MENU

Wie würde Warren Buffett auf den Brexit reagieren?

Foto: The Motley Fool

Großbritannien steht aktuell vor der größten politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit seit vielen Jahren. Daher ist es auch für die Investoren schwer zu bestimmen, wie sie reagieren sollen und was die nächsten Schritte sein sollten. In solch einer Situation kann es helfen, sich anzusehen, wie einige der erfolgreichsten, erfahrensten und klügsten Investoren in solchen Situation reagieren könnten. In diesem Fall gibt es niemanden, der besser dafür qualifiziert wäre als Warren Buffett.

Eines der wichtigsten Dinge, die man von ihm lernen kann, ist seine Fähigkeit, ruhig zu bleiben, wenn andere Investoren um ihn herum in Panik verfallen. Während der Kreditkrise zum Beispiel, als der S&P 500 ins Bodenlose fiel, investierte Warren Buffett viel in Bankaktien. Mitte der 70er, als die Aussichten für die Weltwirtschaft mehr als unsicher war, sagte Buffett auf die Frage nach seiner Meinung: „Ich fühle mich wie ein notgeiler Typ in einem Harem… Das ist genau die Zeit, um mit dem Investieren anzufangen.”
Unsicherheit voraus

Heute ist die Unsicherheit ähnlich. Die Briten werden bald einen neuen Premierminister wählen und obwohl Theresa May gerade Favoritin ist, haben auch die vorhergehenden Wahlen innerhalb der konservativen Partei schon zu Überraschungen geführt. Immerhin war David Cameron 2005 alles andere als ein Favorit. Daher wird es wahrscheinlich zahllose Verwicklungen geben und wenn ein neuen Premierminister gewählt wird, dann besteht immer noch große Unsicherheit darüber, was letztendlich mit der EU ausgehandelt wird.

Für die britische Wirtschaft sind das gerade sehr unsichere Zeiten. Sogar die Bank von England überlegt sich, ihre Geldpolitik etwas zu lockern. Damit sind Zinssenkungen und Quantitative Easing wieder ein Thema in den kommenden Monaten. Obwohl eine Rezession nicht garantiert ist, wären nur wenige Investoren überrascht, wenn es dazu kommen würde und die britischen Aktien weiter unter Druck geraten würden.

Nur Bares ist Wahres

Das ist eine Situation, in der Investoren wie Warren Buffett die besten Geschäfte machen. Zuerst einmal würden sie sicherstellen, genug Barmittel zur Verfügung zu haben, um von fallenden Kursen profitieren zu können. Obwohl mehrere Branchen schon eingebrochen sind, könnte das große Ausmaß der Unsicherheit, das uns noch bevorsteht, die Aktien an den britischen Börsen und solche, die sich sehr auf Großbritannien konzentrieren weiter nach unten drücken. Daher solltest du sicherstellen, dass du genug Bares hast, um gute Käufe zu tätigen.

Investoren wie Warren Buffett würden dann wahrscheinlich Unternehmen auswählen, die eine große Sicherheitsmarge bieten, finanziell solide sind und eine klare Strategie haben, mit der sie nicht nur die wirtschaftlichen Turbulenzen überstehen, sondern auch noch davon mehr profitieren können als die Konkurrenten. Indem man solche Aktie kauft, generiert man langfristig unglaubliche Renditen, obwohl es kurzfristig volatil werden könnten und Verluste auf dem Papier auftreten können.

Tatsache ist, dass Investoren wie Warren Buffett einen langen Zeithorizont haben. Die Realität ist, dass himmelhohe Gewinne davon kommen, dann zu kaufen, wenn wenige andere kaufen. Der Brexit könnte solch eine Situation schaffen und daher eine goldene Ära für langfristige Investoren einläuten.

Kauf Aktien, die Warren Buffett kaufen würde...aber nicht kaufen kann

Weißt du, dass es viele gute Aktien gibt, die Warren Buffett nicht kaufen kann? So ist es. Und obwohl er diese Aktien nicht kaufen kann, du kannst es. Um drei dieser zu-klein-für-Buffett Aktien zu sehen, klick hier.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und wurde am 07.07.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.