The Motley Fool

Ist jetzt der richtige Zeitpunkt Apple zu kaufen?

Das iPhone 6S. Bildquelle: APPLE.

Apple (WKN:865985) geht gerade durch eine spezielle Phase. Umsätze gehen in die falsche Richtung und das ist die größte Sorge unter den Investoren des Unternehmens. Auf der anderen Seite sieht Apples Aktienpreis gerade bemerkenswert günstig aus und die Verkäufe könnten mittelfristig wieder ansteigen. Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Apple zu kaufen?

So günstig wie bei einem Abverkauf

Je größer ein Unternehmen über Zeit wird, desto eher tendiert das Wachstum sich zu verlangsamen. Apple erwartet für 2016 knapp 215,5 Milliarden US-Dollar Umsatz. Sobald du so einen gigantischen Maßstab erreicht hast, ist das Finden von neuen Wachstumsmöglichkeiten, die groß genug sind um deine Finanzspitze wesentlich zu ändern, relativ schwierig.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Smartphone-Industrie verlangsamt sich gerade auf der ganzen Welt und das schmerzt vor allem Apples wichtiges iPhone Segment, welches knapp 57 % des Unternehmensumsatzes ausmacht. 2015 genoss Apple noch einen Verkaufs Boom für sein iPhone 6, aber kaum welche machen jährlich ein Upgrade für ihre Smartphones. Deswegen ist ein Jahresvergleich für 2016 relativ schwierig.

In diesem Kontext berichtete Apple einen 15 %-igen Umsatzrückgang während des Quartals, welches im Juni endete – das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2016. Dieser Rückgang war weitgehend schon erwartet, tatsächlich übertraf diese aber die Vorhersagen der Wall Street und die eigenen Quartalsziele des Unternehmens. Dennoch, solange die Umsätze weiter abnehmen, könnte das erheblichen Druck auf die Appleaktie ausüben.

Die gute Nachricht ist, dass die Unternehmensprobleme bereits in gutem Maße in die Bewertung eingewoben wurden. Apple Aktien werden gerade zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 12,5 gehandelt, eine wesentliche Ermäßigung zu den KGV von 20, die ein durchschnittliches Unternehmen im S&P 500 Index hat. Eine ähnliche Perspektive liefert das Kurs-Cashflow-Verhältnis von 9,5 für Apple zu den vergleichsweise 12,5 der Unternehmen im S&P 500.

Die Aktie scheint für historische Standards recht günstig zu sein. Das folgende Chart zeigt die Evolution der drei Bewertungskennzahlen für Apple in den letzten zehn Jahren: Kurs-Gewinn-Verhältnis, Kurs-Free Cashflow-Verhältnis und EBITDA. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte und diese drei Kennzahlen sind im historischen Vergleich bei einem Tief angelangt.

1

Warum sich die Performance mittelfristig verbessern könnte

Die Smartphone Industrie steht vor seiner Reife, also kann man von Apple nicht erwarten, dass es dieselbe Performance liefert, wie während der Wachstumsphase. Das heißt aber nicht unbedingt, dass die Umsätze in den nächsten Jahren weiter zurückgehen.

Das Unternehmen führte im März sein neues 4-Zoll iPhone SE ein und die Nachfrage nach diesem Produkt übertrifft die Management-Erwartungen. Im letzten Quartal übertraf die Nachfrage für das iPhone SE das Angebot. Darauf steigerte Apple seine Kapazitäten, um den Kundenbedürfnissen der nächsten Monate besser nachgehen zu können. Die Steigerung der Kapazität könnte die Verkäufe des iPhone SE antreiben, da Angebot und Nachfrage sich mittelfristig ausgleichen werden.

Es ist wichtig zu betonen, dass das iPhone SE günstiger ausgeschrieben ist, als die vorhergehenden iPhone Modelle und besonders unter den iPhone-Erstkäufern gewinnt es bemerkenswert an Boden. Apples CEO Tim Cook sagte in der letzten Ergebniskonferenz, dass der prozentuelle Anteil von iPhone SE Verkäufen an neuen iPhone Kunden höher ist als das, was sie von vorhergehenden iPhone Modellen kennen.

Apple ist einer der einflussreichsten Marken der Welt und Konsumenten sind namhaft loyal zu dem Produkt- und Service-Ökosystem des Unternehmens. iPhone Anwender tendieren dazu ein neues iPhone kaufen, wenn sie ihre Smartphones erneuern wollen und sie tendieren dazu auf Apple Produkte zurückzugreifen, wenn sie eine Smartwach, ein Tablet oder einen Computer kaufen. Die Tatsache, dass iPhone SE einige Erstkäufer anlockt ist definitiv eine gute Nachricht für die Investoren von Apple.

Die Dienstleistungssparte beinhaltet Umsätze aus dem iTunes Store, dem App Store, Apple Pay, Apple Care und andere Dienstleistungen. Dieses Segment produzierte im letzten Quartal fast 6 Milliarden US-Dollar Umsatz und ist heute nach dem iPhone-Segment die zweitgrößte Sparte des Unternehmens. Sie macht knapp 14 % des Gesamtumsatzes aus. Die Leistung floriert regelrecht in der Dienstleistungssparte – Verkäufe wuchsen im letzten Quartal im Jahresvergleich um 19 %.

Apples Umsatzvergleich auf einer jährlichen Basis wird 2017 einfacher sein als 2016. Das iPhone SE lockt neue Kunden auf die Plattform und die Dienstleistungssparte scheint ein starker Treiber für die Zukunft zu sein. In Anbetracht dieser Faktoren scheint eine Erholung des Umsatzwachstums von Apple in den kommenden Quartalen gar nicht so unwahrscheinlich.

Abschlussgedanken eines Fools

Apple ist ein wesentlich solides Geschäft, welches gerade auf einem attraktiven Bewertungsniveau gehandelt wird. Obwohl die zukünftige Performance schwer vorherzusagen ist, gibt es starke Gründe daran zu glauben, dass die schlechten Zeiten des Umsatzwachstums vorbei sind und dass das Unternehmen das Potenzial hat, nächstes Jahr wieder zu wachsen. Mit diesem Gedanken im Kopf scheint Apple gerade ein attraktiver Kandidat für Investoren zu sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und wurde am 09.08.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!