The Motley Fool

Tesla Motors: Einer geht, einer kommt

Der E-Auto-Hersteller Tesla Motors (WKN:A1CX3T) hat Berichten zufolge seine Chefetage um eine wichtige Personalie erweitert, nämlich um einen Chefingenieur von Volvo. Allerdings hat man auch den Chef der eigenen Energiespeicherung verloren, der lange an Bord war. Diese beiden Wechsel, die Electrek (englisch) am Montag detailliert erklärt hat, zeigt, dass es jetzt für Tesla in die heiße Phase geht, steht man doch kurz vor der Markteinführung des Model 3 im letzten Jahr.

Neue Personalie soll für Qualitätszuwachs sorgen

Es ist kein Geheimnis, dass Tesla immer mal wieder ein paar „Montagsfahrzeuge“ an den Mann gebracht hat. Auch, wenn Consumer Reports neulich das Model S als durchschnittlich bezeichnet hat, haben sie das Model X als oft mit Fehlern behaftet beurteilt. Weiterhin: Tesla selber haben verlauten lassen, dass die Qualitätsmängel beim Model X der Grund seien, warum die Produktion nicht so wie erwartet hochgefahren werden konnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aus diesem Grund hat Tesla einige Maßnahmen ergriffen, um verbesserte Qualität zu gewährleisten, darunter eben auch neue Personalien in den Bereichen Produktion und Qualitätskontrolle. Zum Beispiel Peter Hochholdinger, der von Volkswagen kam und zuvor für die Produktion des Audi A4, A5 und Q5 verantwortlich war. Außerdem ein Executive von Apple.

Und jetzt eben Anders Bell, der bei Volvo für das „Interior Engineering“ verantwortlich war und jetzt, Tesla zufolge, dort eine ähnliche Rolle einnehmen soll, wie es im Artikel von Electrek heißt.

Bells LinkedIn-Profil gibt Aufschluss, dass er jüngst bei Volvo für die Inneneinrichtung der Volvo-Modelle XC90, X90 und V90 verantwortlich war.

Gut möglich, dass er bei Tesla behilflich sein wird, das Interieur von Model S und Model X zu verbessern, allerdings dürfte die größte Priorität haben, das Model S mitzugestalten, das vor Ende 2017 auf den Markt kommen soll.

Zeit für ein Päuschen

Andererseits hat Tesla auch einen namhaften Abgang zu verzeichnen. Mateo Jaramillo, bisher VP der Energiespeicher-Division, verlässt das Unternehmen nach sieben Jahren. Der Grund? Electrek zufolge will er mal eine Pause einlegen, der Druck war ihm dann nach der Zeit doch zu viel.

Beide personellen Veränderungen zeigen, dass Tesla sich darauf vorbereitet, die Produktion bedeutend hochzufahren. Derzeit schafft man jährlich 100.000 Einheiten, im Jahr 2018 sollen es ganze 500.000 sein, auch und vor allem dank des Model 3. In Nevada werkelt man gerade mit Hochdruck an der Gigafactory, ist gleichzeitig daran, die Batterieproduktion in jenen Bereichen der Fabrik hochzufahren, die bereits nutzbar sind. In Kalifornien soll die Autofabrik bald doppelt so groß wie bisher werden. Derweil steigen die Produktion und Auslieferungen von Model S und Model X. Im letzten Quartal stiegen die Lieferungen 114 % im Vergleich zum Vorjahr, 72 % gegenüber dem Vorquartal.

Als Investor sollte man ein Auge auf den Personalien haben. Auch wenn einige namhafte Leute abgewandert sind, konnte Tesla doch immer wieder gute Leute gewinnen. Das sollte man auch erwarten dürfen, will das Unternehmen doch rapide wachsen. Dennoch ist es gut zu wissen, dass Tesla in der Lage ist, auch sehr arrivierte Menschen wie eben Anders Bell zu gewinnen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Tesla Motors.

Dieser Artikel von Daniel Sparks erschien am 20.12.2016 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilhaben können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!