“Das Unternehmen plant die Dividende jährlich zu erhöhen”, gab Apple in einer Presseerklärung zur Dividendenerhöhung 2014 bekannt. Das Management hat das mit den jährlichen Dividendenerhöhungen immer wieder bestätigt.

Wie geht es mit der Dividende jetzt weiter?

Aber kann das Tech-Unternehmen auch weiterhin die Dividende erhöhen, selbst wenn das Geschäft vor Herausforderungen steht?

Ein kurzer Überblick über die jährlichen Dividendenzahlungen von Apple als Prozentsatz der Gewinne und des Cashflows legen das nahe. Wie sich herausstellt zahlt Apple nur einen kleinen Teil des jährlichen freien Cashflows in Form von Dividenden aus (freier Cashflow = operativer Cashflow minus Kapitalausgaben).

In den letzten 12 Monaten betrug der freie Cashflow von Apple beeindruckende 52,3 Milliarden US-Dollar. Im selben Zeitraum zahlte das Unternehmen aber nur 12,2 Milliarden US-Dollar in Form von Dividenden aus. Aktuell zahlt Apple nur 25 % der aktuellen Nettoeinnahmen für die Dividende.

Applestore. Bildquelle: The Motley Fool.

Natürlich hat das Unternehmen noch sehr viel Spielraum, um die Dividende zu erhöhen. Es wäre realistisch, die jährliche Erhöhung der letzten vier Jahre für absehbare Zukunft beizubehalten. Bei durchschnittlichen 10,7 % würde sich die Dividende daher in nur sieben Jahren verdoppeln. Diese Analyse zeigt, wie man im Lauf der Zeit große Vorteile aus dem Dividendenwachstum ziehen kann. Investoren, die Apple heute kaufen, bekommen eine Dividendenrendite von nur 2 %. Es ist aber sehr gut möglich, dass die jährliche Dividende in sieben Jahren 4 % betragen wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 21.12.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!