The Motley Fool

3 Investment-Regeln, an die wir uns alle halten sollten

Foto: Pixabay, mdgrafik0

Eines der Ziele für die meisten Investoren besteht darin, finanzielle Freiheit genießen zu können. Dieses Ziel ist zwar nicht leicht zu erreichen, es ist aber ein realistisches. Es dauert natürlich Zeit, um sich ein Portfolio aufzubauen, das genügend Einkommen generiert, von dem man leben kann. Wenn du die folgenden drei Regeln befolgst, dann könnte es aber nicht ganz so lange dauern.

Nicht über die eigenen Verhältnisse leben

Eines der vielleicht schwierigsten Dinge beim Investieren besteht darin, jenes Kapital zu generieren, mit dem man investiert. Das ist eine Herausforderung, denn in den jüngeren Jahren des Lebens ist es schwer, den Blick auf die Zukunft zu richten, und daher sind kurzfristige Ausgaben häufig an der Tagesordnung. Wenn du aber innerhalb deiner Verhältnisse lebst und jeden Monat einen Teil deines Einkommens beiseite legst, dann ist es möglich langfristig ein bedeutendes Portfolio aufzubauen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein wichtiger Grund dafür ist der Zinseszinseffekt. Selbst wenn du nur ein paar Jahre früher mit einem relativ moderaten Kapital beginnst, kann sich das langfristig sehr auszahlen. Obwohl die meisten Leute ihre Karriere mit einem relativ geringen Lohn beginnen, sind schon 10 % einer kleinen Summe besser als nichts, wenn man Renditen generieren möchte.

In Aktien investieren

Die meisten Investoren stehen schon kurz vor ihrem Ruhestand. Das liegt teilweise daran, dass sich die meisten keine Gedanken darüber machen, bis der Ruhestand bereits vor der Tür steht. Es kann aber vielleicht auch daran liegen, dass Aktien immer noch als riskant angesehen werden und viele Leute lieber Optionen mit geringerem Risiko, wie Bargeld oder Immobilien, wählen solange sie noch arbeiten.

Das ist aber nicht notwendigerweise der Fall. Es ist natürlich möglich mit Aktien Geld zu verlieren, doch das ist relativ unüblich. Wenn man sich auf eine breite Streuung auf verschiedene Sektoren, Länder und verschiedene Aktien konzentriert (z.B. zyklische Aktien und defensive Aktien), dann ist es absolut möglich, ein Portfolio mit geringem Risiko aufzubauen. Das könnte den Investoren gefallen, die noch etwas Zeit bis zur Rente haben, denn so haben ihre Renditen länger Zeit, um sich wieder auszugleichen und werden nicht so volatil sein.

Darüber hinaus bieten Aktien eine Rendite, mit denen nur wenige Vermögenswerte mithalten können. Selbst Aktien, die bedeuten fallen, können die Trendwende schaffen und einen Gewinn erwirtschaften, wenn die Investoren die nötige Zeit mitbringen. Aktien kaufen ist daher ein großer Schritt in Richtung finanzielle Freiheit.

Diszipliniert im Ruhestand

Es ist sehr leicht jede Menge Geld auszugeben, besonders im Ruhestand. Immerhin bekommen viele eine große Auszahlung und da ist es natürlich leichter, etwas davon auszugeben. Damit verliert ein Investor aber seine finanzielle Freiheit. Es ist besser, eine Strategie für seine Ausgaben aufzustellen und diese durch dick und dünn aufrechtzuerhalten.

Eine populäre Methode ist die 4 %-Regel. Das bedeutet, dass nur 4 % des Portfoliowerts jedes Jahr ausgegeben werden dürfen. Wenn wir bedenken, dass mehrere Indizes zwischen 2 % und 4 % Rendite bringen, dann ist es möglich, einen Teil oder sogar die ganzen Lebenshaltungskosten mit Dividenden zu bestreiten. Das würde das Portfolio intakt lassen, um Kapitalgewinne und zusätzliche Renditen zu generieren. Das bedeutet, dass man im Ruhestand nachhaltig leben kann und auch langfristig finanzielle Freiheit genießen kann.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde auf Englisch verfasst und wurde am 13.12.2016 auf Fool.sg veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!