The Motley Fool

Die 3 besten Technologie-Aktien für 2016: IBM, Activision Blizzard und Facebook

Foto: Pixabay, geralt

Die „beste“ Aktie kann man auch im Technologiebereich nicht so einfach empfehlen. Eine Aktie, die auf einen Investor im Hinblick auf Risiko-Toleranz, Zeitfenster und Ziele passt, könnte völlig unpassend für einen anderen sein.

Die folgenden drei Technologie-Aktien sind jedoch unter den besten für Investoren, die 2016 nach Wachstum, Einkommen und/oder Wert suchen. Hier kannst du nun lesen, warum IBM (WKN:851399) , Activision Blizzard (WKN:A0Q4K4) und Facebook (WKN:A1JWVX) unter den besten Technologie-Aktien für 2016 sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Quelle: IBM

Quelle: IBM

Wachstum und Einkommen

IBM steht nicht auf den „Kauf-Listen“ vieler Analysten. Es hat zwar vor Kurzem ein Upgrade von einem Analysten bekommen, der auf dem Konsens-Preisziel von 144,32 US-Dollar basierte und damit über 6 % unter IBMs Aktienkurs am 8. Juni lag, aber es ist offensichtlich, dass Kenner nicht an die „strategischen Imperative“ von CEO Ginni Rometty glauben, um das Unternehmen zu wandeln.

Das ist ihr Problem, denn Investoren haben angefangen, daran zu glauben und IBMs Kurs ist in diesem Jahr um 12 % gestiegen. Warum? Weil IBM Schritte unternimmt, um in den Bereichen Cloud, Internet der Dinge und Datenanalyse zu dominieren. Jeder dieser Bereiche birgt ein großes Potenzial. Von verwalteten Dienstleistungen, die über die Cloud geliefert werden, wird erwartet, dass sie in nur zwei Jahren einen 256 Milliarden US-Dollar schwereren Markt ausmachen sollen und IBM ist bereits der anerkannte Marktführer in diesem Bereich.

Ähnliches gilt für das Internet der Dinge und Big-Data-Analysen. Das sind dank seiner strategischen Imperative starke Felder für IBM. Mit einer jährlichen Run Rate von 29,8 Milliarden US-Dollar machen IBMs transformative Initiativen bereits 37 % der Gesamtverkäufe aus – und diese Zahl wächst in jedem Quartal. Für Investoren, die nach Einkommen und langfristigem Wachstumspotenzial suchen, ist IBMs Dividendenrendite in Höhe von 3,65 % eine der besten im Technologiebereich.

Quelle: Activision Blizzard

Pures Wachstum

Trotz Activisions Aktienpreisanstieg um 9 % seit der Gewinnankündigung am 5. Mai, bleibt das Unternehmen für Wachstums-Investoren ein Schnäppchen. Was Activisions glanzloses Jahr ausmacht – die Aktie ist um ungefähr 2 % gesunken –  ist die Tatsachen, dass es zuvor ein spektakuläres Quartal hingelegt hat. Es dominiert Videospiele – ein Markt von dem erwartet wird, dass er in diesem Jahr 99,6 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren wird und Activisions Akquisition von King Digital Entertainment zahlt bereits Dividenden aus.

King steht unter anderem hinter Candy Crush und hat 463 Millionen monatlich aktive Nutzer mitgebracht, wodurch Activisions Anzahl auf 544 Millionen erhöht wurde. Activision Blizzards Umsatz aus in-Game-Inhalten ist im letzten Quartal um 20 % gestiegen, aber er ist um 80 % nach oben geschnallt, wenn man dein Einfluss von King einbezieht. Es verwundert daher nicht, dass Activision Rekordumsätze und Rekordgewinne je Anteil im letzten Quartal verbuchen konnte. Sie sind um 29 % und 44 % gestiegen. Und da King jetzt komplett integriert ist, hat Activision seine Prognose für das Jahr erhöht.

Activisions jüngster Deal mit Facebook, in dem es darum geht, Online-Gaming und Soziale Medien zusammenzubringen, könnte für beide eine große Sache sein. Gamers werden bald in der Lage sein, ihre Spiele live zu streamen – mit der Option, dass Facebook-Freunde das abonnieren können. Der Facebook-Deal, die Tatsache, dass Activision mit dem 17,8-fachen seiner zukünftigen Einnahmen gehandelt wird (ungefähr die Hälfte seiner aktuellen Bewertung) und Kings dominante Stellung im Bereich Mobile Gaming sorgen für viele Vorteile und ein hohes Potenzial für Activision Blizzard, womit es einen Platz auf der Liste der besten Wachstums-Tech-Aktien 2016 verdient hat.

Quelle: Facebook

Kein Ende in Sicht

Wenn Facebooks beeindruckendes erstes Quartal eine Ausnahme wäre, würde es nicht auf eine Liste der besten Technologie-Aktien gehören. Facebooks Werbeeinnahmen sind innerhalb der drei Monate um 57 % gestiegen und haben damit 5,2 Milliarden US-Dollar erreicht. Es hat sein Einkommen aus Operationen auf 2 Milliarden US-Dollar mehr als verdoppelt und seine monatlich aktiven Nutzer auf 1,65 Milliarden erhöht. Leistungen wie diese sind jedoch für den Giganten der Sozialen Netzwerke normal geworden. Fast die Hälfte der Nutzer auf der Welt besucht Facebook-Freunde monatlich und 1,09 Milliarden Nutzer loggen sich jeden Tag ein.

Was Facebooks Platz auf dieser Liste der besten Tech-Aktien 2016 ausmacht, ist nicht, was es geleistet hat, sondern vielmehr, was es noch nicht getan hat. Der Anfang von Video-Werbung auf Facebook und die Monetarisierung von Instagram haben sich positiv auf seine soliden Finanzen ausgewirkt und das wird so weiter gehen.

Aber Facebook ist wegen seiner durchschnittlich 1 Milliarde WhatsApp-Besucher im Monat und den 900 Millionen Nutzern des Messenger ideal für langfristig orientierte Investoren, die nach Jahren mit stetigem Wachstum suchen. Diese beiden Quellen wurden noch nicht zu Geld gemacht. Nimm dazu Virtual-Reality-Größe Oculus und Facebook hat viele Alternativen, um seinen Aufstieg als König der digitalen Werbung fortzuführen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Activision Blizzard und Facebook. 

Dieser Artikel wurde von Tim Brugger auf Englisch verfasst und am 10.6.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!