The Motley Fool

Diese Aktie schmeckt dir auch dann, wenn du kein Bier magst

Bildquelle: Pixabay

Das Münchener Oktoberfest ist gerade zu Ende gegangen und damit auch das Einschenken von unzähligen Bierkrügen. Trotzdem tut dies dem Bierkonsum in Deutschland nur einen geringen Abbruch. Das kühle Getränk fließt jeden Tag aus den Zapfhähnen vieler Kneipen, Bars und Biergärten. Vom global steigenden Bierkonsum profitieren die großen Brauereien dieser Welt und verdienen sehr gutes Geld damit. Ich stelle dir den Weltmarktführer vor und zeige dir, welch ausgezeichnete Investmentchance sich dahinter verbirgt.

Bald wird fast jedes dritte Bier von Anheuser-Busch Inbev verkauft

Anheuser Busch Inbev (WKN:590932) ist gemessen an der Bierproduktion mit einem Marktanteil von aktuell rund 20 % der größte Bierhersteller der Welt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brüssel und beschäftigt mehr als 150.000 Mitarbeiter weltweit. Der Großkonzern ist in über 140 Ländern vertreten und erzielt einen Umsatz von rund 45 Milliarden US-Dollar.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (plus 6.878%), Tesla (plus 10.714%) oder MercadoLibre (plus 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In Zukunft wirst du auf einen „Getränkeriesen“ mit globaler Strahlkraft stoßen, dessen Marktanteil weiter zulegt. Denn das starke organische Wachstum von Anheuser-Busch Inbev wird durch die Übernahme des Konkurrenten SABMiller (WKN:891295) im Wert von 100 Milliarden US-Dollar gezeichnet sein. Durch die Übernahme schließen sich die Nummer 1 und 2 in der Bierbranche zusammen. Auch wenn der Zusammenschluss nur mit Zugeständnissen gegenüber den Kartellbehörden genehmigt wurde, wird in naher Zukunft fast jedes dritte Bier von dem neuen Biergiganten stammen.

Hohe Markenbekanntheit und Krisenresistenz

Anheuser-Busch Inbev vereint im Moment etwa 200 Marken unter seinem Dach. Dank der unzähligen Marken ist der Konzern in vielen Ländern vertreten, ohne dass es dir bewusst wäre, Bier des Weltmarktführers zu trinken. Bekannte deutsche Marken sind Beck´s, Hasseröder oder die Münchener Biere Spatenbräu, Franziskaner und Löwenbräu. Namhafte internationale Marken sind unter anderem Budweiser, Corona oder Stella. Durch die anstehende Übernahme von SABMiller kommen weitere bekannte Marken dazu.

Durch die hohe Bekanntheit zahlreicher Marken erreicht Anheuser-Busch Inbev eine hohe Kundenbindung und -treue. Das Unternehmen investiert weiterhin kräftig in die Marken, um auch in Zukunft das volle Gewinnpotenzial auszuschöpfen. Insbesondere bieten die Produkte einen entscheidenden Vorteil, denn sie werden von Menschen in vielfältigen Lebenssituationen konsumiert. Da spielt es keine so entscheidende Rolle, ob die Wirtschaft gerade floriert oder sich im Abschwung befindet.

anheuser-busch

Eine Aktie für jeden Dividendenfan 

Die starke Geschäftsentwicklung von Anheuser-Busch Inbev spiegelt sich in der Aktienkursentwicklung der letzten Jahre wider. Mit Ausnahme in der Finanzkrise zeigt die Aktie kaum größere Korrekturen, die deine Nerven als Anleger ernsthaft belasten würden. Auch wenn die Aktie dieses Wachstumstempo nicht aufrechterhalten kann, wird sie für dich weiterhin ein relativ nervenschonendes Investment sein.

Auch solltest du die attraktive Dividende nicht verkennen, die das Unternehmen jedes Jahr an seine Aktionäre ausschüttet. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei rund 3 %. Hervorzuheben ist die Kontinuität der Zahlung und vor allem die Fähigkeit, die Dividende anzuheben. So ist das Management seit vielen Jahren meist in der Lage gewesen, ein wenig mehr an dich auszuschütten.

Fazit

Ob eine Bieraktie unter moralischen Aspekten eine sinnvolle Kapitalanlage für dich ist, musst du selbst beantworten. Aus finanziellen Gesichtspunkten solltest du die Aktie von Anheuser-Busch Inbev auf jeden Fall beachten, denn derartige Qualitätsunternehmen gibt es nicht oft an der Börse. Kursrücksetzer sind sehr selten und sollten von dir als Einstieg genutzt werden. Selbst wenn du also kein Bierliebhaber bist, sollte dir die Aktie auf jeden Fall schmecken.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Timo Defren besitzt Aktien von Anheuser Busch Inbev. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Anheuser-Busch InBev NV.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!