MENU

Warum die Netflix-Aktie im Juni um 11 % gefallen ist

Foto: The Motley Fool

Was ist passiert?

Die Aktie von Netflix  (WKN:552484) ist im Juni laut Daten von S&P Global Market Intelligence um 11 %gefallen.

NETFLIX DATEN VON YCHARTS.

NETFLIX DATEN VON YCHARTS.

Das Streamingunternehmen hat dieses Jahr schon 15 % verloren und liegt damit nur knapp über dem Markt. Netflix hat in den letzten 52 Wochen 3 % gewonnen verglichen mit 2 % beim S&P 500.

Und weiter?

Die Investoren haben sich von der Aktie distanziert. Sie sorgen sich um das langsamere Wachstum, das sich in den Ergebnissen von Q1 noch nicht abgezeichnet hatte. Im April waren diese Zahlen in vielerlei Hinsicht beeindruckend. Netflix meldete einen Rekordgewinn bei den Neuabonnenten dank der höchst erfolgreichen weltweiten Expansion.

BILDQUELLE: NETFLIX.

BILDQUELLE: NETFLIX.

CEO Reed Hastings und sein Team erwarteten, dass das Unternehmen in Q2 nur 500.000 Neukunden in den USA gewinnen würde. International sollten es 2 Millionen in allen internationalen Märkten sein. Jede dieser Zahlen ist deutlich niedriger als das Wachstum des letzten Jahres und zusammen wäre das eine Verlangsamung von 24 %.

Aber das ist nicht nur eine Frage von einem Mangel an Nachfrage. Netflix führt gerade bei seinen amerikanischen Kunden eine größere Preiserhöhung durch, die das Wachstum eine Weile unterdrücken sollte. Aber dieser Schritt ist nötig, um mehr Content zu produzieren. In der Zwischenzeit muss sich die internationale Prognose mit dem sensationellen Launch in Australien und Neuseeland aus dem Vorjahr messen. Da Netflix aber gerade keinen neuen Markt eröffnet, werden diese Zahlen im Vergleich weniger beeindruckend aussehen.

Wie geht’s jetzt weiter?

Diesen Monat werden die Investoren mehr erfahren, da die Ergebnisse für Q2 nach Börsenschluss am 18 Juli verkündet werden. Aufgrund der volatilen Natur dieser Aktie braucht man als Investor einen langfristigen Anlagehorizont. Das Abonnentenwachstum ist hier von unschätzbarer Wichtigkeit, aber die Aktionäre sollten sich mehr darauf konzentrieren, ob das Unternehmen sich einen größeren Wettbewerbsvorteil erarbeitet. Solide Renditen werden von besserem Unterhaltungsangebot angetrieben und sollten die Position in all den großen Märkten auf der Welt festigen. Daher solltest du darauf achten, ob Netflix in diesen Bereichen Fortschritte erzielt und dir nicht von den monatlichen Kursbewegungen die Sicht vernebeln lassen.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Netflix.

Dieser Artikel wurde von Demitrios Kalogeropoulos auf Englisch verfasst und wurde am 05.07.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.