The Motley Fool

3 Brexit-resistente Aktien: ARM Holdings, Hikma Pharmaceuticals und PZ Cussons

Foto: Pixabay, blickpixel

Viele Aktien an der Londoner Börse schlagen sich gut, da man nach dem Referendum zwei Phänomene beobachten kann. Die zyklischen Aktien, die von Großbritannien stark abhängig sind, sind schwächer, da die Angst einer bevorstehenden Wirtschaftsschwäche in Großbritannien umgeht. Aber die Investoren treiben die Kurse der Aktien nach oben, die in defensiven Industriezweigen arbeiten, wovon viele ihre Einnahmen auch in anderen Ländern generieren.

Das schwache Pfund macht die Gewinne aus dem Ausland dann auch nach der Umrechnung wertvoller. Darüber hinaus tendieren defensive Werte dazu, in unsicheren Zeiten höher bewertet zu werden, da sie kontinuierlich Geld generieren.
Was sollte man jetzt tun?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wir können jetzt entweder nach Schnäppchen Ausschau halten unter den Aktien, die gefallen sind oder uns auf Aktien konzentrieren, die sich gut schlagen und damit beweisen, wie krisensicher das zugrunde liegende Geschäft ist.

Beide Ansätze sind gut. Umsichtige Auswahl scheint attraktive Renditen für Investoren zu bringen, die willens sind, ihre Aktien jahrelang zu halten anstatt nur Wochen oder Monate.

Daher möchte ich heute drei der starken Unternehmen unter die Lupe nehmen, die wahrscheinlich den negativen Auswirkungen des Brexit widerstehen werden: ARM Holdings (WKN:913698), Hikma Pharmaceuticals (WKN:A0HG69) und PZ Cussons (WKN:A0LAV3). Wenn die Börse weiter steigt und viele damit überrascht, was einige Analysten in London auch glauben, dann denke ich, könnten diese drei zu den Gewinnern gehören-´.

Wachstum auf Kurs

Der Mikrochip-Designer ARM Holdings ist bisher ein klarer Gewinner des Referendums. Die Aktien des Unternehmens waren schon bei 860p im Februar, werden aber aktuell bei 1.115p gehandelt. Kurstreiber waren vielleicht das schwache Pfund, da ARM viel seiner Umsätze im Ausland generiert.

Zusätzlich dazu ist das Geschäft von ARM stark. Das Unternehmen nimmt eine einzigartige Position im Chipmarkt für die heutigen Massenprodukte wie Smartphones und Computer ein. Die Vorstände sehen ein anhaltendes Wachstumspotenzial in Bereichen wie Server und Anwendungen für das sogenannte Internet der Dinge. Im April zeigten die Ergebnisse aus Q1, dass die Umsätze im Jahresvergleich um 14 % und der Gewinn pro Aktie um 15 % gestiegen war. Der Brexit scheint an ARM spurlos vorübergegangen zu sein.

Ich denke, der proaktive Ansatz von ARM bei Forschung und Entwicklung wird das Unternehmen auch weiterhin an vorderster Front technologischer Trends halten. Daher scheinen die Wachstumsaussichten hier intakt.

Defensive Expansion

Hikma Pharmaceuticals konzentriert sich auf eine große Bandbreite an generischen und lizensierten Pharmaprodukten. Der Sektor tendiert dazu defensiv zu sein, solange die Nachfrage stabil bleibt, was oft einen zuverlässigen Cashflow generiert.

Hikma holt das Maximum aus seinen Möglichkeiten heraus und expandiert sowohl organisch als auch durch Übernahmen. Seit 2008 ist die Aktie um 750 % gestiegen, aber es gibt immer noch großes Wachstumspotenzial. Die Analysten glauben, die Gewinne könnten bis 2017 um 46 % steigen. Das Unternehmen arbeitet überall auf der Welt und meldet seine Gewinne in US-Dollar, was gut ist, wenn das Pfund so schwach ist.

Konsumgüter

Es wäre ein Versäumnis, wenn nicht auch ein Konsumgüterhersteller hier Erwähnung finden würde. Solche Unternehmen sind für ihre Zuverlässigkeit beim Geld verdienen bekannt. Immerhin kaufen die Kunden das Produkt immer wieder. PZ Cussons passt genau auf dieses Profil mit seinen beliebten Marken wie Imperial Leather, Carex, Cussons und Morning Fresh.

Defensive Unternehmen wie PZ können Rezessionen widerstehen, da die Kunden ihre Produkte kaufen, egal wie hart die Zeiten sind. Viel von den Umsätzen des Unternehmens kommt auch aus dem Ausland und ich glaube, das Unternehmen wird sich gut schlagen, wenn es wirtschaftlich ungemütlich wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von PZ Cussons. The Motley Fool UK hat ARM Holdings und Hikma Pharmaceuticals empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Kevin Godbold  auf Englisch verfasst und wurde am 03.07.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!