The Motley Fool

Apple: Die Umsätze sinken, aber neues Wachstum steht kurz bevor

BILDQUELLE: APPLE.

Wie erwartet, meldete Apple (WKN:865985) fallende Umsätze für das im September endende vierte Steuerquartal 2016. Als das Unternehmen gegen die übermäßig hohen Umsätze des iPhone 6S und 6S Plus wiederholen musste. Aber die Quartalsergebnisse beinhalteten auch einige Highlights, darunter der optimistische Ausblick für das Weihnachtsquartal.Hier ein Blick auf den Bericht.

Die Finanzergebnisse

Kennzahl Q4 2016 Q4 2015 Veränderung im Jahresvergleich Q4 2016 Konsenserwartung
Umsatz 46,9 Milliarden USD 51,5 Milliarden USD (8,9 %) 46,9 Milliarden USD
Gewinn pro Aktie 1,67 1,96 (15,8 %) 1,65

Finanzergebnisse aus den Quartalsberichten und Einreichungen bei der SEC, Analystenschätzungen basieren auf Daten von Thomson Reuters. Tabelle: Autor

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Alles in allem lagen die Ergebnisse von Apple auf einer Linie mit den Erwartungen. Umsatz und Gewinn pro Aktie von 46,9 Milliarden US-Dollar und 1,67 US-Dollar entsprachen den Erwartungen der Analysten bei diesen beiden wichtigen Kennzahlen. Darüber hinaus lagen die Umsätze innerhalb des Ausblicks für das 4. Quartal von 45,5 – 47,5 Milliarden US-Dollar.

Die Bruttogewinnmarge betrug 38 %. Diese wichtige Kennzahle war am oberen Ende des Ausblicks für das Quartal von 37,5 bis 38 %. Das ist ein Rückschritt der Bruttoprofitmarge von 39,9 % aus dem Vorjahreszeitraum.

APPLE-STORE: BILDQUELLE: APPLE

APPLE-STORE: BILDQUELLE: APPLE

Die Ergebnisse unterstreichen die Fähigkeit von Apple, jede Menge Geld zu generieren, das dann in Dividenden und Aktienrückkäufe fließt. „Wir freuen uns darüber, 16,1 Milliarden US-Dollar an operativem Cashflow erzeugt zu haben, ein neuer Rekord für das Septemberquartal“, sagte der CFO Luca Maestri bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen. „Wir haben auch 9,3 Milliarden US-Dollar durch Dividenden und Aktienrückkäufe während dieses Quartals an die Aktionäre zurückfließen lassen und jetzt unser Kapitalrückführungsprogramm in Höhe von 186 Milliarden US-Dollar abgeschlossen.”

Wichtige Punkte

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus haben einen vielversprechenden Start hingelegt: Die Umsätze der neuesten iPhones waren aber dadurch begrenzt, dass die Auslieferungen begrenzt waren und die Nachfrage für das Gerät war aber hoch genug, um das Management zu beeindrucken. CEO Tim Cook sagte, das Unternehmen würde sich über die Reaktion der Kunden sehr freuen.

iPhone 7. BILDQUELLE: APPLE

Das Wachstum im Bereich Dienste hat sich erhöht: Einer der optimistischeren Punkte aus dem Quartalsbericht war das außerordentliche Wachstum im Bereich Dienste. Die Einnahmen in diesem Segment stiegen im Jahresvergleich um 24 % und stellten einen neuen Rekord auf. Diese unglaubliche Errungenschaft, wie Cook es nannte, unterstreicht da ein schnelleres Wachstum als die 19 % im Jahresvergleich im vorhergehenden Quartal.

Die Umsätze des iPhones schrumpfen: Die Umsätze des iPhones machten 60 % der Umsätze in Q4 aus, was aber einen Rückgang um 13 % im Jahresvergleich darstellt. Andererseits war das auch eine Verbesserung verglichen mit dem 2. und 3. Quartal, als das iPhone jeweils um 18 und 23 % weniger Einnahmen generiert hatte.

Apple erwartet ein Umsatzwachstum in Q1: Für das erste Steuerquartal 2017 oder das so wichtige Weihnachtsquartal erwartet das Management Umsätze zwischen in 76 und 78 Milliarden US-Dollar. Das liegt etwas über den 75,9 Milliarden aus dem ersten Steuerquartal 2016.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes hat die Apple-Aktie 2,8 % am Dienstag verloren. Trotzdem hat die Aktie in den letzten drei Monaten 17,5 % geschafft

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 25.10.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!