The Motley Fool

Intel verfügt über Verträge im Bereich selbstfahrende Autos im Wert von einer Milliarde US-Dollar

Bildquelle: Intel.

Der Mikroprozessor-Hersteller Intel (WKN:855681) hat selbstfahrende Autos als eine wichtige langfristige Wachstumsgelegenheit identifiziert. Wenn Autos immer smarter werden, dann werden sie auch mehr Rechnerpower brauchen. Intel ist ein Unternehmen, das solche Hochleistungsprodukte herstellt. Damit ist Intel auch gut positioniert, um von dieser Gelegenheit zu profitieren.

DIANE BRYANT von Intel. Bildquelle: Intel.

DIANE BRYANT von Intel. Bildquelle: Intel.

Bei der letzten Investorkonferenz sagte die Chefin der Intel Data Center Group DCG Diane Bryant, das Unternehmen hätte schon jede Menge Verträge in diesem Bereich bekommen – allein dieses Jahr mit einem Wert von mehr als einer Milliarde US-Dollar.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Glaubwürdigkeit

Hierbei sollte man verstehen, dass es ab dem Zeitpunkt, an dem der Auftrag gewonnen wurde und bis die Produktion dann auch wirklich anläuft, etwas dauert. Daher wird es auch noch eine ganze Weile dauern, bis diese eine Milliarde US-Dollar auch in den Gewinn von Intel einfließt.

Darüber hinaus tendieren die Produktzyklen solcher Designs dazu, in Jahren gemessen zu werden. Wenn Intel über Verträge im Wert von einer Milliarde US-Dollar spricht, dann könnten die Jahreseinnahmen auf den Produktzyklus gerechnet relativ klein sein.

Das soll aber den Verdienst von Insel nicht schmälern, sondern den Investoren helfen, hier die richtige Perspektive zu behalten.

Der wahre Grund, warum ich vermute, dass Bryant diese Zahlen herausgerückt hat, ist, um sich Glaubwürdigkeit zu kaufen. Das Unternehmen hat zu diesem Thema bereits viel Publicity generiert und sogar erfahrene Führungskräfte der Automobilindustrie eingestellt, zum Beispiel Kathy Winter von Delphi Electronics.

Am Ende des Tages geht es aber um die Renditen. Intel versucht den Investoren scheinbar zu zeigen, dass man im Bereich selbstfahrende Autos auf Kurs ist.

Das scheint eine gute Gelegenheit für Intel zu sein

Realistisch gesehen scheint Intel eines der bestpositionierten Unternehmen in diesem Bereich zu sein. Das Unternehmen verfügt über viel der Hardware- und Software-Kapazitäten, hat ein reges Interesse daran gezeigt und scheint auch ein gutes Management zu haben, um das alles zu orchestrieren.

Jetzt darf Intel es bloß nicht verpatzen.

Ich erwarte nicht, dass das Unternehmen diesen Markt monopolisieren wird, aber ich erwarte Erfolg und ich bin optimistisch, dass Intel hier in den nächsten fünf bis zehn Jahren auch bedeutende Umsätze und Gewinne generieren kann.

Von Weitem betrachtet

Das Problem, das das Unternehmen in den letzten Jahren hatte, ist der Rückgang des PC-Geschäftes, da sich der ganzen Markt seit Jahren auf Talfahrt befindet. Das hat das Unternehmen dazu veranlasst, sehr aggressiv neue langfristige Wachstumsgelegenheiten zu verfolgen, um diese Verluste auszugleichen und kontinuierliches Wachstum zu erzeugen.

Selbst wenn Intel nachhaltigen Erfolg im Bereich selbstfahrende Autos haben wird, dann wird das wahrscheinlich nicht genug sein, um die Rückgänge des PC-Marktes auszugleichen. Zusammen mit den anderen Wachstumsgelegenheiten wie Datenzentren könnte dieser Bereich aber wirklich helfen, um das Unternehmen in eine strahlende Zukunft zu führen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Intel.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und wurde am 08.12.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!