The Motley Fool

3 defensive Auslandsaktien mit hervorragendem Dividendenpotenzial

Bild: pixabay

Auch für das Investieren in dividendenzahlende Unternehmen aus defensiven Branchen gilt, was für das Investieren in Aktien allgemeingültig ist: Diversifikation ist ein ungeheuer wichtiger Schlüssel zum Erfolg!

Hierbei solltest du nicht nur auf eine branchenübergreifende Diversifikation achten, sondern auch darauf, dass Aktientitel anderer Nationen dein Portfolio zieren, um konjunkturelle Schwankungen ausgleichen zu können, die lediglich einzelne Branchen und Wirtschaftsräume betreffen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Lass mich dir im Folgenden drei defensive Unternehmen aus dem Ausland zeigen, mithilfe derer du dividendenaussichtsreich diversifizieren kannst!

Für die USA: Church & Dwight

Den Konsumgüter-Produzenten Church & Dwight (WKN: 864371) gibt es bereits seit dem Jahre 1846. Ursprünglich auf Natron basierende Putz- und Reinigungsmittel spezialisiert, produziert man heute alles innerhalb einer Spannbreite von Kondomen bis Nahrungsergänzungsmitteln über Körperpflege – sowie letztlich natürlich Reinigungsmittel. Und natürlich Natron. Hauptsächlich werden die Produkte in Amerika vertrieben, wo sich vor allem die Sparte „Arm & Hammer“ einer großen Beliebtheit erfreut.

Doch was macht die Dividende des Unternehmens so besonders? Nun, die 0,355 Dollar je Aktie Quartalsdividende bei einem derzeitigen Aktienkurs von derzeit rund 100 Dollar (18.08.2016) lassen dich als Aktionär wohl erstmal nicht jubilieren.

Nein, das, was die Aktie so interessant macht, ist die Dividendenentwicklung der letzten Jahre. In Anbetracht der 9 Cent Quartalsdividende, die noch im Jahre 2009 ausgezahlt worden sind, hat sich die Dividende seitdem mehr als 3,5-facht. Auch zahlt Church & Dwight insgesamt seit über 460 Quartalen (!) in Folge Dividende. Das sind über 115 Jahre!

Angesichts dieser imposanten Dividendenhistorie und des kontinuierlichen Dividendenwachstums halte ich es für unwahrscheinlich, dass Church & Dwight diesen Lauf bald stoppen wird.

Für die Schweiz: Nestlé

Das nächste Unternehmen, das ich dir näher bringen möchte, ist Nestlé (WKN: A0Q4DC). Dieses Unternehmen hat ebenfalls eine beachtliche Geschichte vorzuweisen, bereits seit 1866 produziert das Unternehmen hauptsächlich Nahrungsmittel, aber auch andere Produkte wie beispielsweise Kosmetik und Tiernahrung.

Die defensive Stärke des Unternehmens besteht einerseits in einem breiten Produktportfolio mit über 2000 verschiedenen Marken. Andererseits hat das Unternehmen hierbei Marken, die sich einer sehr großen lokalen und internationalen Beliebtheit erfreuen. Denk nur an Maggi, Nescafé, KitKat, Herta und Buitoni, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Nicht überzeugt? Und Thomy und Nesquik und Nestea und Vittel. Falls du noch weitere Beispiele willst, findest du diese auf der Rückseite vieler Produkte im Supermarkt. Aber vermutlich reicht hierfür auch der Blick in deine eigenen Küchenschränke.

Doch widmen wir uns nun der Dividende.

Für das Geschäftsjahr 2015 zahlte das Unternehmen eine Dividende von 2,25 Schweizer Franken, was bei dem derzeitigen Kursniveau von 73,15 (18.08.2016) Euro einer Dividendenrendite von rund 2,8 % entspricht – für einen so defensiven Wert wie Nestlé damit bereits spitze!

Doch auch hier überzeugen die Dividendenwachstumsperspektiven. Mit einer Dividende von 1,40 Schweizer Franken in 2009 hat sich die Dividende zumindest veranderthalbfacht. Bei der bereits jetzt vorhandenen Dividendenrendite von annähernd 3 % gelangt man auch bei gleichbleibendem Wachstum schnell in höhere Renditegefilde.

Für Dänemark: Novo Nordisk

Der letzte Kandidat ist meiner Meinung nach eines der aussichtsreichsten Unternehmen, die derzeit für Investoren zu haben sind. Wieso, fragst du dich? Ganz einfach: Weil es selten so leicht ist, auf einen dominierenden Trend der heutigen Zeit zu setzen. Denn mit steigender Lebenserwartung und einem zunehmend ungesünderen Lebens- und Ernährungsstil steigt in Industrienationen bedauerlicherweise die Zahl der an Diabetes erkrankenden Personen kontinuierlich an.

Gut an dieser Stelle, dass es ein Unternehmen wie Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) gibt, das den Menschen seit über 90 Jahren beim Kampf gegen das Volksleiden Nummer 1 hilft! Und auch du als Investor kannst hiervon profitieren: Durch die führende Marktstellung bei der Diabetesbekämpfung und die fortschreitende Tendenz erkrankender Personen ergibt sich das (Dividenden-)Wachstum bei Novo Nordisk praktisch von selbst.

So schüttet das Unternehmen derzeit eine Dividende von 6,40 Dänischen Kronen aus, was bei einem derzeitigen Kurs von 41,59 (18.08.2016) Euro einer aktuellen Dividendenrendite von rund 2,1 % entspricht. Haut dich nicht vom Hocker? Dann aber definitiv das Dividendenwachstum der letzten Jahre. Im Durchschnitt stieg die Dividende innerhalb der letzten sieben Jahre um 27,3 %. Jährlich! Die Extremwerte betragen hierbei 11,1 % als Mindestdividendenwachstum und grandiose 40 % als maximales jährliches Wachstum.

Und zu guter Letzt: die Aussicht auf etwas Aristokratie!

Was diese drei Unternehmen zusätzlich zu den guten Dividendenaussichten vereint ist deren Möglichkeit, innerhalb der nächsten Jahre adelig zu werden. So hat Church & Dwight in den letzten 19 Jahren konsequent seine Dividende erhöht, Nestlé in den letzten 20 Jahren und Novo Nordisk zumindest in den letzten 18 Jahren. Sie sind alle auf einem guten Weg, in den elitären Club der Dividendenaristokraten aufgenommen zu werden, also eines derjenigen Unternehmen, die über einen Zeitraum von mindestens 25 Jahren ihre Dividende jährlich erhöht haben. Diese Aktien stehen dann für gewöhnlich für eine herausragende Stabilität und sind (spätestens ab dann) besonders gefragt.

Solltest du dich also für ein Investment entscheiden, könntest du dich hiermit bald in die Königsklasse begeben – zumindest für deine Dividendenperspektiven.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!