The Motley Fool

Warum Mercedes Benz ganz fix Tesla Motors angreift

Quelle: Mercedes

Mercedes Benz’ Dachunternehmen Daimler (WKN:710000) lässt einem Bericht nach derzeit an mindestens sechs E-Fahrzeugen arbeiten, damit man nicht den Anschluss an Tesla Motors (WKN:A1CX3T) und andere deutsche Hersteller verliert.

Mercedes’ Pläne sind größer als angenommen

Das Fachmagazin Automobilwoche nennt in seiner Ausgabe vom Samstag anonyme Quellen aus der Autobranche, dass Mercedes „mehr als sechs“ neue E-Modelle auf den Markt zu bringen, darunter SUVs, Limousinen und Kompaktwagen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Weiterhin könne es sein, dass die Marke Smart noch E-Fahrzeuge mit längerer Reichweite baut. Alle Modelle sollen Anfang 2018 auf den Markt kommen.

Das alles ist viel mehr als erwartet. Zwar wussten wir schon länger, dass Mercedes an Modellen werkelt, die direkt gegen Tesla aufgestellt werden sollen. Man geht davon aus, dass das erste Modell davon, ein SUV-Prototyp, der auf dem GLC-Modell aufbaut, bei der Pariser Autoshow im Oktober vorgestellt werden soll.

Quelle: Mercedes Benz

Quelle: Mercedes Benz

Auf dieses Modell sollen kurzfristig drei weitere E-Fahrzeuge folgen: Zwei Limousinen und ein noch größeres SUV-Modell, eines, das größer ist als alle derzeit erhältlichen SUVs von Mercedes. Diese Modelle sollen dann unter einer neuen Marke angeboten werden und ein sehr eigenes Styling bekommen, das so aussehen könnte wie auf dem Foto oben.

Mercedes und andere deutsche Hersteller müssen gegen Tesla bestehen

Mercedes und seine Rivalen BMW, Audi und Porsche spüren Tesla im Nacken. Dem will man beikommen, indem man noch mehr auf Technik setzt. Die deutschen Luxusmarken leben von ihrem Ruf als Innovatoren. Allerdings macht ihnen das junge Unternehmen aus dem Silicon Valley den Ruf streitig. Reaktion: Alle vier Marken setzen alles daran, auf dem E-Markt erfolgreich zu sein.

Es gibt aber noch weitere Gründe dafür. Tesla ist global gesehen für ein Autounternehmen noch winzig. Allerdings ist jedes der 80.000 im Jahr verkauften Autos eines, das in der Bilanz der deutschen Hersteller fehlt, die im ähnlichen Preissegment verkaufen.

Zumindest sehen die deutschen Autohersteller es so. Wenn man bedenkt dass Teslas Investoren mehr und mehr Geld in das Unternehmen stecken, obwohl man mit dem Wagen kein Geld verdient, ist das frustrierend für die Ingenieure und Produktplaner bei bspw. Mercedes. Und aus diesem Frust speist sich die Lust, schnell E-Fahrzeuge zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, damit man dem kommenden Model 3 von Tesla erst gar keinen Platz bietet.

Und jetzt? Mercedes zeigt bald den neuen Wagen

In ein paar Wochen wissen wir mehr. Mercedes wird den SUV in Paris vorstellen. Dann werden wir nachvollziehen können, wie genau Mercedes Tesla angreifen wird. Wir werden auch verstehen können, was man marketingtechnisch den Rivalen aus den USA entgegenzusetzen hat.

Dann sehen wir uns hier wieder und steigen tiefer in die Materie ein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla Motors.

Dieser Artikel von Jay Rosevear erschien am 6.9.2016 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!