The Motley Fool

Steht bei Silver Wheaton eine große Dividendenerhöhung an?

Die Aktie von Silver Wheaton (WKN:A0DPA9) ist derzeit für Income-Investoren nicht besonders attraktiv. Nicht nur, dass sie derzeit nicht einmal 1 % abwirft, auch die Dividende des Unternehmens ist in den vergangenen Jahren aufgrund einbrechender Silber- und Goldpreise gefallen. Jedoch könnte Silver Wheaton seine Dividende im Laufe dieses Jahres, wo sich Edelmetallpreise wieder im Aufwärtstrend befinden und neue Cashflow-Quellen in Betrieb gehen, deutlich anheben.

Eine einzigartige Ausschüttungspolitik

Die meisten Bergbau-Unternehmen haben eine ziemlich standardisierte Ausschüttungspolitik. Sie zahlen in der Regel jährlich einen fixen Ausschüttungsbetrag, erhöhen ihn, wenn die Marktbedingungen günstig sind und senken ihre Auszahlungen in schwierigeren Zeiten. Der Gold-Bergbauer Goldcorp (WKN:890493) hat seine Ausschüttungspolitik beispielsweise Anfang des Jahres von einer monatlichen auf eine vierteljährliche Ausschüttung umgestellt. Außerdem hat Goldcorp seinen jährlichen Gesamtausschüttungsbetrag aufgrund schwieriger Markverhältnisse gekürzt. Das Unternehmen wollte sein Investment-Grade-Rating behalten und senkte deshalb seinen Verschuldungsgrad, während es gleichzeitig versuchte, immer noch eine nachhaltige Dividende auszuschütten. Goldcorps Auffassung nach sollte eine nachhalte Dividende ein fester Ausschüttungsbetrag sein, der auch bei größten Edelmetallpreisschwankungen beibehalten werden kann.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Silver Wheaton geht einen anderen Weg. Es knüpft seine Dividende an seinen operativen Cashflow: 20 % des operativen Cashflows der letzten vier Quartale werden via Dividenden an Investoren ausgeschüttet. Dieser Ausschüttungspolitik nach schwankt die Dividende auf kontinuierlicher Basis.

Obwohl die Dividende in den vergangenen zwei Jahren relativ beständig (und niedrig) war, könnte sie sich angesichts der jüngsten Verbesserung von Wheatons Cashflow – und für die Zukunft sogar noch höher prognostizierter Cashflows – auf dem Weg nach oben befinden.

Auf den Spuren des Geldes

Wie die nachfolgende Grafik zeigt, hat sich Silver Wheatons Dividende in den vergangenen zwei Jahren trotz einer deutlichen Verbesserung seines operativen Cashflows nicht verändert.

Datenquelle: SILVER WHEATON.

Datenquelle: SILVER WHEATON.

In den letzten zwölf Monaten hat Silver Wheaton sogar einen operativen Cashflow von 1,17 US-Dollar je Aktie erwirtschaftet, aber nur 0,20 USD davon als Dividende ausgeschüttet – dies lag etwa 0,03 USD unter der angestrebten Zielvorgabe von 20 %. In den davor vorausgegangen zwölf Monaten hat Wheaton dahingegen 0,21 USD ausgeschüttet, während der operative Cashflow je Aktie bei 1,11 USD lag – damit wurde das Ziel von 20 % um gerade einmal einen Cent verfehlt. Dies lässt darauf schließen, dass dem Unternehmen in naher Zukunft bei der Erhöhung seiner Dividende etwas Spielraum bleibt — auf das Quartal betrachtet vermutlich 0,01 USD je Aktie.

Wie CEO Randy Smallwood vergangenes Quartal andeutete, könnte sich Wheatons Cashflow vorausblickend aufgrund steigender Edelmetallpreise deutlich verbessern. Er lobte die Performance des Unternehmens während der jüngsten Phase, in der Edelmetallpreise äußerst volatil waren und merkte außerdem an, dass das Unternehmen in der Lage sei, so auch in Zeiten niedriger Rohstoffpreise robuste Cashflows zu erwirtschaften. Der CEO sagte sogar, dass sich das Unternehmen darauf freue, seinen Investoren zu zeigen, wie stark Wheaton beim Erwirtschaften seines Cashflows in einem Marktumfeld von steigenden Edelmetallpreisen sein kann.

Sollten Silber- und Goldpreise weiter steigen, scheint es also, als sei Silver Wheaton auf dem Sprung, seinen operativen Cashflow deutlich anzuheben. Sollte sich der Cashflow verbessern, dann wird es in den kommenden Jahren sehr wahrscheinlich auch mit der Dividende des Unternehmens steil nach oben gehen.

Fazit für Investoren

Ausgehend von Wheatons Ausschüttungspolitik und der Tatsache, dass der Bergbauer in den vergangenen zwölf Monaten unter seinem Ziel von 20 % geblieben ist, hat es den Anschein, als hätte die Dividende des Unternehmens in naher Zukunft erhebliches Aufwärtspotenzial. Steigen Edelmetallpreise weiter, könnte der Cashflow des Unternehmens – und somit auch die Dividende – sogar noch steiler nach oben klettern. Unter diesen Umständen wäre Silver Wheaton eine unwiderstehliche Dividendenaktie mit aussichtsreichem Wachstumspotenzial.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool hält Aktien von Silver Wheaton. 

Dieser Artikel wurde von Matthew DiLallo auf Englisch verfasst und am 21.09.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!