The Motley Fool

LANXESS: Gute Zahlen und ein nochmals angehobener Ausblick

Since August 1, 2013, specialty chemicals Group LANXESS is steering its global business from the LANXESS Tower in Cologne. Quelle: Lanxess
Quelle: Lanxess

Am 10.11.2016 hat LANXESS (WKN:547040) die Zahlen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Jahres vorgestellt. Die Zahlen sehen wie erwartet wenig spektakulär, aber dennoch gut aus. Der Umsatz ist auf Grund der fallenden Rohstoffpreise gesunken, dafür aber der Gewinn massiv angestiegen. Doch sehen wir uns die Zahlen einmal genauer an.

Fallende Rohstoffpreise lassen den Umsatz geringer wirken als er ist

Insgesamt hat sich im abgelaufenen dritten Quartal die Entwicklung der ersten beiden Quartale weiter fortgesetzt. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die Zahlen alles andere als gut wären, denn immerhin ist der Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 5,1 % gefallen. Doch der Grund für den fallenden Umsatz sind fallende Rohstoffpreise, die LANXESS an seine Kunden weitergibt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Doch die fallenden Preise werden nicht eins zu eins an die Kunden weitergereicht. Vielmehr behält der Konzern einen Teil der Einsparungen im Einkauf für sich und erhöht damit seine eigene Gewinnspanne. Ein geschickter Schachzug, der zudem dafür spricht, dass der Konzern eine starke Position im Wettbewerb hat.

Deutlich gestiegener Gewinn und Cash Flow sorgen für Freude

Im abgelaufenen Quartal ist der Nettogewinn um 51 % von 41 Millionen auf nun 62 Millionen Euro gestiegen. In den ersten neun Monaten stehen damit nun 190 Millionen Euro Nettogewinn in der Bilanz. Das entspricht einem Gewinn je Aktie von 2,08 Euro. Dass das eine ordentliche Leistung ist, muss wohl nicht mehr erwähnt werden.

Noch besser als beim Gewinn sieht es aber bei der Entwicklung des Cash Flow aus. Der freie Cash Flow, also das was nach den Investitionen noch übrig bleibt, ist gegenüber dem Vorjahr von wenig mehr als 100 Millionen Euro auf knapp 300 Millionen Euro in den ersten neun Monaten des Jahres gestiegen. Das Geld wurde auch gleich genutzt, um die Finanzverschuldung zu verringern.

Ausblick auf das Gesamtjahr ein weiteres Mal angehoben

Als wäre das aber noch nicht genug der guten Nachrichten, legt LANXESS noch eins drauf und hebt den Ausblick für das Gesamtjahresergebnis noch einmal an. Bereits mit den letzten Quartalszahlen wurde die Prognose deutlich angehoben. Nun geht es auf Grund der sehr guten Entwicklung noch weiter nach oben. Wurde vor drei Monaten noch ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zwischen 930 und 970 Millionen Euro erwartet, geht das Management nun von einem Wert zwischen 960 Millionen und einer Milliarde Euro aus.

Beeindruckend ist das Ergebnis auch vor dem Hintergrund des Ausblicks, der Anfang des Jahres mit dem Geschäftsbericht veröffentlicht wurde. Damals wurde ein Ergebnis auf Höhe des Vorjahreswertes von 885 Millionen Euro auf gleicher Basis prognostiziert.

Sehr gute Zahlen und ein besserer Ausblick machen Freude auf mehr

Zusammengefasst hat LANXESS also hervorragende Zahlen präsentiert und viel Cash generiert. Der ein weiteres Mal angehobene Ausblick auf das Gesamtjahr bereitet bereits Vorfreude auf das nächste Jahr. Im Laufe des Jahres wurde der Ausblick um mehr als 10 % angehoben. Vielleicht wird sich die gute Performance also auch im nächsten Jahr noch weiter fortsetzen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!