MENU

Aktientipps, die du wirklich ernst nehmen kannst

BILDQUELLE: GETTY IMAGES.

Im Leben ist es ein guter Ratschlag, sich von Leuten mit den besten Ideen inspirieren zu lassen. Bei Aktientipps wird die Sache allerdings oft schwierig, weil es nicht einfach ist, zwischen guten und schlechten Ratschlägen zu unterscheiden.

Mit ein paar einfachen Tricks kannst du aber in Zukunft ernstzunehmende Aktientipps finden, die einen großen Unterschied in deinem Portfolio machen können.

Lass die Marktschreier außen vor

Es ist immer am einfachsten auf denjenigen zu hören, der am lautesten schreit. Das solltest du aber auf keinen Fall tun.

Jede interessante Aktie wird fast immer auch gleichzeitig von jemandem als interessanter Short-Kandidat gesehen und es wird darauf gewettet, dass sie in den Keller geht. Professionelle Short-Investoren sind auch deshalb gerne besonders laut, weil sie oft versuchen schnell möglichst viel Aufmerksamkeit zu generieren und somit im besten Fall ihre Prognose am Markt selbst wahr machen, indem sie die Aktie schlecht reden und somit für einen Kursverfall sorgen.

Nur mit dem Shorten von Aktien ist allerdings noch niemand unglaublich reich geworden und einfache Mathematik zeigt, dass man gar nicht erst damit anfangen sollte. Im besten Fall geht das Unternehmen Pleite und du verdoppelst deinen Einsatz, aber im schlimmsten Fall musst du viel mehr Geld zurückzahlen, als du investiert hast. Es gibt keine Grenze dafür wie schlecht ein Short laufen kann.

Oftmals ein gutes Stück seriöser, aber nicht unbedingt besonders nützlich, sind die Meinungen von professionellen Aktienanalysten, die ihre Einzelanalysen und oftmals den dazugehörigen Wertpapierhandel verkaufen wollen. Sie neigen dazu, viel zu optimistisch zu sein und sind nicht selten in einem Interessenkonflikt, weil ihr Arbeitgeber auch oft das analysierte Unternehmen als Kunden hat. Das Ergebnis sind Analysen, die für Privatinvestoren meistens wenig Mehrwert haben.

Schau nicht darauf, was Leute sagen, sondern was sie machen

Eine vielversprechendere Idee ist es, sich bei erfolgreichen Investoren inspirieren zu lassen. Das geht oftmals einfacher als man denkt, da Fonds dazu verpflichtet sind, regelmäßige Informationen zu veröffentlichen, die meistens die größten Aktienpositionen offen legen.

Man sollte natürlich zuerst einmal versuchen einen fähigen Manager zu identifizieren. Wer über zehn Jahre lang deutlich besser als der Markt war, sollte über Glück und Zufall hinaus bewiesen haben, dass er gute Arbeit macht.

Am informativsten sind in der Regel die größten Aktienpositionen, die ein Fonds besitzt und es ist meistens ein gutes Zeichen, wenn ein Fondsmanager sich traut viel Geld in seine Lieblingsaktien zu stecken, denn eine Studie hat gezeigt, dass die größten Positionen im Vergleich zum gesamten Fonds deutlich bessere Renditen erzielen. Die 5 größten Aktienpositionen hatten im Vergleich zum Rest des Portfolios eine 3,75 % höhere Rendite.

Natürlich weiß man nie, wann genau ein Fonds anfängt seine Unternehmensanteile wieder zu verkaufen, aber fast alle erfolgreichen Manager haben gemeinsam, langfristig in Unternehmen zu investieren und man braucht nicht zu große Sorgen zu haben, dass ein interessantes Portfolio in ein paar Tagen schon wieder ganz anders aussehen könnte.

Sich von talentierten Investmentmanagern inspirieren zu lassen, ist vielleicht der beste und einfachste Weg, um an vielversprechende Aktientipps zu kommen.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.