The Motley Fool

3 Aktien zum Schnäppchenpreis: Ford, First Solar und Tesoro

Foto: Pixabay, geralt

Das Einzige, das besser ist, als Aktien großartiger Unternehmen zu kaufen, ist es, sie zu einem Schnäppchenpreis zu kaufen. Solche Gelegenheiten kommen selten – gerade jetzt, wo sich Aktienindizes im Bereich ihrer Allzeithochs bewegen. Wenn man sich jedoch gezielt mit Unternehmen näher auseinandersetzt, lassen sich einige ziemlich gute Schnäppchen finden. Nachfolgend sind drei Aktien, die momentan spottbillig zu haben sind.

Günstig vs. Wertvoll

Günstige Aktien trifft man an jeder Ecke. Das bedeutet aber nicht, dass all diese Aktien Investoren einen Wertzuwachs bescheren können. Damit sich der Kauf einer günstigen Aktie lohnt, muss das Unternehmen zeigen, dass es in der Lage ist, auch zu Zeiten eines niedrigen Aktienkurses Renditen zu generieren. Verschwenden wir also unsere Zeit nicht mit Unternehmen von gar keiner oder geringer Ertragskraft, sondern widmen wir uns nur Aktien, die Eigenkapitalrenditen von über 10 % abwerfen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In diesem Sinne sind nachfolgend vier Unternehmen mit hohen Renditen und extrem niedrigen Aktienkursen aufgeführt.

Ein Automobil-Riese für’n Appel und ’n Ei

Eine extrem günstige Aktie, die einem momentan sofort in den Sinn kommt, ist die von Ford Motor Company (WKN:502391). Die Aktie des Unternehmens wird gerade zu einem günstigen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 5,75 gehandelt — und das selbst nach der Bekanntgabe der Ergebnisse für das zweite Quartal, in dem sich Ford von seiner besten Seite präsentierte.

Bildquelle: FORD.

Bildquelle: FORD.

Man könnte argumentieren, dass die Ford-Aktie im Moment erschwinglich ist, da das Unternehmen von günstigen aber nicht nachhaltigen Marktbedingungen profitiert. Der günstige Benzinpreis treibt Verbraucher dazu, sich SUVs und leichte Nutzfahrzeuge zuzulegen. Diese Fahrzeugtypen haben einen höheren Verkaufspreis als ein durchschnittlicher PKW und Unternehmen erzielen mit diesen Benzinfressern viel höhere Gewinnmargen. Wenn der Benzinpreis wieder steigt, ist es sehr wahrscheinlich, dass der boomende Absatz für SUVs und Trucks wieder abklingen könnte.

Es gibt allerdings noch andere Gründe für Fords niedrigen Aktienkurs. Derzeit hat Ford ein Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) von 1,6. Zum Vergleich: Fords historischer Durchschnitts-KBV der vergangen 20 Jahre beträgt 4,02. Für kapitalintensive Unternehmen wie Produzenten in zyklischen Branchen kann das Kurs-Buchwert-Verhältnis die geeignetste Beurteilungskennzahl sein, da sie das Unternehmen auf Basis seines zu Grunde liegenden Geschäfts und nicht auf Grundlage einer 12-monatigen Momentaufnahme seiner Gewinne beurteilt.

Da die Aktie derzeit so weit unter ihrem historischen Durchschnitt gehandelt wird, liegt es im Bereich des Möglichen, dass sie selbst jetzt — zu einer zyklischen Hochphase — immer noch unterbewertet ist. Du brauchst einen weiteren Anreiz? Die Ford-Aktie wirft derzeit eine Dividendenrendite von 4,9 % ab!

Lässt sich die Sonne unterschätzen?

Die Solarenergie-Branche ist in jüngster Zeit mit rasender Geschwindigkeit gewachsen. Betrachtet man allerdings einzelne Unternehmen in der Branche, sind solche Höhenflüge nur schwer erkennbar. Einer der Gründe, weshalb einige Unternehmen nicht wirklich von diesem Aufwärtstrend profitieren konnten, ist der schnelle technologische Fortschritt und der Preisdruck, den sich die Branchenakteure gegenseitig auferlegen. Außerdem sind einige Unternehmen zu nahe an der Sonne geflogen – in finanzieller Hinsicht – und haben sich bei kleineren Rückschlägen die Finger verbrannt. Ein Unternehmen, das in dieser Branche dennoch heraussticht, ist First Solar (WKN:A0LEKM).

Obwohl First Solar in der Lage war, in den vergangenen drei Jahren Eigenkapitalrenditen im zweistelligen Bereich zu generieren, beträgt sein KGV momentan gerade einmal 6,4 — das hört sich durch und durch eigentlich unglaublich günstig an. Wenn man sich das Kurs-Buchwert-Verhältnis betrachtet, erscheint die Aktie sogar noch attraktiver. Sie wird derzeit zu einem KBV von 0,8 gehandelt. Analysten sind also der Meinung, dass das Unternehmen nun weniger wert sei, als es übrig hätte, wenn es alle seine Vermögensgegenstände verkaufen, seine Schulden begleichen und seine Aktionäre auszahlen würde.

Bildquelle: First Solar

Selbst wenn du Bedenken hast, dass First Solar in den kommenden Jahren seine bisherige Wachstumsgeschwindigkeit nicht aufrechterhalten kann, hat das Unternehmen gezeigt, dass es in der Lage ist, stattliche Renditen abzuwerfen. Bei seinem heutigen Aktienkurs lässt sich kaum ein besseres Schnäppchen finden.

Ein raffiniertes Schnäppchen

Die Branche der Ölraffinerien musste in letzter Zeit ziemlich viel einstecken. Die Kaufpreisspanne zwischen einem Barrel Rohöl und dem Endprodukt der Raffinerien ist in diesem Jahr immer schmaler geworden und hat die finanziellen Ergebnisse der Branche belastet. Wie die Automobilherstellung so ist auch die Veredelung von Rohöl ein zyklisches Geschäft. Und basierend auf seinem Aktienpreis könnte man argumentieren, dass sich Tesoro (WKN:859620) momentan auf einem Tiefpunkt dieses Zyklus befindet – und somit eine großartige Kaufgelegenheit darstellt.

Die Tesoro-Aktie wird heute zu einem KGV von 7,3 gehandelt. Zwar ist dies etwas höher als der KGV der hier zuvor gelisteten Schnäppchen, jedoch hat das Raffinerie-Unternehmen gerade zwei Quartale sinkender Gewinnmargen hinter sich. Dennoch war das Unternehmen in der Lage, sinkende Margen auszugleichen, indem es sein Engagement in weitere Geschäftsfelder, einschließlich der Logistik- und Einzelhandels-Branche, ausgeweitet hat. Außerdem ist anzumerken, dass Tesoro in hohem Tempo Cash generiert, das es in den vergangenen fünf Jahren dazu verwendet hat, um 14 % seiner ausstehender Aktien zurückzukaufen und seine Dividende um über 300 % zu erhöhen.

Die Ergebnisse könnten in den kommenden Quartalen vielleicht nicht ganz so prickelnd ausfallen, aber so etwas muss man in Kauf nehmen, wenn man sich eine zyklische Aktie während einer Abschwungphase kauft. Angesichts des heutigen Aktienpreises scheint es, als würde sich das Warten früher oder später auszahlen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt und hält Aktien von Ford.

Dieser Artikel wurde von Tyler Crowe auf Englisch verfasst und am 10.08.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!