MENU

Apple oder Microsoft: Wer hat die bessere Dividende?

Foto: The Motley Fool

Die Zeiten haben sich geändert. Die einstigen Lieblinge der Wall Street, Microsoft (WKN:870747) und Apple (WKN:865985) sind jetzt reife Dividendenaktien. Einen Großteil ihrer Zeit an der Börse waren die beiden Unternehmen als Wachstumsinvestitonen bekannt. Sie haben ihre Gewinne in neue Projekte reinvestiert und sich auf Wachstum konzentriert. Damit mussten die Einkommensinvestoren woanders suchen. Aber nach Jahren des schnellen Wachstums haben sich diese beiden Unternehmen jetzt zu stabilen Geldmaschinen entwickelt, die ihren Aktionären fette Dividenden zahlen.

Microsoft zahlt seit 2004 eine Dividende, daher werden die Einkommensinvestoren die Aktie auch als eine Einkommensinvestment ansehen. Apple dagegen zahlt seine Dividende noch nicht so lange und viele Investoren sind wahrscheinlich noch dabei, sich für den Gedanken zu erwärmen, dass der iPhone-Hersteller eine konstante Dividende an die Aktionäre zurückfließen lässt. Aber obwohl Apple eine neuere Dividendenaktie für die Einkommensinvestoren ist, ist sie trotzdem eine sehr gute – vielleicht sogar besser als Microsoft, aber das hängt von deinem Standpunkt ab.

Um das besser zu verstehen, hier ein genauer Blick auf die beiden.

Die höhere Rendite

Unternehmen Dividende Auszahlungsquote Dividendenwachstum 3 Jahre Durchschn. Gewinnwachstum pro Aktie 3 Jahre
Microsoft 2,5 % 66,1 % 11,7 % (8,4 %)

DATEN VON MORNINGSTAR, REUTERS UND MICROSOFT INVESTOR RELATIONS WEBSITE:. TABELLE: AUTOR.

In den letzten fünf Jahren war Microsoft eine solide Dividendenaktie wegen der hohen Rendite. In diesem Zeitraum blieb die Rendite meistens zwischen 2,25 und 3.15 %. Aktuell liegt sie bei 2,5 % – was auch deutlich über dem Durchschnitt von 2,2 % im S&P 500 liegt.

Die Dividende von Microsoft hat sich auch gut entwickelt. Die jährlichen Ausschüttungen haben sich in den letzten drei Jahren um durchschnittlich 11,7 % erhöht.

Aber ein genauer Blick auf das Geschäft von Microsoft legt nahe, dass das Unternehmen dieses Wachstum nicht langfristig aufrecht erhalten wird könne. Der Rückgang beim durchschnittlichen Gewinn pro Aktie in den letzten drei Jahren von 8,4 % ist ein schlechtes Zeichen für künftiges Dividendenwachstum. Wenn dieser Trend die nächsten drei Jahre so weitergeht, dann könnte das Management die Dividenden nicht mehr so schnell erhöhen.

Wenn wir bedenken, welchen Erfolg Microsoft in letzter Zeit mit Office 365 und seinem Cloudserver-Geschäft hatte, dann gibt es Hoffnung für neues Gewinnwachstum. Der nicht-GAAP-Gewinn pro Aktie stieg im letzten Quartal sogar um 11 % im Jahresvergleich.

Bessere Wachstumsaussichten

Unternehmen Dividende Auszahlungsquote Dividendenwachstum 3 Jahre Durchschn. Gewinnwachstum pro Aktie 3 Jahre
Apple 2 % 24,8 % 9 % 13,5 %

DATEN VON MORNINGSTAR, REUTERS UND APPEL INVESTOR RELATIONS WEBSITE:. TABELLE: AUTOR.

Die Rendite von 2 % von Apple liegt etwas unter der von Microsoft und dem Durchschnitt des S&P 500, aber die Aktie ist bei den Wachstumsaussichten für die Dividende deutlich besser.

Der Gewinn pro Aktie hat sich in den letzten drei Jahren um durchschnittlich 13,5 % erhöht. Das ist aber nicht der Hauptgrund, warum die Investoren langfristig bedeutendes Wachstum bei der Dividende erwarten, sondern die niedrige Auszahlungsquote von nur 24,8 %. Das bedeutet, dass Apple nur etwa ein Viertel seiner Nettoeinnahmen auszahlt. Eine derart geringe Auszahlungsquote bedeutet, dass Apple seinen Dividende noch jahrelang erhöhen kann, selbst wenn der Gewinn pro Aktie nicht steigen sollte.

Alles in allem sind beide Aktien gute Optionen für Einkommensinvestoren. Aber jede hat ihre eigenen Vorzüge. Microsoft scheint die bessere Wette für jetzt zu sein, während Apple bei den Wachstumsaussichten besser dasteht.

Die Apple Aktie: Kaufen, Verkaufen oder Halten?

Apple ist eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Aber sollten Anleger diese Aktie jetzt noch kaufen? Klick hier, um unseren kostenlosen Sonderbericht über Apple herunterzuladen.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt Microsoft. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2018 $90 Calls auf Apple, Short Januar 2018 $95 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 21.09.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.