The Motley Fool

Überraschung! Apple verliert Marktanteile in China

Foto: Apple

Apple (WKN:865985) und der CEO Tim Cook haben offen über die Chancen des iPhones in China gesprochen. Damals 2013 hat das Unternehmen vorhergesagt, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft China der größte Markt nach Umsatz werden könnte.

Während des Produktzyklus des iPhone 6 konnte Apple großes Wachstum in China verzeichnen, wobei die Umsätze im Jahresvergleich um unglaubliche 84% gestiegen waren. Gleichzeitig enttäuschte aber der Zyklus des iPhone 6s, wie die folgende Tabelle zeigt:

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Steuerjahr 2015 (Milliarden) Steuerjahr 2014 (Milliarden) Veränderung in %
Q1 18,373 16,144 13,8
Q2 12,486 16,823 (25,8)
Q3 8,848 13,230 (33,1)

ZWEISTELLIGE RÜCKGÄNGE IM JAHRESVERGLEICH SIND SCHLECHT. DATENQUELLE: APPLE SEC-ANGABEN

Wenn wir uns diese Zahlen ansehen, dann ist klar, dass Apple in China in den letzten Quartalen bedeutenden Marktanteil verloren hat. Wenn man den neuen Forschungsergebnissen von UBS (über CNBC) glauben kann, dann hilft das iPhone 7 auch nicht, um das Ruder herumzureißen.

Steve Milunovich von UBS sagt, die Umsätze des iPhone 7 wären schwächer als die des 6s von Anfang an. Wer ist der Schuldige hinter diesen schwachen Zahlen? Der Analyst meint, Apple würde Marktanteile an einheimische Hersteller verlieren.

Das ist keine große Überraschung

Das Problem, das Apple in China hat, ist leicht zu verstehen: Die Produkte von Apple sind allgemein sehr gut und die Marke des Unternehmens ist ziemlich stark. Trotzdem liefern viele chinesische Smartphone-Hersteller ähnliche Produkte und Funktionen zu einem Bruchteil des Preises.

Nehmen wir als Beispiel das Xiaomi Mi5-Smartphone, das Anfang des Jahres auf den Markt kam. Das Smartphone kommt mit einem Snapdragon820-Prozessor von Qualcomm(WKN:883121), einem 1920X1080–Pixel-Display, einem ansprechenden Design usw. In China kostet das Smartphone etwa 261 US-Dollar bei AnandTech.

Und Xiaomi ist nicht der einzige Anbieter. Es gibt viele Marken in der Region, die einige sehr interessante Smartphones zu sehr niedrigen Preisen anbieten. Das ist die Realität, mit der sich Apple abfinden muss.

APPLE-STORE IN SHANGHAI, CHINA. BILDQUELLE: APPLE

APPLE-STORE IN SHANGHAI, CHINA. BILDQUELLE: APPLE

Wie kann Apple Paroli bieten?

Wir müssen hier nicht um den heißen Brei herumreden. Apple hat ein sehr ernstes Wettbewerbsproblem in China und wenn das Unternehmen die Umsätze aus dieser Region haben möchte um zum Wachstum zurückzukehren, dann muss das Unternehmen seine Position im dortigen Wettbewerb verbessern.

Apple kann das auf zwei Möglichkeiten machen: Zuerst einmal kann das Unternehmen seine Produkte so interessant gestalten und so sehr von den lokalen Anbietern differenzieren, dass diese keine ähnlichen Produkte kaufen und für ähnlich günstige Preise verkaufen können.

Die Produkte von Apple unterscheiden sich schon jetzt auf mehrere Art und Weise von ihren Konkurrenten, aber basierend auf den Kommentaren von UBS ist es offensichtlich, dass das nicht ausreicht, um die Wettbewerber abzuwehren. Apple wird vielleicht etwas innovativer vorgehen müssen, insbesondere was den Look seiner künftigen Geräte angeht.

Die zweite Möglichkeit wäre einfach die Preise zu senken. Das ist aber keine wünschenswerte Option und zwar aus offensichtlichen Gründen:

  1. Apple würde damit den durchschnittlichen Verkaufspreis für höhere Umsätze opfern, was im besten Fall profitneutral wäre und im schlimmsten Fall die Gewinne sogar erodieren würde.
  2. Apple kann nicht einfach in einer Region deutlich die Preise senken, ohne sie auch in anderen Regionen zu senken. Marktanteile in China zu erhalten wäre die Sache nicht wert, wenn das Unternehmen ohne Not die Gewinne in anderen Regionen dafür opfern müsste.
  3. Die Konkurrenten von Apple können die Preise auch senken

Die Preise zu senken ist ein furchtbare Möglichkeit um das Geschäft anzukurbeln und sollte nur als letzte Möglichkeit von Unternehmen mit ernsten Problemen in Erwägung gezogen werden. Es ist viel besser, den Wert des Produktes zu erhöhen, während der durchschnittliche Verkaufspreis der gleiche bleibt oder erhöht wird.

Es wird noch interessant, was Apple von der Situation auf dem chinesischen Markt hält, wenn das Unternehmen seine nächste Telefonkonferenz für die Analysten am 25.Oktober veranstaltet.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple und Qualcomm. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und wurde am 23.10.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!