The Motley Fool

Mittwochsbilanz: SAP und VW treiben den DAX, Kursfeuerwerk bei Zalando

Foto: Pixabay, markusspiske

Weder der Brexit noch die Ereignisse in Nizza und der Türkei haben dem DAX in der laufenden Woche schaden können. Am zweiten Handelstag drückten Gewinnmitnahmen das Börsenbarometer zwar unter die 10.000er-Marke, aber bereits am Mittwoch sorgten gute Quartalszahlen wieder für Kurssteigerungen.

Besonderen Grund zur Freude hatten Aktionäre eines Online-Händlers …

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was war an der Börse los?

Der gescheiterte Putschversuch in der Türkei war am Montag anscheinend nicht das wichtigste Gesprächsthema an der Frankfurter Börse. Der DAX (WKN:846900) eröffnete mit einem Plus von knapp 1 %. Allerdings konnte der deutsche Leitindex seinen Gewinn nicht behaupten und schloss kaum verändert beim Stand von 10.063 Punkten.

An die Spitze der DAX-Liste setzte sich Infineon (WKN:623100) mit einem Plus von 2,1 %. Die Aktie des Halbleiterherstellers profitierte von Übernahmefantasien. Diese waren nach einem Gebot in Höhe von rund 29 Mrd. Euro für den britischen Konkurrent ARM durch den japanischen Softbank-Konzern unter anderem von der Zockerpostille „Der Aktionär“ angeheizt worden. Auch ein im TecDAX(WKN:720327) notiertes Papier wurde durch diese Gerüchte angeschoben: Der Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor (WKN:927200) verteuerte sich um 6,3 %.

Am Dienstag setzten bei den deutschen Blue Chips Gewinnmitnahmen ein, die nach dem positiven Handelsverlauf der Vorwoche eigentlich schon für den Vortag erwartet worden waren. Der DAX fiel um 0,8 % auf 9.981 Zähler. Am schlimmsten erwischte es die Anteilscheine der Deutschen Bank (WKN:514000), die trotz guter Quartalszahlen des US-Konkurrenten Goldman Sachs 2,7 % abgaben.

Der „kleine Bruder“ des Leitindex, der MDAX (WKN:846741), konnte rund 0,5 % zulegen. Der dort notierte Online-Modehändler Zalando (WKN:ZAL111) war nämlich nach der Vorlage guter Quartalszahlen und der darauf folgenden Erhöhung der Gewinnprognose durch die Decke gegangen. Bei Handelsschluss zeigte die Aktie ein Schrei-vor-Glück-Plus von etwa 22 %.

Am Mittwoch sorgten gute Quartalszahlen des Automobilkonzerns VW (WKN:766403) und der Software-Schmiede SAP (WKN:716460) für positive Stimmung auf dem Parkett. Bis 16:15 Uhr stieg der DAX um 1,4 % und überwand dabei mühelos wieder die 10.000er-Hürde. SAP-Anteilscheine stiegen um 5,2 % und VW-Papiere kletterten um 6,1 % (Stand jeweils 16:15 Uhr).

Wie geht es weiter?

Der Donnerstag (21.07.) steht ganz im Zeichen der Quartalsberichterstattung. In Deutschland legt Daimler (WKN:710000) Zahlen vor und in den USA berichten u. a. Biogen, General Motors, AMD, Starbucks, AT&T, PayPal und Visa.

Am Freitag (22.07.) veröffentlichen die US-Unternehmen General Electric, Moody’s und American Airlines ihre Quartalsergebnisse. In Deutschland werden die Juli-Werte der Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende und das Dienstleistungsgewerbe bekannt gegeben.

Wir wünschen den Lesern des Motley Fool eine angenehme Restwoche.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Winfried Rauter besitzt keine der im Text genannten Aktien. The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Apple, Biogen, PayPal Holdings, Starbucks und Visa. The Motley Fool besitzt Aktien von General Electric und hat die folgenden Optionen: long Januar 2018 $90 Calls auf Apple und short Januar 2018 $95 Calls auf Apple. The Motley Fool empfiehlt General Motors und Moody's.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!