The Motley Fool

Bombardier hat das Blatt endlich gewendet!

Foto: Bombardier

Ich habe es schon die ganze Zeit gesagt, Bombardier (WKN: 866671) schafft die Wende nur, wenn es einige große Dinge schafft: Es muss endlich anfangen die CSerien Flugzeuge an seine Kunden auszuliefern (das bedeutet Geld in der Bank), es muss seine Schienen-Sparte wieder auf die Reihe bekommen, da es etwas chaotisch wurde und es muss anfangen einige Schulden zurückzuzahlen. Es scheint als wären all diese Schritte endlich in Bewegung.

Die Einführung der CSerie lief ziemlich perfekt. Vor einem Monat bekam Swiss International Air Lines Ltd. seine ersten zwei CS100 Luftfahrzeuge und verwendete sie seither ständig. Und die Fluggesellschaft liebt sie. Laut Swiss International Air Lines ist die CSerie viel verlässlicher als seine Konkurrenten. Verlässlichkeit ist ein Test etwa wie oft ein Flugzeug pünktlich abheben kann. Ein pünktlicher Abflug ist der Schlüssel zur Maximierung der Gewinne.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Swiss International Airlines bestellte weitere 15 CS100 und 15 CS300, die in den nächsten Jahren ausgeliefert werden sollten. Air Canada hat eine Kaufvereinbarung über 45 CS300 Flugzeuge, mit einer Option für weitere 30. Delta Air Lines bestellte 75 und hat eine Option für 50 weitere.

Als diese Flugzeuge ausgeliefert wurden und das Geld endlich floss, wurde ich neugierig. Und jetzt wo eine CSerie eingeführt wurde, die unter Piloten und Crew beliebt und verlässlicher ist, als seine Konkurrenten, erwarte ich, dass noch mehr Fluggesellschaften sie kaufen.

Bezüglich der Schulden hat das Unternehmen nicht wirklich eine aktuelle Strategie, wie sie diese zurückzahlen können. Jedoch weisen die Nachrichten von letzter Woche darauf hin, dass Textron Inc. in Betracht zieht ein Angebot für Bombardiers Learjet-Sparte zu machen. Das Unternehmen besitzt diese Sparte schon seit den frühen 90gern und leider hat der Markt ein Überangebot. Im letzten Jahr lieferte Bombardier 14 Bestellungen aus. In diesem Jahr waren es nur sechs.

Falls Textron Learjet kauft, welches nur ein finanzielles Loch für Bombardier ist, würden beide Unternehmen davon profitieren. Textron wird profitieren, da es dadurch deutlich Kosten sparen kann, indem es die Geschäfte verknüpft, und es kann die Cessna an die Kunden von Bombardiers Learjet verkaufen. Bombardier wird davon profitieren, da es dieses Geld dazu verwenden könnte, einige Schulden zurückzuzahlen. Falls dieses Geschäft stattfindet, wäre ich noch mehr von Bombardier angetan.

Zum Abschluss konnte sich auch seine Schienen-Sparte wandeln. Es hatte einige Probleme. Wegen dem enorm-verspäteten Straßenbahn Deals in Toronto und London, die Bombardier für den Ausstieg bezahlen mussten, da es die automatische Bahnsteuerung der U-Bahn nicht mehr aufrüsten konnte, bin ich wirklich überrascht, dass jemand noch mit Bombardier arbeiten will.

Am Anfang dieses Monats bekam Bombardier einen Vertrag für die Auslieferung von 660 Waggonzügen an das Vereinigte Königreich für 1,3 Milliarden US-Dollar. Auch Abellio Rail Südwest gab ihnen den Auftrag für die Auslieferung von 43 Zügen im Wert von 244 Millionen US-Dollar. Und das Unternehmen bekam eine weitere Bestellung von der deutschen Regionalzugs-Gesellschaft LNVG für die Bereitstellung von Dienstleistungen und Flottenwartungen. Also es scheint als hätte die Schienen-Sparte auch den Wandel geschafft und die schlechten Zeiten hinter sich gelassen.

Bombardier wird immer ein bestimmtes Risiko mitsichtragen. Es war schlecht gemanagt und die Einführung seiner CSerie war enorm verspätet. Aber jetzt hat das Unternehmen das Blatt gewendet. Es verbrennt weniger Bargeld, führt Flugzeuge ein und seine Schienen-Sparte funktioniert. Jetzt zu kaufen wäre vielleicht eine gute Entscheidung.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Jacob Donnelly auf Englisch verfasst und wurde am 29.08.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!