The Motley Fool

Kann die Aktie von Monsanto den Investoren weiter solide Renditen bescheren?

Foto: Monsanto

Die Agrarindustrie spielt eine wichtige Rolle dabei, sicherzustellen, dass die Menschen auf der ganzen Welt genug zu essen bekommen. Monsanto (WKN:A0HGWV) macht sein Geschäft damit, den Bauern zu helfen, höhere Ernten zu erzielen. So helfen die Produkte von Monsanto den Pflanzen Schädlingen, Pflanzenkrankheiten und widrigen Wetterbedingungen zu widerstehen. Einige dieser Produkte sind kontrovers, Monsanto ist dennoch ein lukratives Investment für die Investoren geblieben. Aber in letzter Zeit lief es für die Agrarindustrie nicht besonders gut und kommenden Mittwoch, wenn das Unternehmen die Zahlen zum zweiten Steuerquartal veröffentlicht, dann erwarten die Investoren nur mäßiges Gewinnwachstum bei einem Umsatzrückgang. Daher wollen wir jetzt einen Blick darauf werfen, wie Monsanto sich in letzter Zeit geschlagen hat und was die Investoren in diesem Bericht gerne sehen würden.

Die Daten

Erwartetes Gewinnwachstum pro Aktie 1,30 %
Erwartetes Umsatzwachstum (1,7 %)
Erwartetes KGV 20,1
Erwartetes durchschnittliches Wachstum für die nächsten 5 Jahre 8,10 %

DATENQUELLE: YAHOO! FINANCE.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werden die Gewinne von Monsanto wachsen?

Die Investoren hatten gemischte Gefühle in den letzten Monaten, was die Gewinne von Monsanto angeht, Sie haben die Erwartungen für das zweite Steuerquartal um 0,05 US-Dollar pro Aktie erhöht, aber ihre Einschätzungen für das laufende und das nächste Steuerjahr um 2 bis 4 % nach unten korrigiert. Der Aktie hat die Unsicherheit nichts anhaben können. Sie ist seit Ende März um mehr als 18 % gestiegen.

Die Zahlen des ersten Quartals zeigen schon die Schwierigkeiten, die das Unternehmen in den letzten Monaten hatte. Die Umsätze fielen um 23 % verglichen mit dem Vorjahr und eine beträchtliche Umstrukturierung führte dazu, dass Monsanto mehr als eine Viertelmilliarde Dollar verlor. Selbst nach den Anpassungen durch die außerordentlichen Posten erlitt Monsanto immer noch einen Verlust. Ein zweistelliger Umsatzeinbruch hat sowohl die Sparte Saatgut und Gentechnik getroffen, wie auch das Agrargeschäft. Das Unternehmen gab an, man erwarte für das Gesamtjahr 2016 einen Gewinn am unteren Ende des Ausblicks.

Die meisten Investoren kaufen Monsanto nur wegen dem Potenzial für Fusionen und Übernahmen. Lange Zeit hat sich Monsanto aber selbst als Möchtegernkäufer gezeigt. Es hat andere Unternehmen im Bereich Agrarproduktivität gesucht, um seine Wettbewerbsvorteile aufrecht zu erhalten und um Synergien zu finden. Das soll das Unternehmen vergrößern und das Geschäft lukrativer machen.

Im Mai wurde das aber auf den Kopf gestellt und Monsanto fand sich selbst als potenzielles Übernahmeopfer eines Gebots von Bayer. Die ersten Berichte sprachen von einem Gebot von 40 Milliarden US-Dollar, aber das letztendliche Gebot lag dann bei 62 Milliarden US-Dollar in Cash oder 122 US-Dollar pro Aktie. Das hatte einen Anstieg des Kurses mit sich gebracht, aber viele sahen das Gebot von Bayer als beleidigend niedrig.

Daher ließ sich Monsanto auch nicht lange Zeit, um das Angebot von Bayer abzulehnen, obwohl es scheint, als wäre die Tür für weitere Verhandlungen noch nicht ganz geschlossen. Monsanto meinte, der Vorschlag könnte den Kunden der beiden Unternehmen Vorteile bringen, aber das Angebot wäre „unvollständig und finanziell unpassend”. Daher habe man das Angebot auch ausgeschlagen. Seitdem hat Bayer keinen Versuch mehr gestartet, ein höheres Gebot abzugeben und die Konkurrenten von BASF haben auch kein Gegenangebot abgegeben.

Monsato glaubt immer noch, auch allein viel Potenzial zu haben. Mit einigen neuen Produkten versucht der Agrarspezialist über den Chemikalienbereich hinauszugehen, um Lösungen zu bieten, die es den Landwirten erlauben, weniger andere Materialien und Ressourcen zu benutzen, um ihre Erträge zu steigern. Um dabei aber erfolgreich zu sein, wird Monsanto auf höhere Getreidepreise warten müssen, um den Bauern einen finanziellen Anreiz zu geben. Monsanto wird aber auch seinen Wettbewerbsvorteil aufrecht erhalten müssen, da gerade eine Konsolidierung bei seinen Hauptkonkurrenten vorgenommen wird, die größere Bedrohungen für das Geschäft mit sich bringen werden.

Beim Quartalsbericht von Monsanto sollten sich die Investoren darauf konzentrieren, was das Management über das Angebot von Bayer und die künftigen Pläne bei Fusionen und Übernahmen sagt. Ob Monsanto jetzt das Ziel oder das kaufende Unternehmen sein wird, das Unternehmen wird weiterhin auf dem Markt für Fusionen und Übernahmen nach Wachstumsmöglichkeiten suchen. Die gesamte Strategie zu verstehen, wird den Aktionären helfen, vorherzusehen, was man von dem Agrarriesen in den nächsten Monaten und Jahren erwarten kann.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und wurde am 23.06.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!